Stuhl Paul inkl. Test: Bosch PSM 18 LI Akku-Multischleifer

Shabby Chic Stuhl Paul 35bArbeitsaufwand: ca. 7 Stunden
Materialkosten: ca. 130€ (wenn Ihr alles neu kaufen müsst)
Eingesetzte Materialien:

  • Synthetikpinsel in verschiedenen Größen (ca. 3€/Stück)
  • Grund- und Decklack von Lignocolor (1K-Multi-Siegel) (ca. 15,29€/1Liter)
  • Malerkrepp (Abklebeband) (ab ca. 1€/Rolle)
  • Annie Sloan Chalk Paint „Emile“ (29€/1l-Dose)
  • Annie Sloan Chalk Paint „Pure“ (29€/1l-Dose)
  • Annie Sloan Chalk Paint „Duck Egg Blue“ (29€/1l-Dose)
  • Schleifpapier 80er-Körnung (ca. 5€/Rolle)
  • Bosch PSM 18 LI Akku-Multischleifer
  • Annie Sloan Möbelwachs (Soft Wax clear) (17€/500ml-Dose)
  • 1 fusselfreies Tuch

 

Trenner

 
Wie Ihr wisst, bin ich der Meinung, dass das Abschleifen von Möbeln vor dem Streichen nie falsch sein kann, wenn es um die Haltbarkeit des Anstrichs geht. Es gibt Hersteller von Kreidefarbe, die damit werben, dass die Farbe auf allen Untergründen problemlos hält und zwar auch dann, wenn man sie nicht vorbehandelt. Da soll der Anstrich auch halten, wenn man weder grundiert noch die Flächen anschleift. Ich habe aber die Erfahrung gemacht, dass die Haltbarkeit der Farben, egal um welche es sich handelt, auf einer glatten Oberfläche eben doch nie so gut sein kann, wie auf einer, die vorher angeschliffen worden ist. Aus diesem Grund schleife ich meine Möbelstücke mittlerweile fast immer an. Wenn es sich um ein Objekt handelt, was sowieso nur zur Deko gedacht ist und keinen Belastungen ausgesetzt ist, dann spare ich mir den Aufwand auch. Wenn es sich aber um ein Möbel handelt, das später auch genutzt werden soll, wie beispielsweise ein Stuhl, ein Tisch oder eine Kommode, dann würde ich Euch immer empfehlen vor dem Streichen anzuschleifen. Dabei müsst Ihr auch gar nicht viel von der Oberfläche abschleifen. Es reicht, wenn das Holz angeraut ist, so dass die Farbe etwas besseren „Grip“ bekommt. Wenn Ihr ein lackiertes Möbelstück habt, dass so alt ist, dass der Lack schon abgeplatzt und teilweise lose ist, dann müsst Ihr diesen natürlich so gut es geht entfernen. Einen alten Anstrich aber komplett herunterzunehmen ist in der Regel überhaupt nicht erforderlich.

Bisher habe ich die Schleifarbeiten meist mit einem Stück Schleifpapier von Hand vorgenommen. Zwar habe ich auch ein Multifunktionswerkzeug von Bosch (PMF 180E Multi), mit dem man auch schleifen kann. Das habe ich aber aus einem sehr einfache Grund eher selten benutzt: Das Ding war mir einfach zu anstrengend! Denn angeschlossen an Strom und einen Staubsauger macht es einen Höllenlärm und liegt dazu noch sehr schwer in der Hand. Sobald der Schalter umgelegt wurde, war ich einfach nur im Stress und war froh, wenn das Ding wieder aus war. Das Gerät selbst ist relativ schwer, so dass das Arbeiten mit einer Hand als Frau nicht so wirklich funktioniert und dazu hat es mir mit seiner Lautstärke und Kraft immer zugegeben auch ein wenig Angst gemacht.
Shabby Chic Stuhl Paul 6Bei all den Möbeln, die ich laufend bearbeite und den vielen zu schleifenden Flächen musste jetzt eine andere Lösung her. Für eine Frau musste es doch auch ein passendes Gerät geben! 😛 Denn das Schleifen mit der Hand wurde mir dann doch langsam etwas zu mühselig. Nach ein wenig Recherche im Internet bin ich dann auf ein Gerät gestoßen, das mir wegen der vielen positiven Bewertungen recht schnell sympathisch wurde: Der Bosch PSM 18 LI Home Series Akku-Multischleifer. Hier der Link zu amazon wo Ihr auch alle technischen Details finden könnt: Bosch PSM 18 LI Akku-Multischleifer.

