Kalk- und Kreidefarben

Veröffentlicht am von

Annie Sloan Chalk PaintIn Verbindung mit dem Shabby Chic Stil hört man immer öfter die Begriffe Kalkfarbe und Kreidefarbe, wobei es schwierig ist jeweils eine klare Definition zu finden. Teilweise werden die Begriffe gleichbedeutend verwendet, teilweise sogar miteinander vertauscht.

Kalkfarbe ist eine mineralische Farbe auf Wasserbasis. Grundbestandteil ist wie der Name schon sagt Kalk, genauer gesagt gelöschter Kalk, sogenannter Sumpfkalk. Bevor es Dispersionsfarben gab, hat man ausschließlich Kalkfarbe für gemauerte und verputzte Außenwände verwendet. In Südeuropa sind die meisten Häuser noch heute weiß gekalkt.
Mittlerweile wird Kalkfarbe vor allen Dingen bei ökologischen Bauvorhaben eingesetzt. Sie ist diffusionsoffen, atmungsaktiv, schimmelhemmend und somit sogar für Feuchträume geeignet. Sie enthält keine gesundheitsgefährdenden Stoffe wie Konservierungsmittel oder Weichmacher und ist somit hervorragend für Allergiker geeignet. Die Inhaltsstoffe sind meist nur Löschkalk, Naturpigmente und Wasser.

Die Haupteigenschaft von Kalkfarbe im Endergebnis ist, dass sie sehr matt und pudrig ist und changierende Effekte hat, ähnlich wie bei einer Betonwand. Im Grunde ist ein perfekt deckendes und gleichmäßiges Streichergebnis mit Kalkfarbe nicht zu erreichen, da immer eine „wolkige“ Optik entsteht, egal wie häufig gestrichen wird. Die gestrichene Fläche hat am Ende immer einen Waschungseffekt.
Diese Farbe ist allerdings nur für mineralische Untergründe geeignet, d.h. beispielsweise für Stein, Beton, Zement und Putz. Beim Trocknen verbindet sich die Farbe mit dem Untergrund d.h. geht eine untrennbare Verbindung ein und ist deshalb sehr lange haltbar (typisch für die Fresko-Malerei). Auf anderen Untergründen wie Holz kann man die typische Optik von Kalkfarbe jedoch in der Regel nicht erzielen.

KalkfarbeAn diesem Punkt kommt die Kreidefarbe ins Spiel. Sie besteht statt aus Löschkalk aus Kreide, Naturpigmenten und Wasser. Die Kalkfarbe reagiert beim Trocknen mit der Luft zu einem Stoff, der auch in Kreide enthalten ist. Aber Kreidefarbe enthält von vornherein gemahlene Kreide, einen Naturstoff, also keine rein chemische Verbindung. Sie ist ökologisch genauso unbedenklich wie die Kalkfarbe. Dabei ist sie auf fast allen Untergründen streichbar und erzielt auch eine samtige, pudrige und sehr matte Optik. Kreidefarbe hat je nach Qualität eine sehr hohe Deckkraft, ist meist sehr schön dickflüssig und es ist möglich ein sehr gleichmäßiges Ergebnis zu erzielen, anders als bei der Kalkfarbe.

Somit eignet sich Kreidefarbe sehr gut um einen tollen Shabby Chic Effekt zu erzielen. Kauft man das rein naturbelassene Produkt, in dem wirklich nur Kreide, Wasser und Naturpigmente enthalten sind, wird das fertige gestrichene Möbelstück sehr empfindlich bleiben. Die Farbe lässt sich einerseits super herunterschleifen um den Shabby Chic Effekt herzustellen, andererseits wird durch den täglichen Gebrauch auch weiterhin noch viel von der Farbe wieder abgescheuert. Die Hersteller empfehlen daher die Oberfläche am Ende immer noch zu versiegeln, beispielsweise mit Acryl. Eine wirklich naturbelassene Kreidefarbe ist daher auf dem Markt nur schwer zu finden.

PaintingthePastNeben den naturbelassenen Produkten gibt es aber auch Produkte, die doch noch den einen oder anderen Zusatz haben, um die Farbe haltbarer zu machen. So mischen die meisten Hersteller (zu denen im Prinzip alle gehören, die ich weiter unten aufführe) beispielsweise Acryl bzw. Acrylbindemittel mit in die Farbe, was sie nach dem Trocknen beständiger z.B. gegen Abrieb, Wasser und Reinigungsmittel macht. Solange Ihr nicht wirklich gesundheitliche Probleme mit Farben habt, ist meine Empfehlung daher immer eine solche Farbe zu kaufen. Denn der optische Effekt ist am Ende der gleiche. Und wenn sich dabei die Haltbarkeit verbessert und auch die Verarbeitung etwas leichter fällt, nehme ich etwas Acryl als Zusatz gerne in Kauf. Bei einer solchen Farbe reicht es, am Ende das Möbelstück mit etwas Möbelwachs oder Klarlack zu schützen. Es schließt die bis dahin noch etwas raue Oberfläche und macht sie unempfindlich gegen äußere Einflüsse.

Trenner

 

Welche Hersteller gibt es?

