Kreidefarbe bei Tchibo – Ich habe für Euch getestet, ob sie sich lohnt!


Kreidefarbe bei Tchibo? Ich würde sagen, spätestens jetzt ist es offiziell: Kreidefarbe ist ein Trend und kein DIY-Freund kommt daran vorbei. 😊 Aber ob die Farben von Tchibo auch was taugen? Ich habe mir das Set gekauft und für Euch getestet.

Trenner

 

Preis und Inhalt

Das Set kostet 8,99€ und auf dem Bild unten seht Ihr, was drin ist. Tchibo Kreidefarbe Test 1Es enthält eine Anleitung, zwei kleine Töpfe mit Kreidefarbe in rosa und in grau (jeweils 100ml) sowie einen kleinen Pinsel, zwei Bögen Schleifpapier (das habe ich auf dem Foto leider vergessen) und ein hübsches kleines Glas.
Somit kann man direkt mit einem kleinen Projekt starten, indem man das Glas anmalt. Es ist im Einmachglas-Stil gehalten und ist eigentlich ganz süß. Alles ziemlich klein, wirkt aber sehr nett.
Um zu sehen, wie die Farbe auf anderen Oberflächen funktioniert, habe ich mir einen kleinen Holzkasten für Kosmetiktücher zu meinem Test dazu geholt. Den habe ich mal als Rohling bei Amazon gekauft (Amazon Kosmetiktuchspender unbehandelt) und jetzt war seine Zeit gekommen.

 

Geruch

Nach dem Öffnen der Töpfchen habe ich erstmal geschnuppert und festgestellt, dass der Geruch total ok ist. Wie alle Kreidefarben ist auch die Kreidefarbe von Tchibo nicht total geruchslos. Aber das, was man riechen kann ist nicht besonders aufdringlich oder unangenehm. Dafür einen Daumen hoch.

 

Konsistenz

Etwas zum Umrühren ist nicht mit dabei, also habe ich den Stiel eines alten Löffels genommen, um die Farbe gut durchzurühren. Dabei habe ich festgestellt, dass die Konsistenz der Farbe extrem dick ist. Auf meinem Löffelstiel bleibt die Farbe stehen wie ein dicker Pudding. So mag ich Kreidefarbe! Also auch dafür einen Daumen hoch.

 

Handhabung

Die Farbe lässt sich durch ihre dicke Konsistenz schön satt verstreichen. Dabei ist das Arbeiten mit dem kleinen Pinsel aus dem Set allerdings etwas umständlich. Das Glas ist zwar auch sehr klein, aber selbst dafür hätte man ruhig einen größeren Pinsel nehmen können. Für das Grau habe ich auf meinem Kosmetiktuchspender dann später einen größeren Pinsel aus meinem Repertoire verwendet.
Auf dem Glas rutschte der erste Anstrich sehr. Ihr könnt auf dem Bild sehen, dass die Farbe erstmal überhaupt nicht deckt, weil sie keinen Halt findet.Tchibo Kreidefarbe Test 4 Aber das ist bei einer so glatten Oberfläche normal und würde mit jeder anderen Kreidefarbe auch nicht besser gehen. Auf dem Holz war das Streichen dann sehr angenehm und ich war im Nu fertig.Tchibo Kreidefarbe Test 5

 

Deckkraft und Farbton

Das Rosa gefällt mir recht gut. Es ist nicht zu pink, sondern ein schönes Altrosa, das sich perfekt für den Vintage Look eignet. Das Grau erschien mir beim Streichen viel zu dunkel. Ich habe bei meinem Kosmetiktuchspender die zwei großen Seiten komplett damit gestrichen und muss sagen, dass ich mir während des Streichens nicht so sicher war, ob das Ganze am Ende gut aussehen würde.Tchibo Kreidefarbe Test 6 Aber nach dem Trocknen wurde das Grau um einiges heller und harmoniert nun super mit dem Rosa. An den Seiten habe ich mit beiden Farben einen leichten Ombre Effekt erzielt, indem ich die nassen Farben ein wenig ineinander gemischt habe.
Beide Farben haben eine super Deckkraft. Schon nach dem ersten Anstrich auf dem Holz war die Farbe deckend. Auf dem Glas habe ich zwei Anstriche gebraucht, aber das ist der sehr glatten Oberfläche geschuldet. Hier gibt es also auch überhaupt nichts zu meckern.