Shabby Chic Stuhl Paul 2Dabei handelt es sich um ein handliches Schleifgerät ohne lästiges Kabel und mit einem Microfilter-System, so dass der Anschluss von einem Staubsauger auch nicht unbedingt notwendig ist. In der Hoffnung, dieses Gerät würde mir meine Shabby Chic Arbeiten erleichtern, war es schnell bestellt.

Quasi gleichzeitig konnte ich zwei sehr hübsche Vollholz-Stühle ergattern. An einem davon würde ich mein neues Gerät gleich ausprobieren und ausführlich testen. Meine Kommode Eva, die ich vor einiger Zeit umgestaltet hatte, wünschte sich einen Gefährten im gleichen Design. Diesen sollte Eva nun bekommen. Ich taufte den Auserwählten Paul und schon konnte es mit der Bearbeitung losgehen.

 

 

1. Abschleifen – Der Test: Bosch PSM 18 LI Akku-Multischleifer
Shabby Chic Stuhl Paul 7Der Multischleifer kam (wie fast alle Bosch-Geräte) in einem praktischen Koffer an. Darin befand sich das Gerät selbst, der Akku, das Ladegerät, der Auffangbehälter für Staub, drei teilbare Schleifblätter in drei verschiedenen Körnungen und die Bedienungsanleitung. Der Akku war sogar teilweise geladen und somit konnte es sofort losgehen!

 

Handlichkeit
Beim Herausnehmen des Geräts dachte ich sofort: „Och nö, das Ding ist ja doch recht schwer“. Denn so klein es auch ist, durch den Akku wiegt es schon ein bisschen was (1,3kg). Dieser Eindruck verlor sich aber beim Schleifen wieder. Denn ich muss sagen, das Arbeiten ging erstaunlich leicht von der Hand. Insbesondere dann, wenn man den Schleifer auf die zu bearbeitende Fläche auflegen kann, merkt man das Gewicht gar nicht mehr. Senkrecht oder sogar über Kopf zu arbeiten, ist sicherlich etwas anstrengender, aber geht auch noch ganz gut! Wenn ich das mit der Höllenmaschine vergleiche, die ich vorher verwendet habe, dann ist mein neues Gerät ein sanftes Federgewicht! Zudem ist das Gerät so geformt, dass Linkshänder es genauso komfortabel verwenden können wie Rechtshänder (was für mich immer ein wichtiges Kriterium ist 😉 ).

 

Leistung
Shabby Chic Stuhl Paul 8Das Schleifen selbst ging auch viel besser als gedacht. Bei einem Akku-Gerät hat man ja meist die Befürchtung, dass es nicht genügend Kraft hat, um gute Ergebnisse zu liefern. Das kann ich bei diesem Gerät aber nicht bestätigen! Es schliff mühelos und schön gleichmäßig meine Flächen ab und ich hatte keine Sekunde lang den Eindruck, dass es zu wenig Leistung für seine Aufgabe hat. Gleichzeitig ist das Gerät aber auch nicht so brachial, dass man Angst hat, es könnte einem aus der Hand fliegen. Die Intensität fand ich sehr angenehm. Kraftvoll, aber nicht zu gewalttätig. 😉

 

Staub
Der Multischleifer hat einen abnehmbaren Auffangbehälter mit integriertem Microfilter für den abgetragenen Staub. Wenn man diesen vom Gerät abnimmt, kann man alternativ auch einen Staubsauger anschließen. Auf dem Bild unten könnt Ihr sehen, wie das Gerät zerlegt aussieht d.h. wenn man den Akku (rechts) und den Filter (links) abnimmt. Shabby Chic Stuhl Paul 13Am Gerät selbst könnt Ihr den Staubsaugeranschluss erkennen. Um einen Staubsauger daran anzuschließen braucht man allerdings ein zusätzliches Zubehörteil.
Shabby Chic Stuhl Paul 12Bei meinen Schleifarbeiten hat der Behälter eine Menge Staub aufgefangen, wie Ihr auf dem Bild links sehen könnt. Trotzdem kann ich nicht behaupten, dass das Schleifen dadurch eine staubfreie Arbeit war. Es flog immernoch genügend davon in der Luft herum, so dass auf jeden Fall mit einer Atemschutzmaske gearbeitet werden sollte. Ein bisschen mehr zum Thema Staubmasken, könnt Ihr auf meiner Seite Sonstige Utensilien nachlesen.