Der Markt für Kalk- und Kreidefarbe ist, wie ich finde, recht unübersichtlich. Es gibt viele kleinere Hersteller, die häufig aus Holland kommen, doch auch immer mehr deutsche Firmen, die dem Trend zu Shabby Chic Farben folgen. Zu den bekannteren Marken gehören zurzeit Annie Sloan, Painting the Past, Pure & Original, Amazona, Quick oder Jeannde d’Arc Living, von denen ich auch schon einige ausprobiert habe.

Annie Sloan Chalk Paint
Für einen satten und deckenden Farbauftrag arbeite ich sehr gerne mit Annie Sloans Chalk Paint. Übersetzt heißt diese Farbe auch „Kreidefarbe“ und sie gehört eindeutig zu meinen Lieblingsfarben bei der Gestaltung in Shabby Chic. Ich behandle sie in dem separaten Kapitel Annie Sloan Chalk Paint. Mit dieser Farbe habe ich schon eine Vielzahl von Projekten umgesetzt, wie beispielsweise Kommode Eva, Wandlampe Shabby Florentiner oder Couchtisch John.

Farrow & Ball
Shabby Chic Garderobe 21Die Farben von Farrow & Ball sind zwar keine klassischen Kreidefarben, ich möchte sie hier dennoch erwähnen. Denn sie enthalten nur natürliche Inhaltsstoffe wie Kreide und Kalkteig. Die Auswahl an Farben und Anwendungsmöglichkeiten ist riesig. Es gibt Wandfarben, Farben für Möbel und Metalle für Innen sowie für Außen und sogar Fassadenfarbe. Die Farbnuancen sind super schön und ich kann mich zwischen ihnen gar nicht entscheiden! Inzwischen habe ich sie für viele meiner Projekte verwendet. Ich habe beispielsweise meine Wände im Garten mit der Fassadenfarbe gestrichen (Garten-Wandgestaltung), habe meine Garagentür lackiert (Garagentür-Überarbeitung) und meine komplette Garderobe umgestaltet (Garderobe im Shabby Chic umgestalten).

Lignocolor
Lignocolor_Old_Shabby_Chic_LackEine der deutschen Marken ist Lignocolor, unter der neben vielen klassischen Produkten wie Holzölen und Holzbeizen auch „Old Shabby Chic“ Farben vertrieben werden. Was mir hier besonders gefällt ist, dass in der „Luxury Edition“ sogar metallische Farben wie Gold und Silber angeboten werden. Eine kleine Auswahl der Farben habe ich bei meinem Projekt „Kommode Funky Bertha“ ausprobiert. Meine ausführliche Bewertung zu den Produkten von Lignocolor könnt Ihr in dem entsprechenden Artikel nachlesen. Seitdem habe ich noch weitere Objekte mit den Lacken von Lignocolor gestaltet, wie beispielsweise meine Nachttische im Projekt Nachttische/Telefontische Pink Lady und Mr. Green.

Painting the Past
Auch die Kreidefarbe von Painting the Past habe ich bereits ausprobiert. Sie ziert beispielsweise zwei der Schubladenfronten meiner Kommode Elfie oder die Schrankfronten und Ablagefläche von Schränkchen Julia. Sie deckt wie auch die Kreidefarbe von Annie Sloan sehr gut und lässt sich prima verarbeiten.

Quick
Für mein Telefonbank-Projekt habe ich Kalkfarbe von Quick in der Farbversion „Schnee“ verwendet. Der Effekt dieser Farbe kommt in der Tat dem einer echten Kalkfarbe sehr nahe. Selbst nach drei Anstrichen ist mein Ergebnis nicht deckend geworden und man kann leichte „Wolken“ erkennen. Zudem ist die Farbe sehr flüssig und somit ganz anders als man es von einer Kreidefarbe kennt. Für ein gleichmäßiges, deckendes Ergebnis ist von dieser Farbe deshalb eher abzuraten. Für einen White Wash Effekt ist sie wiederum bestens geeignet. Nur mit einem Lappen aufgetragen, evtl. etwas mit Wasser verdünnt, können so tolle Ergebnisse erzielt werden!

 

Wo kaufe ich Kalk- oder Kreidefarbe?

Ganz häufig werde ich gefragt, wo ich meine Kreidefarben herbekomme bzw. ob ich einen Shop empfehlen kann.

Eine kleine Auswahl bietet amazon und dann gibt es noch viele weitere Internetshops entweder direkt vom Hersteller oder von kleinen netten Fachgeschäften. Wenn Ihr lieber in einen „echten“ Laden gehen möchtet, dann müsst Ihr Glück haben, dass eines dieser vereinzelten kleinen Fachgeschäfte bei Euch in der Nähe ist, das solche Farben vertreibt. Im Baumarkt habe ich die Farben bei uns noch nirgendwo gefunden. Bei unseren Nachbarn in Holland ist die Farbe scheinbar mehr gefragt, hier gibt es mehr Geschäfte, in denen man Kreidefarbe kaufen kann. Einige Shops gibt es auch in beliebten Orten an der Grenze zu Deutschland, wie z.B. in Roermond, die sehr gerne von Touristen besucht werden.