 

Schleifbarkeit

Nach dem Trocknen der Kreidefarbe habe ich dem Glas und meiner Box den typischen Shabby Look verpasst. Mit dem mitgelieferten Schleifpapier habe ich Ecken und Kanten abgeschliffen und somit den Untergrund wieder zum Vorschein gebracht.Tchibo Kreidefarbe Test 7 Das klappte insgesamt ganz gut, auch wenn das Schleifpapier eher fein und sehr steif ist. Dadurch lag es sich nicht ganz so schön in der Hand wie mein übliches Schleifpapier und das Abtragen der Farbe dauerte ein wenig länger.

 

Haltbarkeit

Normalerweise müsste die Kreidefarbe jetzt versiegelt werden. Bei dem Set ist aber weder Wachs noch Klarlack dabei, also habe ich meine zwei Gegenstände einfach so belassen. Mit einem spitzen Gegenstand habe ich dann die Haltbarkeit gecheckt. Die Farbe lässt sich leider sehr einfach von dem Glas abkratzen. Für den Used Look hätte ich wahrscheinlich noch nicht einmal Schleifpapier, sondern einfach nur meine Fingernägel gebraucht. Grundsätzlich hält Kreidefarbe aber auf extrem glatten Oberflächen nie optimal und somit finde ich das Ergebnis nicht dramatisch. Auf dem rauen Holz hält die Farbe dafür sehr gut. Sie lässt sich nicht so einfach wegkratzen. Allerdings entstehen insbesondere auf dem Grau helle Spuren, wenn man darüber kratzt.

 

Fazit

Kaufempfehlung von mir? Ich glaube es ist klar, dass dieses Set keine komplette Heimwerker-Ausstattung ersetzen kann. Dafür ist der Pinsel zu klein, das Glas ebenfalls eher winzig und mit dem mitgelieferten Schleifpapier ist das Arbeiten auch nicht so optimal. Außerdem fehlt die Versiegelung für die Farbe.

Trotzdem finde ich das Set total süß und die Kreidefarbe ist recht hochwertig. Würde ich meine Bewertungsskala anlegen, die Ihr schon aus meinem Artikel Meine Top 5 Kreidefarben kennt, dann würde sie für die Tchibo Kreidefarbe so aussehen:Tchibo Kreidefarbe Test 9

Ich würde also sagen, ja, das Set kann man sich ruhig kaufen, wenn man Kreidefarbe einmal ausprobieren möchte. Super eignet es sich vor allen Dingen als Geschenk für eine DIY-begeisterte Freundin. Sie kann damit direkt starten und sich ein wenig an das Thema Kreidefarbe rantasten.

Die zwei Farben passen gut zueinander und die Farbe erscheint mir sehr ergiebig. Auch wenn man damit sicherlich keine ganze Kommode streichen kann, für ein paar Deko-Gegenstände reicht es auf jeden Fall. Bei dem Preis kann man auch nichts sagen. Für 8,99€ bekommt man ein süßes Bastelset, das Lust auf mehr macht.Tchibo Kreidefarbe Test 8

Hier auf meiner Webseite findet Ihr noch viel mehr Infos zu Kreidefarbe. Beispielsweise auf meiner Seite Kreidefarbe und Kalkfarbe und in meinen Artikeln Kreidefarbe – Die 5 häufigsten Fragen und Kreidefarbe – Die 10 häufigsten Fragen zur Anwendung.




Trenner

Zum Weiterlesen

Meine Top 5 Kreidefarben                                                   Kreidefarbe – Die 5 häufigsten Fragen

Merken

2 Replies to “Kreidefarbe bei Tchibo – Ich habe für Euch getestet, ob sie sich lohnt!”

Kommentieren