Hier aber kurz ein kleiner Exkurs zum Thema Staubmaske: Bisher habe ich nur mit den günstigen Einweg-Staubmasken gearbeitet, die es überall zu kaufen gibt. Diese Dinger haben allerdings zwei große Nachteile: Erstens schließen diese Masken nicht so wirklich dicht mit dem Gesicht ab, so dass man immernoch etwas von dem umherfliegenden Staub ungefiltert einatmet. Und zweitens ist bei diesen billigen Masken der Atemwiderstand sehr hoch, man atmet sich selbst an, wer eine hat, dem beschlägt die Brille und man schwitzt ungemein darunter. Kurz: Es macht einfach keinen Spaß mit diesen Masken im Gesicht zu arbeiten. Shabby Chic Stuhl Paul 23Deshalb war es für mich nun endlich an der Zeit, mir eine bessere und professionellere Version einer Staubmaske zuzulegen. Am Ende habe ich mich für ein Modell von Dräger entschieden (Link zu amazon: Dräger X-plore 3500 Pure P3 Halbmasken Set). Die kostet zwar ein paar Euros, aber dafür bin ich jetzt um einiges sicherer und bequemer unterwegs als vorher! Zwar wird es auf Dauer unter dieser Maske auch warm, dafür schließt sie aber perfekt mit dem Gesicht ab und somit beschlägt meine Brille nicht mehr und ich kann wieder sehen, was ich schleife. 😛 Außerdem – und das ist eigentlich das wichtigste – schützt mich die Maske so wirklich viel besser vor dem umherfliegenden Staub, der erwiesenermaßen sehr gesundheitsschädlich sein kann.

 

Flexibilität
Shabby Chic Stuhl Paul 14So, nun aber zurück zum Schleifgerät. Es ist sehr kompakt, aber auch eher klobig, so dass man einige Stellen nur schwer oder gar nicht erreichen kann, wie beispielsweise zwischen den Verstrebungen der Rückenlehne. Für solche Fälle gibt es jedoch sehr nützliches Zubehör. Die Schleifscheibe an der Spitze der Schleiffläche lässt sich ablösen, indem man den roten Hebel vorne zur Seite schiebt. Die Standard-Schleifscheibe lässt sich dann durch drei verschiedene Aufsätze austauschen. Auf den zwei Bildern unten könnt Ihr diese sehen. Hierbei handelt es sich um einen Lamellenschleifvorschatz (Bosch Lamellenschleifvorsatz), eine ovale Schleifzunge (Bosch Schleifzunge oval) und eine flache Schleifzunge (Bosch Schleifzunge flach). Dieses Zubehör ist separat erhältlich und kostet jeweils so um die zehn Euro. Shabby Chic Stuhl Paul 18Shabby Chic Stuhl Paul 19Wenn Ihr Euch diese Aufsätze bestellen wollt, dann lasst Euch nicht davon irritieren, dass die Bezeichnung des Akku-Multischleifers nicht mit auf der Packung bzw. in der Produktbeschreibung steht. Ich habe nämlich lange recherchiert, ob das nun die richtigen Dinger sind oder nicht und am Ende einfach auf Risiko bestellt. Und danach kann ich kann Euch versichern, dass alle drei Teile einwandfrei auf den PSM 18 LI passen. 😉 Shabby Chic Stuhl Paul 16Für den ersten Vorsatz kann man die ganz normalen dreieckigen Schleifpapiere verwenden, die schon bei der Maschine dabei sind. Für die Zungen braucht man jedoch ein anderes Schleifpapier (z.B. das hier über amazon: BOSCH Schleifblatt).