Da ich nicht das Glück habe, eins dieser kleinen und meist sehr netten Fachgeschäfte in der Nähe zu haben, bestelle ich meine Farben in der Regel im Internet. Dabei habe ich schon bei vielen verschiedenen Shops bestellt, vor allen Dingen weil ich gerne verschiedenen Kalk- und Kreidefarben ausprobiere.

www.amazon.de
Die Marken Quick, Amazona und Lignocolor könnt Ihr über amazon bekommen. Dort gibt es von Quick Kalkfarben (Link: Quick Kalkfarbe) sowie auch die Kreidefarben (Link: Quick Kreidefarbe Classic). Amazona bietet ebenfalls Kreidefarbe in verschiedenen Farben und Gebinde-Größen an (z.B. Antikweiß: Kreidefarbe Antikweiß 750ml), dazu passend eine Vielzahl an Wachsen. Auch ein breites Sortiment von Lignocolor ist bei amazon vertreten (z.B. Lignocolor Shabby Chic Lack).

Wenn Ihr nicht direkt große Mengen an Kreidefarbe kaufen wollt und am liebsten viele verschiedene Farbtöne ausprobieren möchtet, bieten sich aber auch Hersteller von Bastelbedarf an. Von Viva Decor wird bei amazon beispielsweise ein 10-teiliges „Chalky Vintage-Look Set“ für um die 15€ angeboten, in dem fünf kleine Tiegel mit jeweils 90ml unterschiedlicher Kreidefarben enthalten sind (Amazon Chalky Vintage-Look Set). Da es gerade für den Anfang ein tolles Einsteiger Set seit könnte, habe ich mir dieses Set bereits zugelegt, für Euch getestet und mit klassischen Kreidefarben verglichen. Den ausführlichen Testbericht dazu findet Ihr unter Chalky Vintage-Look Set – Der Test.

www.kentblaxill.co.uk
Achtung, jetzt kommt ein kleiner Geheimtipp! Man kann die Farben von Farrow & Ball natürlich in Deutschland kaufen. Wenn man sie aber beispielsweise über einen englischen Baumarkt bestellt (die Farben werden ausschließlich in England hergestellt), dann sind sie viel günstiger! Selbst wenn man dann noch 15Pfund Versandkosten hat, rechnet sich das ganz schnell. Zu dem Farbenshop des Baumarkts kommt Ihr direkt hier.

 

Was kosten Kalk- und Kreidefarben?

Die Preise für die Farben haben eine recht große Spanne. So kostet bei amazon die 1-Liter-Dose Kalkfarbe von Quick knapp 30€, Lignocolor ist schon für 23€ pro Liter zu haben, die Quick Kreidefarbe kosten knapp 27€, während die Kreidefarbe von Amazona knapp 30€ für 750ml (= 40€ pro Liter) kostet. Bei einem anderen Internetshop speziell für Farben muss man für eine 1-Liter-Dose naturbelassene Kreidefarbe „Pure & Original“ (ohne Acryl o.ä.) 39€ bezahlen. Die „Painting the Past“-Kreidefarbe für Möbel (mit Zusatz von Acryl) kostet mehr als 45€ pro Liter. Annie Sloan Kreidefarben kosten wiederum ca. 29€ pro 1-Liter Dose. Die Preise variieren also sehr stark, wobei teurer nicht gleichzeitig besser bedeuten muss. Am Ende liegt es an Euch, welche Marke genau den Farbton hat, den Ihr sucht, mit welcher Farbe Ihr besser arbeiten könnt oder auch einfach welche Marke Ihr sympathischer findet.

Da der Preis für Kreidefarbe so viel höher ist als der von beispielsweise ganz normalen Acrylfarben, gibt es viele Shabby Chic Fans, die Kreidefarbe selbst herstellen. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten, die ich einmal für Euch getestet habe. Wenn es Euch interessiert, dann schaut doch mal in meinem Beitrag Kreidefarbe selber herstellen – Der Test vorbei.

Trenner


Im Vergleich zu Acrylfarben hört sich das Arbeiten mit Kreidefarbe etwas komplizierter an, ich weiß. Und das ist es auch. Es braucht seine Zeit bis man sich an die Eigenschaften von Kreidefarbe gewöhnt hat. Aber ich kann Euch sagen, es lohnt sich auch mal diese Farben auszuprobieren! Die matte und pudrige Optik von Kreidefarbe ist mit keiner anderen Farbe vergleichbar! Solange Ihr kein zukünftig stark strapaziertes Möbelstück aufarbeiten wollt, würde ich Euch für einen möglichst authentischen Shabby Chic Look immer eher Kreidefarbe als irgendeinen gewöhnlichen Lack empfehlen!




