Couchtisch John – So macht Ihr aus Eurem Alten Tisch etwas Besonderes

Arbeitsaufwand: ca. 12 Stunden
Materialkosten: ca. 100€*
Eingesetzte Materialien:

  • Synthetikpinsel in verschiedenen Größen (ca. 3€/Stück)
  • Holzisoliergrund von Schöner Wohnen in Weiß (ca. 15€ / 750ml-Dose)
  • Annie Sloan Chalk Paint „Pure“ (29€/1l-Dose)
  • Annie Sloan Chalk Paint „Paris Grey“ (29€/1l-Dose)
  • Malerkrepp (Abklebeband) (ab ca. 1€/Rolle)
  • Schleifpapier 80er-Körnung (ca. 5€/Rolle)
  • Schöner Wohnen Klarlack (15€/750ml-Dose)

 

Trenner

 
Couchtisch_John_1Bisher stand in unserem Wohnzimmer noch ein einfacher Couchtisch aus einem schwedischen Möbelhaus. Mit einer originellen Einrichtung oder mit Shabby Chic hatte dieser leider gar nicht zu tun. Also hielt ich die Augen offen nach einem schönen alten Couchtisch, den man aufarbeiten könnte. Schon nach kurzer Zeit wurde ich bei eBay Kleinanzeigen fündig. Für kleines Geld hatte jemand einen Couchtisch im Kolonialstil abzugeben. Noch am gleichen Tag hatte ich das gute Stück in meiner Garage und taufte es John. 🙂

 

1. Vorbereitung

Couchtisch_John_2Wie immer bei gebrauchten Möbeln stand im ersten Schritt die Reinigung an.
Hier entschied ich mich diesmal nur für einen Schwamm und Spülmittel. Ich wischte damit gründlich alle Flächen ab, nahm die Schublade heraus um sie auszuwischen und rieb dann alles trocken.

 

2. Grundierung

Um zu verhindern, dass später Flecken auf der frisch gestrichenen Farbe sichtbar werden würden, strich ich den kompletten Couchtisch im ersten Schritt mit Holzisoliergrund (mehr dazu unter Grundierungen). Dieser hat eine Sperrwirkung und würde jegliches Durchbluten verhindern.

Später stellte sich heraus, dass diese Vorsichtsmaßnahme eine gute Entscheidung war. Denn als der Isoliergrund getrocknet war, konnte ich an einigen Fugen gelbliche Verfärbungen erkennen. Diese Verfärbungen waren nun im Isoliergrund gebunden und würden nicht weiter hervordringen, wenn ich mit Kreidefarbe darüber strich. Hätte ich direkt mit der Kreidefarbe angefangen, dann wären diese Verfärbungen immer wieder durchgeschlagen, egal wie oft ich noch darüber gestrichen hätte.

Couchtisch_John_3

 

3. Weiße Kreidefarbe

Nun konnte ich also den gesamten Korpus mit weißer Farbe streichen. Dazu verwendete ich Chalk Paint von Annie Sloan in der Version „Pure“.
Mit einem großen Pinsel trug ich die Farbe überall satt auf. Dennoch reichte ein Anstrich nicht aus. Erst nach dem zweiten Durchgang war die Farbe überall deckend.

 

4. Graue Kreidefarbe

Couchtisch_John_7Um den Tisch etwas interessanter zu gestalten entschied ich mich dazu, die seitlichen Kassetten sowie das Innere der Tischplatte in grau zu streichen. Dazu verwendete ich den Ton „Paris Grey“ von Annie Sloan.

Vor dem Auftrag klebte ich die Kanten zu der weißen Farbe und die zwei Griffe der Schublade mit Malerkrepp ab.
Couchtisch_John_6In meinen Tipps beschreibe ich unter anderem wie Ihr Farbnasen hinter Malerkrepp verhindern könnt. Der hier beschriebene Trick war bei meinem Couchtisch aber gar nicht notwendig, da ich hinterher die Kanten und Farbübergänge sowieso noch anschleifen würde. Bei diesem Arbeitsschritt würde ich kleine Fehler einfach wegschleifen können und eine gewisse Unregelmäßigkeit würde das Shabby Chic Bild sogar noch etwas unterstützen.

 

5. Shabby Chic Finish

Wie immer am Ende eines Shabby Chic Projekts kam dann noch ein wenig Schleifpapier zum Einsatz. Denn dann werden immer Ecken, Kanten und alles was sonst so hervorsteht angeschliffen, so dass das Holz darunter stellenweise wieder zum Vorschein kommt. An den Stellen, die ich grau gestrichen hatte, schliff ich teilweise nur so viel ab, bis die weiße Farbe darunter zum Vorschein kam. So ergab sich am Ende eine Mischung aus dem dunklen Holz, Weiß und Grau.Couchtisch_John_10Couchtisch_John_8

 

6. Versiegeln

Wie Ihr sicherlich bereits wisst, ist Kreidefarbe sehr empfindlich. Jede Art von Schmutz bleibt sofort haften und ist, wenn überhaupt, nur noch mit viel Mühe zu entfernen. Deshalb ist es immer notwendig die getrocknete Farbe zu versiegeln. Für einen perfekten Shabby Chic Look empfiehlt sich dazu Möbelwachs, weil es sehr matt ist. Da es sich aber bei John um einen Tisch handelt, der sehr viel beansprucht wird, musste die Versiegelung möglichst widerstandsfähig sein. Daher entschied ich mich für einen Klarlack auf Wasserbasis. Dieser würde die Tischoberfläche bestmöglich vor Glasrändern, verschütteten Getränken oder Fettspritzern schützen.
Und dann war er auch schon fertig! John hat den alten Couchtisch abgelöst und verschönert nun unser Wohnzimmer!

*Kosten, wenn Ihr alle Materialien neu kaufen müsst

Trenner

 

Ähnliche Projekte zum Weiterlesen

Telefonbank                                                                       Buffetschrank

 

Kommentieren