Mit Hilfe dieser Aufsätze lassen sich nun auch die schwierigsten Stellen an einem Möbelstück erreichen. Der Lamellenschleifer schiebt quasi die vordere Schleiffläche ein Stück nach vorne, so dass man damit auch an Stellen kommt, unter die das ganze Gerät nicht drunter gekommen wäre. Eine solche Stelle steht Ihr oben rechts auf dem Bild. Die Sitzfläche unter der Verstrebung konnte ich mit dem Aufsatz ganz mühelos bearbeiten. Shabby Chic Stuhl Paul 20Die flache Schleifzunge eignet sich für noch engere Bereiche, wie beispielsweise zwischen den gedrechselten Streben (auf dem Bild links sichtbar). Da wäre schon der Lamellenvorsatz nicht mehr hingekommen, geschweige denn das Gerät alleine. Die ovale Schleifzunge eignet sich ganz besonders gut für Rundungen, da sie sich in ihnen besser anschmiegen kann als eine flache Schleiffläche. Mit dieser konnte ich ganz mühelos und gleichmäßig die runden Ausschnitte in der Rückenlehne meines Stuhls abschleifen.Shabby Chic Stuhl Paul 21

 

Ergebnis
Shabby Chic Stuhl Paul 10Mit dem Schleifergebnis bin ich sehr zufrieden. Die alte Lackierung wurde innerhalb kürzester Zeit sehr schön gleichmäßig abgeschliffen, solange die Fläche gerade war. Wenn die zu schleifende Fläche allerdings nicht flach ist, sondern nach außen gewölbt ist, ist das Gerät nur bedingt zu empfehlen. Dadurch, dass das Schleifgerät eine unflexible gerade Auflagefläche hat, ist es extrem schwierig beispielsweise ein rund gedrechseltes Bein gleichmäßig abzuschleifen. Wie Ihr auf dem Bild sehen könnt trägt man eher streifenweise und ungleichmäßig den Lack ab und es besteht die Gefahr, dass die Beine hinterher nicht mehr gleichmäßig rund sind. Für solche Stellen benötigt man auf jeden Fall ein anderes Werkzeug. Selbst die ovale Schleifzunge war hier nicht hilfreich, da sie ja in die falsche Richtung gewölbt ist. Bevor ich die schönen Rundungen an meinem Stuhl verschandelte, legte ich an diesen Stellen dann doch lieber wieder mit meinem altbewährten Schleifpapier Hand an.

 

Fazit
Ich bin sehr froh, dass ich mir den Multischleifer bestellt habe! Denn er ist ein netter kleiner Helfer, der mir super schnell mühselige Arbeit abnimmt. Auch wenn er nicht immer für alle Teile eines Möbelstücks geeignet ist, weil er im Grunde nur auf gerade Flächen vernünftig arbeiten kann, ist er eine große Hilfe für mich. Dabei muss ich vor dem Gerät keine Angst haben, weil seine Intensität nicht so hoch ist wie bei anderen Geräten. Um mit möglichst wenig Kraftanstrengung zu arbeiten, würde Euch empfehlen, das Möbelstück immer so zu drehen, dass Ihr den Schleifer oben aufsetzen könnt und ihn dann nur noch über die Flächen führen müsst. Meinen Stuhl habe ich beispielsweise seitlich hingelegt um die Seiten mit wenig Kraftaufwand zu schleifen.Shabby Chic Stuhl Paul 9
Auch noch zu erwähnen sind die sehr praktischen teilbaren Schleifblätter. Die Spitze ist ein gleichschenkliges Dreieck. Dadurch können alle drei Spitzen nach vorne gedreht werden.

Wenn die Spitze des Schleifpapiers also abgenutzt ist, dann muss man nicht gleich das gesamte Schleifblatt wegwerfen sondern kann einfach die Spitze weiterdrehen und mit einer frischen weitermachen. Dabei ist es auch gar nicht nötig die teuren Original-Schleifblätter von Bosch zu kaufen. Ich habe mir gleich ein Paket No-Name Schleifblätter mitbestellt, die nur einen Bruchteil von den Original-Schleifblättern kosten und auch sehr gute Bewertungen haben (Link zu amazon: Klett-Schleifblätter).
Wenn Ihr also öfters Möbel bearbeiten wollt oder Ihr vielleicht ein großes Projekt, wie beispielsweise einen Kleiderschrank vor der Brust habt, dann kann ich Euch empfehlen, diese kleine Investition zu tätigen und Euch den praktischen Helfer ins Haus zu holen. Mit meinem habe ich auf jeden Fall schon Freundschaft geschlossen. 🙂

 

2. Grundieren
Shabby Chic Stuhl Paul 22So, nach dem ausführlichen Schleifen ging es dann weiter mit der Shabby Chic Verwandlung, als nächstes wie immer mit der Grundierung. Gerade dann, wenn Ihr Möbel abgeschliffen habt und teilweise das rohe Holz wieder zutage getreten ist, ist das besonders wichtig. Denn verschiedene Stoffe in dem Holz können einen frischen Anstrich unschön verfärben und verhindert werden kann das nur sicher mit einem Isoliergrund mit Sperrwirkung.
Ich verwendete für Paul den Grund- und Decklack von Lignocolor. Der kann sowohl als Grundierung als auch als Versiegelung verwendet werden, lässt sich sehr einfach auftragen und hat, im Gegensatz zu manch anderer Grundierung, keinen besonders aufdringlichen Geruch.