 

Seiten zum Weiterlesen…

Annie Sloan Chalk Paint                                                   Kreidefarbe selber herstellen – Der Test

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInEmail this to someone

66 Kommentare zu “Kalk- und Kreidefarben

  1. Hi, habe erst letztens die Kreidefarbe entdeckt und bin begeistert. Ich möchte jetzt etwas renovierungsbedürftige Türen streichen. Sie sollen seidenmatt sein. Und ich möchte vorher nicht die rahmen mühsam abschleifen. Hat jemand eine zündende Idee.
    Karin

    • Hey Karin!
      Wenn Du Kreidefarbe verwendest, dann musst Du nicht allzu viel Mühe beim Schleifen verwenden. Da reicht es in der Regel, wenn Du die alte Farbe etwas mit Schleifpapier anraust.
      Liebe Grüße
      Leonie

    • Hi! Die meisten Farben brauchen mindestens 5 Grad Celsius für die Verarbeitung und ich würde sagen, dass das bei Kreidefarbe nicht anders ist. Sie darf natürlich in keinem Fall gefroren sein, ansonsten kannst Du einfach mal ausprobieren wie sich die Farbe beim Auftragen verhält. Ich habe auch schon in der eiskalten Garage Möbel gestrichen und außer, dass ich hinterher halb erfroren war, war im Ergebnis alles wie gewohnt. 😉 Nur das Trocknen dauert dann ein bisschen länger als bei normaler Raumtemperatur.
      Liebe Grüße
      Leonie

    • Hallo, ich lese mit großem Interesse den Artikel über Kreidefarbe und auch Eure Beiträge. Ich habe bisher immer mit guter Wandfarbe gestrichen und wollte aber auch mal die Kreidefarbe ausprobieren. Bei youtube habe ich ein Video gefunden, in dem verschiedene Herstellungsarten von Kreidefarbe vorgestellt wurden. Am meisten wurde eine selbst gemischte Kreidefarbe aus Schlämmkreide und Acrylfarbe empfohlen. Ich habe mir also Schlämmkreide besorgt, sie mit Acrylfarbe gemischt und ein Schränkchen gestrichen. Ich bin aber nicht zu 100 % überzeugt. Die Deckkraft fehlt. Ich habe das Schränkchen abgewaschen, leicht abgeschliffen, mit Holzgrund gestrichen und dann die Kreidefarbe darauf angewendet. Trotz 2maligem Streichen deckt die Farbe nicht richtig ab. Es ist immer ein sehr großer Aufwand! Wenn ich dann lese, dass Andere weder schleifen noch Sperrgrund benutzen, hätte ich gern gewußt, mit welcher Farbe diese Frauen streichen. Ich habe leider noch nichts gefunden. Kann mir vielleicht jemand einen Rat geben? Vielen Dank im voraus!

      • Hallo Margarete!
        Ich habe auch schon einmal ausprobiert, wie man Kreidefarbe selber herstellen kann: Kreidefarbe selber herstellen – Der Test. Das ist eine gute Möglichkeit bei der Farbe einiges an Geld zu sparen. Allerdings sind die fertig gekauften Kreidefarben natürlich besser in ihren Eigenschaften. Inzwischen gibt es viele Marken und ich habe auch schon einige ausprobiert. Empfehlen kann ich beispielsweise Annie Sloan, Painting the Past, Rust-Oleum, Lignocolor, Gäbig+Mätteli… Zu kaufen gibt es sie in Fachgeschäften, online und inzwischen sogar auch in Baumärkten.
        Liebe Grüße
        Leonie

  2. Hallöchen,

    Erst einmal Danke für die tolle Seite! <3
    Eine kurze Frage… ich bearbeite gerade einen Tisch. Ich habe das Eichenholz jetzt zwei Mal mit Isoliergrund gestrichen. Die Beine fühlen sich nun ganz glatt an. Ist es notwendig, dass ich noch mal drüber schleife bevor ich sie mit Kreidefarbe streiche?

    Danke schonmal!
    LG Marie

    • Hallo Marie!
      Wenn Du es ganz professionell machen möchtest, dann könntest Du jetzt in der Tat einen sogenannten Lackzwischenschliff vornehmen. Dabei werden die getrockneten Anstriche jeweils ganz fein angeschliffen, bevor es mit der nächsten Lackschicht weitergeht. Kreidefarbe hält allerdings auch so ganz gut. Da bei dem Zwischenschliff auch immer die Gefahr besteht, dass man zu viel vom Lack wieder herunternimmt und dann die Schutzwirkung der Grundierung nicht mehr gegeben ist, spare ich mir das in der Regel. 😉
      Liebe Grüße
      Leonie

  3. Hallo Leonie,
    und wieder einmal hat mich Tante google zu Dir geschickt 🙂
    Ich bin so verliebt in die kreidefarben aber gleichzeitig auch skeptisch. Du schreibst oben:“….Solange Ihr kein zukünftig stark strapaziertes Möbelstück aufarbeiten wollt, …“
    Habe hier einige alte Stühle die ich herrichten möchte, gerne in pastelligen Tönen. War ich mir zunächst sicher Farrow & Ball (wahnsinns Auswahl) zu nehmen. Aber für Küchenstühle die täglich benutzt werden?
    Wie sonst würde ich den pastelligen Shabbylook hinbekommen?
    Ganz lieben Dank schonmal

    LG
    Sigi

    • Hallo Sigi,
      ich verstehe Dein Dilemma 😉 Ich nehme an, Du möchtest auch die Sitzflächen streichen, nicht wahr? Wenn Du den Shabby Look so sehr magst, würde ich es einfach riskieren. Bereite die Stühle so gut es geht vor, d.h. am besten gut anschleifen, so dass der neue Anstrich gut haften kann. Die Farben von Farrow & Ball halten recht gut, ich vermute besser als andere Kreidefarben. Aber Achtung, sie müssen sehr lange trocknen! Wenn Du damit streichst, solltest Du recht lange Freude an den Stühlen haben. Außerdem ist es ja beim Shabby Look auch nicht so schlimm, wenn doch mal an einer Ecke die Farbe wieder abgeht, nicht wahr? 😉
      Liebe Grüße
      Leonie

      • Hi,
        oh leider zu spät. Habe jetzt die Todo Farben gekauft. Schöne Farben, shene aus wie Kreidefarbe, ganz matt und pudrig. Auch etwas unregelmässig, Pinselstriche etc. Sie trocknet sehr schnell. Habe danach die Stühle an den Kanten wieder abgeschliffen und bin mit einem feuchten Tuch drüber…*SCHRECK*. Das schleifen ging mit einem Vlies recht schwer, allerdings mit nem feuchten Lappen ganz einfach :-(…Ist doch Mist, so ein Küchenstuhl muss man doch mal abwischen können.

        Heute habe ich die Sitzflächen von 2 Stühlen (Geflecht) vorsichtshalber mit einem Kleber-Lack (für Serviettentechnik) überpinselt, sogar mit dem Pinsel wischte sich die Farbe teiweise ab.

        Das ist ärgerlich weil die Farbe damit beworben wird dass sie strapazierfähiger ist als kreidefarbe.

        Klar Du hast recht bei shabby schadet ein wenig Abrieb nicht, allerdings möchte man den nicht unbedingt am Hinterteil der Gäste sehen 😉

    • Hallo Ute,
      das kommt darauf an, wo genau das Möbelstück steht, wieviel Wasser es abbekommt und wie feucht es in Deinem Bad ist. Denn grundsätzlich ist Keidefarbe nicht besonders gut für Feuchträume geeignet. Wenn es sich aber um ein wenig belastetes Möbelstück handelt, das mit einiger Entfernung von Dusche etc. wegsteht, dann könnte man es mit einer Klarlack-Versiegelung trotzdem riskieren. 😉
      Liebe Grüße
      Leonie

    • Hallo Ute,
      Hast du es mit der Kreidefarbe auf Badezimmerschränken riskiert? Überlege meinen Waschbeckenunterschrank mit Kreidefarbe zu streichen und würde mich über Erfahrungswerte freuen!
      LG, Sylvia

  4. Hallo, deine Seite ist super. Endlich habe ich eine Idee gefunden wie ich meine Paletten streichen möchte. Ich habe nur leider noch keinerlei Erfahrung damit. Die Paletten sind naturbelassen und unbehandelt. Um den shabbylook gut hinzubekommen muss ich die Paletten vorher streichen? Mit kreidefarbe? Das ist doch der von Annie Sloan den du benutzt oder? Und dann einfach mit schwamm oder ähnlichem den quick kreidewachs auftragen? Haha ich hoffe ich habe das alles richtig verstanden. Oder habe ich irgendwas wichtiges vergessen?
    Danke!
    LG Kathi

    • Hallo Kathi!
      Bei der Gestaltung von Paletten hast Du unendlich viele Möglichkeiten. Wenn Du sie nur Weiß haben möchtest, dann kannst Du sie in der Tat einfach mit Kreidefarbe streichen und danach mit Wachs oder Klarlack versiegeln. Wenn Du einen höheren Kontrast haben möchtest, dann streichst Du die Paletten zuerst mit dunkler Farbe vor (Kontrastschicht-Methode). Alternativ kannst Du auch einfach nur mit Kreidewachs arbeiten und die Paletten so ein wenig aufhellen. Dabei solltest Du aber beachten, dass die Oberflächen nicht so hell werden wie bei einem Anstrich. Zum Thema Wachs kannst Du Dir mal meine Seite White Wash ansehen.
      Ja, ich verwende oft die Kreidefarbe von Annie Sloan, aber es gibt auch viele andere sehr gute Marken.
      Ansonsten kann ich Dir den Tipp geben, einfach mal zu starten! So ein Shabby Chic Projekt ist meist einfacher als man denkt und am Ende wird es immer toll! 🙂
      Liebe Grüße
      Leonie

  5. Kompliment für die tolle Seite!
    Lässt sich ein Effekt vergleichbar dem white was auch in farbig erzielen? Konkret möchte ich einen rohweiß gestrichenen Küchen-Buffetschrank gerne mit einem hellen, durchscheinenden Grau überlagern. Welche Technik und welches Produkt verwende ich dafür am besten?