 

3. Anstrich in Weiß
Shabby Chic Stuhl Paul 24Nachdem die Grundierung getrocknet war, mache ich mit Kreidefarbe weiter. Dazu verwendete ich Annie Sloan Chalk Paint im Farbton „Pure“ und strich bis auf die vorderen Beine und die Seitenteile unter der Sitzfläche alles deckend weiß an. Dafür benötigte ich wie immer zwei Anstriche.

 

4. Anstrich in Lila
Shabby Chic Stuhl Paul 26Meine Kommode Eva hatte einen lila Unterbau bekommen. Damit Paul optimal zu ihr passte, sollten nun auch seine vorderen Beine sowie die Seitenteile unter der Sitzfläche lila werden. Nachdem ich die Übergänge zu dem weißen Anstrich kurz abgeklebt habe, erfolgte also der Anstrich (auch wieder zweifach) mit Chalk Paint im Farbton „Emile“.

 

5. Sitzfläche und Verzierungen
Der Stuhl war nun deckend gestrichen und nirgendwo schaut mehr das Holz hervor. Trotzdem sollte nun noch weitere Farbe folgen. Die Sitzfläche wurde (wie schon die Ablagefläche bei Eva) im Farbton „Duck Egg Blue“ gestrichen, ebenfalls ein Ton von Annie Sloans Chalk Paint. Shabby Chic Stuhl Paul 27Außerdem strich ich nun mit einem kleinen Pinsel weitere Teile des Stuhls in lila und dem blau-grünlichen Farbton an, so dass er etwas lebendiger wurde. Abgeklebt habe ich die Übergänge zu den angrenzenden Farben nicht, da das Ergebnis dann zum einen mehr nach Handarbeit aussieht und zum anderen werden die meisten Übergänge sowieso später angeschliffen. Ob man frei Hand saubere Linien gezogen hat ist spätestens dann auch egal, da die Übergänge so oder so unregelmäßig aussehen.

 

6. Wachsen
Shabby Chic Stuhl Paul 28Da nun der Anstrich fertig war, wachste ich nun den gesamten Stuhl mit Soft Wax clear von Annie Sloan. Das ist ein butterweiches Wachs, das man entweder mit einem Pinsel oder mit einem Tuch in die Oberfläche einarbeiten kann und so die sehr empfindliche Kreidefarbe vor Verschmutzungen schützt. Ich bevorzuge immer, einen alten Lappen zu verwenden. Den stülpe ich mir über zwei Finger, nehme aus der Dose ein wenig Wachs auf und arbeite es dann mit kreisenden Bewegungen in die getrocknete Farboberfläche ein. Zwischendurch gehe ich dann immer mal ein Stück zurück und poliere bereits gewachste Stellen noch einmal nach. So ergibt sich eine ganz feine und gleichmäßige Wachsschicht auf allen Teilen des Möbelstücks.

 

7. Anschleifen
Shabby Chic Stuhl Paul 33Nach einem Tag Trocknungszeit für das Wachs schliff ich nun Ecken und Kanten mit einem Stück Schleifpapier für den typischen Shabby Chic Look ab. Dabei ließ ich (wie schon bei der Kommode Eva) die lila Teile aus. Ihr fragt Euch vielleicht, warum ich den Stuhl erst gewachst und dann erst geschliffen habe. Der Grund ist ganz einfach: Beim Schleifen löst sich die Kreidefarbe in Form von einem ganz feinen Kreidestaub von der Oberfläche. So kann bunter Kreidestaub, wie beispielsweise der von den Tönen „Duck Egg Blue“ und „Emile“ auf die weiß gestrichenen Teile fallen. Wenn diese Teile dann nicht schon mit Wachs versiegelt sind, kann es passieren, dass sich dieser feine Staub so fest in der porösen Oberfläche festsetzt, dass Ihr ihn nicht mehr herunter bekommt. Dann habt Ihr ungewollt bunte Verfärbungen auf den weiß gestrichenen Flächen.