    • Hallo Andrea!
      Ja, der White Wash Effekt ist theoretisch in jeder Farbe möglich! Hast Du schon einmal auf meiner Seite White Wash vorbeigeschaut? Da findest Du bestimmt genau das, was Du suchst! 🙂
      Liebe Grüße
      Leonie

  6. Hallo!
    Tolle Seite!
    Ich habe eine Frage: Habe schon vieles mit Annie Sloan Farbe bemalt. U.a. einen Türrahmen, habe das nicht versiegelt, also kein Lack drüber, kein Wachs o.ä. Nun muss die Farbe wieder runter, da wir als Mieter ausziehen werden. Hast Du einen Tipp wie ich das am einfachsten und effektivsten hinbekomme?
    Lieben Dank
    almut

    • Hallo Almut!
      Ach Du meine Güte, ich fürchte da kommt eine Menge Arbeit auf Dich zu. 🙁 Wenn die Annie Sloan Farbe nicht versiegelt ist, dann bedeutet das erstmal nur, dass sie empfindlich für Verschmutzungen bleibt, aber nicht, dass sie leicht wieder ablösbar ist. Ich fürchte es gibt keine einfache Methode um die Farbe wieder von dem Türrahmen herunter zu bekommen. Hier müsstest Du wohl genauso vorgehen, wie bei jedem anderen Lack (schleifen, abbeizen, Heißluft etc.). Aber egal welche Methode Du verwendest, ich denke, dass es extrem schwierig wird die Farbe so zu entfernen, dass der Türrahmen danach wieder aussieht wie vorher. Aber vielleicht findet Euer Vermieter die gestrichenen Teile sogar schön und Ihr könnt sie so lassen? Da drücke ich Dir auf jeden Fall die Daumen!
      Liebe Grüße
      Leonie

  7. Hallo,
    ich bin dabei, einen alten Küchenschrank aufzuhübschen.
    er war mit Schelllack-natur gestrichen.
    nach dem abschleifen der Oberflächen habe ich alle Flächen innen und außen mit weißem Isoliergrund vorgestrichen und mit weißem Acryllack versiegelt. Die äußeren Sichtflächen anschließend mit Chalk Paint Coco ( Annie Sloan) mit dem Pinsel gestrichen und danach die Kalkfarbe nach Bedarf heruntergeschliffen und mit Möbelwachs (PNZ) doppelt nachbehandelt und poliert.
    Das Oberteil des Schrankes hat Glasfenster und somit ist die Durchsicht auf das Schrankinnere gegeben.
    Ich würde jetzt gerne die Acrylfarbe (Alpina Weißlack extramatt) für diesen sichtbaren Bereich leicht der
    Außenfarbe Coco angleichen.
    Jetzt zu meiner Frage.
    Kann ich Chalk Paint Coco unter den weißen Acryllack mischen, um diesen im Farbton der Außenfarbe anzugleichen?
    Sozusagen ein weißliches Coco und kein reinweiß
    Danke im Voraus für Ihre Hilfe

    Norbert Schlier

    • Hallo Norbert!
      Das hört sich erstmal sehr gut an, was Du bisher gemacht hast! 🙂 Ja, ich denke, dass es gut funktionieren wird, die zwei Farben miteinander zu mischen. Da beide Produkte auf Wasserbasis sind, werden sie sich gut miteinander verbinden. Wenn du wirklich nur ein wenig von dem Coco zu dem Acryllack gibst, dann musst Du später auch nicht mehr versiegeln.
      Liebe Grüße und viel Spaß bei der Fertigstellung Deines Schranks!
      Leonie

  8. Hallo Liebe Leonie,

    Deine Seite ist Klasse… Vielen Dank

    Auch ich möchte mich an den Shabby chic wagen und eine Eichen rustikal Küche aufarbeiten. Hier bin ich mir unsicher, ob dies mit der Kreidefarbe überhaupt geht. Eine Küche wird ja doch beansprucht und sollte auch unempfindlich gegen Schmutz/Fett etc. sein.

    Hast du mir da bitte einen Tipp welche Farbe bzw. Grundierung dafür geeignet ist?

    Bin schon sehr gespannt; -)

    Vielen lieben Dank

    Bianca

    • Hallo Bianca,
      mit Kreidefarbe wäre ich in der Küche in der Tat etwas vorsichtig. Denn die Flächen werden dort so stark beansprucht, dass Kreidefarbe nicht lange schön aussehen wird – selbst mit einer Klarlack Versiegelung nicht. Wenn Du es dennoch wagen möchtest, dann würde ich erst gründlich reinigen, dann leicht anschleifen und mit einer Grundierung mit Sperrwirkung streichen (ganz wichtig, damit es später keine Flecken auf dem frischen Anstrich gibt). Nach dem Streichen mit Kreidefarbe dann auf jeden Fall mit Klarlack versiegeln.
      Vielleicht kommen aber auch Alternativen für Dich in Frage? Beispielsweise ein komplettes Abschleifen bis auf das rohe Holz und dann beispielsweise ölen oder wachsen? Schau doch dazu mal bei meinem Projekt Sideboard Amy vorbei. Hier habe ich auch eine Eiche Rustikal-Platte abgeschliffen und geölt.
      Liebe Grüße
      Leonie

  9. Liebe Leonie,

    ich bin total happy, dass ich deine Seite gefunden habe und möchte am liebsten sofort loslegen! 😉

    Da ich insgesamt 5 Stühle und eine 180 cm lange Sitzbank streichen möchte, bin ich gerade unschlüssig wieviel LIter Kreidefarbe (und analog Grundierung sowie Klarlack) ich benötige. Ich möchte hier auf Lignocolor zurückgreifen.

    Kannst du mir hier einen Tipp geben? Reicht 1 Liter?

    Vielen lieben Dank & sonnige Grüße
    Kathrin

    • Hallo Kathrin!
      Freut mich, dass Dir meine Seite gefällt. 🙂
      Es könnte sein, dass Du in der Tat mit einem Kilo Farbe von Lignocolor hinkommst (1 Dose). Die Farben sind sehr ergiebig. Natürlich kommt es darauf an, wie viele Schichten Du streichst. Ich würde erstmal eine Dose kaufen und zur Not noch eine nachbestellen. Genauso die Grundierung und der Klarlack. Da würde ich die Shabby Chic Versiegelung von Lignocolor empfehlen, die Du für beides verwenden kannst. Auch da würde ich sagen, eine Dose sollte reichen.
      Liebe Grüße und ganz viel Spaß bei Deinem Projekt!
      Leonie

  10. Hallo! Meine Frage ist, ob man auch eine furnierte Küche mit kreidefarbe streichen kann? Über die Furnier drüber sozusagen ! Es ist Kunststoff Furnier!
    Freue mich über Antwort!
    Michaela

    • Hallo Michaela,
      ich fürchte, dass das keine so gute Idee ist. Zum einen finde ich es etwas kritisch Kreidefarbe für eine Küche zu verwenden. Denn sie ist nicht so robust und widerstandsfähig wir beispielsweise Acryllack. Selbst mit einer Versiegelung wäre sie meiner Meinung nach noch zu empfindlich für eine Küche. Schließlich ist es dort oft feucht, Fett setzt sich ab und hier wird auch mal ordentliches Schrubben notwendig sein. Dazu kommt, dass Furnier und insbesondere Kunststoff nie so guten Halt bieten kann wie beispielsweise Holz. Dafür ist die Oberfläche einfach zu glatt. Bei nicht ganz so stark beanspruchten Flächen wie beispielsweise bei meinem Billy Regal ist das nicht ganz so schlimm. In einer Küche aber wird der Anstrich wahrscheinlich nicht lange schön aussehen.
      Was hältst Du denn davon, Deine Fronten alternativ mit einer schönen Folie zu bekleben? Dafür sind solche glatten Kunststoff-Furniere ideal!
      Liebe Grüße
      Leonie

  11. Hallo Leonie,
    ich würde gerne Omas alten dunklen Holzschrank neu streichen.

    Was würdest du empfehlen?

    • Hallo Niko!
      Das ist eine sehr allgemeine Frage! 🙂 Im ersten Schritt auf jeden Fall reinigen, leicht anschleifen und mit einer Grundierung mit Sperrwirkung streichen. Ab dann kannst Du Deiner Fantasie freien Lauf lassen! 😉 Wenn der Schrank schon dunkel ist, dann könntest Du mit einer hellen Farbe darüber gehen und dann Ecken und Kanten anschleifen, so dass das dunkle Holz einen tollen Kontrast bildet (Lack-Holz-Kombination). Du kannst aber auch mit mehreren Farben arbeiten und so tolle Effekte erzielen (Multi-Schicht-Methode). Ich wünsche Dir auf jeden Fall so oder so viel Spaß beim Gestalten! 🙂
      Liebe Grüße
      Leonie

  12. Hallo! Ich probiere gerade Kalk,-bzw. Kreide?farben in Pulverform zum anrühren aus. Ich habe ein Weichholzschränkchen damit gestrichen, welches ich draußen verwenden möchte. Zum Testen habe ich einige Stellen zuerst mit Haftprimer Grundiert und andere direkt gestrichen. Auf Grundierten Flächen hält die Farbe nicht so gut.
    Jetzt benötige ich eine matte Versiegelung, damit das Schränkchen auch draußen bleiben kann. Die Farben sehen toll aus, sind aber super-empfindlich. Man kann sie schon mit einem feuchten Lappen abwischen. Ich habe an einem Brett einen Sprüh-Klarlack ausprobiert, weil ich mich mit einem Pinsel erst gar nicht hin traue. Davon wird es aber Fleckig. Hat mir jemand eine Empfehlung? Vielen Dank!

    • Hallo Felicitas!
      Ich würde einfach einen weichen Pinsel nehmen und damit Klarlack direkt auf das gute Stück aufpinseln. Dabei wird sich ein bisschen was von der Kreidefarbe lösen, aber nicht viel. Danach ist die Farbe dann aber gut versiegelt und könnte auch draußen stehen. Dafür solltest Du dann aber auf jeden Fall einen Klarlack verwenden, der auch für den Außenbereich geeignet ist.
      Liebe Grüße
      Leonie

  13. Hallo,
    sehr schöne Anregungen hier!!
    Ergänzend möchte ich auf einen Hersteller von Farben hinweisen, dessen Farben ich sehr gerne benutze: großes Sortiment, hervorragende Qualität.
    Es handelt sich um die Anna von Mangoldt Farben, die als Kreidefarbe, Silikatfarbe, Wandfarbe und Lack erhältlich sind. AvM bietet auch Workshops an.
    Viele Grüße, Monika

  14. Hallo, ich würde gern unseren Esstisch komplett weißen aber er muss definitiv auch mal ein umgefallenes Glas Wasser aushalten… Ist dann kreidefarbe überhaupt das richtige oder sollte ich Holz Lack verwenden ??
    Vielen Dank
    Julia