 

8. Wachs-Finish
Shabby Chic Stuhl Paul 30Im letzten Schritt hatte ich dann noch etwas Besonderes mit den lila Teilen des Stuhls vor. Wie schon die Kommode Eva sollte der Lila-Ton ein Patina-ähnliches Finish bekommen. Dazu mischte ich auf einem Pappteller etwas von der Kreidefarbe in „Duck Egg Blue“ mit dem Soft Wax clear. Die Konsistenz des Wachses verbindet sich sofort mit der der Kreidefarbe und man kann mit so einem selbst hergestellten farbigen Möbelwachs die tollsten Effekte erzielen.

Shabby Chic Stuhl Paul 31Mit einem Lappen arbeitete ich das gefärbte Wachs in die lila Teile des Stuhls ein, bis diese einen tollen grünlichen Schimmer bekamen.
Im letzten Schritt bearbeitete ich dann auch noch einmal den gesamten Stuhl mit dem farblosen Wachs und Paul war fertig.

In Zukunft würde er der Kommode Eva Gesellschaft leisten und würde sich dabei nicht hinter ihr verstecken müssen. 🙂Shabby Chic Stuhl Paul 35b

Shabby Chic Stuhl Paul 36 Shabby Chic Stuhl Paul 37 Shabby Chic Stuhl Paul 38

Trenner

 


Ähnliche Projekte zum Weiterlesen

Kommode Eva                                                                  Stuhl Frederic inkl. Test Stoffe anmalen
Shabby Chic Kommode Eva 0Shabby Chic Stuhl Frederic Test Stoff mit Kreidefarbe anmalen 12b

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInEmail this to someone

5 Kommentare zu “Stuhl Paul inkl. Test: Bosch PSM 18 LI Akku-Multischleifer

  1. Liebe Leone, habe gerade einen 1 × 2 Meter großen Spiegel aus Mahagoni mit der Hand geschliffen, abgesaugt und jetzt einmal mit weißem Lach gestrichen. Das mit der Grundierung wusste ich nicht. Muss ich noch mal weiß streichen? Kann ich zum Schluss auch eine Holzlasur nehmen?

    • Hallo!
      Ist denn das Ergebnis auch ohne Grundierung schön geworden? Dann musst Du natürlich nicht noch einmal streichen. Wenn sich der frische Anstrich allerings verfärbt hat, dann müsstest Du den Lack noch einmal herunternehmen, dann grundieren und im Anschluss noch einmal weiß streichen 🙁
      Eine Holzlasur kannst Du alternativ natürlich auch verwenden, aber nur dann wenn Du den Lack wieder komplett abschleifst. Denn Lasur kann man nicht auf Lack streichen.
      Liebe Grüße,
      Leonie

  2. Hallo Leonie,
    danke für diese ausführliche Anleitung. Dein Stuhl ist schön geworden! Ich finde es toll, dass du auch die Arbeitszeit und Materialkosten mit dazuschreibst. Für Anfänger ist das sehr hilfreich!
    Liebe Grüße,
    Alex

  3. Liebe Leonie,

    habe Deinen Blogg soeben entdeckt und mich über die nützlichen Tipps, gerade in Bezug auf die verwendeten Farben, sehr gefreut.

    Bei meinem heute gestarteten Projekt handelt es sich um einen Teewagen, welcher dem Sperrmüll zum Opfer fallen sollte, allerdings seitens meines Freundes davor bewahrt werden konnte. Bei meinem ersten Versuch (Esstisch) habe ich noch einen Delta-Schleifer (von Bosch) zum Einsatz gebracht, bei dem Wägelchen werde ich das Abschleifen nur mittels Schleifschwämmchen-& Papier vornehmen. Das Arbeiten mit Holz und die Ruhe währenddessen hat etwas Kontemplatives und bietet einen schönen Ausgleich zum Bürojob…

    Kurzum, Deine Homepage ist sehr ansprechend gestaltet und es wird bestimmt nicht das letzte Mal gewesen sein, dass ich diese besucht habe.

    Herzliche Grüße

    Nadja Scheuble

    • Hey Nadja!
      Ich freue mich, dass Dir meine Seite gefällt 🙂 Und ich stimme Dir zu, das werkeln hat für mich auch etwas Meditatives 😉
      Liebe Grüße,
      Leonie

Kommentieren