    • Hallo Julia!
      Für eine so stark beanspruchte Oberfläche wie eine Tischplatte würde ich keine Kreidefarbe empfehlen. Da solltest Du in der Tat besser Holzlack verwenden. Alternativ könntest Du aber auch über Kalkwachs und die White Wash Methode nachdenken. Die bringt einen Hauch Farbe mit sich und betont Holzstrukturen ganz toll. Dazu sind die Oberflächen gut beanspruchbar und später bei Bedarf ganz einfach wieder aufzufrischen.
      Liebe Grüße
      Leonie

      • Hallo Leonie,
        ich würde gerne die Möbel meiner Großeltern im Shabby Chic Look gestalten. Unter anderem gehört dazu ein Bett, welches in Zukunft täglich benutzt werden soll.
        Welche Farbe bzw. welche Technik könntest du empfehlen?

          • Halo Leoni
            brauche deine Hilfe
            Habe KREIDELACK bei Lovely gekauft und die Farbe hat sich unten fest abgesetzt oben ist noch flüssig und noch 3/4 voll.
            KANN ICH NOCH die farbe RETTEN?
            Für eine Antwort werde ich sehr dankbar.
            Mfg
            Halina

          • Hallo Halina!
            Probiere doch einfach mal einen Schuss Wasser in die Farbe zu geben und dann ganz lange kräftig umzurühren. Wenn Du Glück hast, dann löst sich die abgesetzte Farbe von Boden wieder und Du kannst die Farbe noch verwenden!
            Liebe Grüße
            Leonie

  15. Ich habe einen Stuhl mit painting the past wandfarbe gestrichen. Das sieht super aus. Aber geht die Farbe nicht wieder ab, wenn ich jetzt wachse?

    • Hallo Heidi!
      Wenn Du den Stuhl mit Wandfarbe gestrichen hast, dann kann es in der Tat sein, dass die Farbe beim Wachsen abgeht. Denn Wandfarbe ist überhaupt nicht dafür geeignet, irgendwas anderes zu streichen als Wände, auch wenn das Ergebnis jetzt noch gut aussieht. 🙁 Da wird sich die Farbe aber auch ohne Wachsen mit der Zeit lösen. Berichte aber gerne, ob die Farbe nicht doch gehalten hat. Bei Kreidefarbe weiß man nie. 😉
      Liebe Grüße
      Leonie

  16. Hallo Leonie,

    wirklich eine tolle Seite mit ausführlichen Tipps, danke dafür!
    Ich habe eine Frage: Bald werde ich in ein Haus umziehen, die Holzdecke im Wohnzimmer würden wir gerne weiß streichen. Hier hatten wir überlegt uns für Kalkfarbe zu entscheiden, da man diese auch anscheinend spritzen kann.
    Nun bin ich jedoch etwas unsicher, ob Kreidefarbe hier vielleicht besser geeignet wäre, jedoch ist diese teurer als Kalkfarbe.

    Was sagt denn deine Experten-Meinung dazu? 🙂

    Liebe Grüße,
    Kathrin

    • Hallo Kathrin!

      Du kannst Deine Decke auf jeden Fall mit beiden Farben gut streichen. Hast Du schon eine Marke in die engere Auswahl gezogen? Denn Du solltest auf jeden Fall darauf achten, dass die Farbe für Holzoberflächen geeignet ist. „Echte“ Kalkfarbe zieht beispielsweise nur auf mineralischen Untergründen ein. Ich würde mich wahrscheinlich für Kreidefarbe entscheiden, weil ich damit schon sehr gute Erfahrungen gemacht habe.

      Du solltest, unabhängig davon für welche Farbe Du Dich entscheidest, die Decke vor dem eigentlichen Anstrich grundieren um zu vermeiden, dass später Flecken auf dem frischen Anstrich erscheinen. Außerdem solltest Du danach entweder mit Klarlack oder mit Wachs versiegeln, damit die Decke lange schön bleibt.

      Liebe Grüße und viel Erfolg bei Deinem Projekt!
      Leonie

  17. Halloo Leonie,

    dank der vielen ausführlichen Tips-angefangen bei der Auswahl der Kreidefarbe-habe ich mich als Anfänger an mein erstes Möbelstück gewagt, eine alte Kommode. Den Arbeitsaufwand habe ich etwas unterschätzt, aber dank der vielen praktischen Tips ist sie super geworden und ich bin total happy. Eine super hilfreiche Seite, gerade wenn man noch gar keine Erfahrungen mit Kreidefarbe hat.
    Vielen Dank! Herzliche Grüße. Ines

  18. Hallo Leonie
    Vielen Dank für deine Ausführungen und die Fotos von deinen tollen Projekten. Das macht definitiv Lust aufs Ausprobieren
    Wieviel Farbe braucht man z.b. für einen Stuhl? Kann mir nur schwer vorstellen, was man mit 1L Farbe streichen kann…
    Liebe Grüsse aus der Schweiz
    Anja

    • Hallo Anja, Kreidefarbe ist sehr ergiebig. Ich denke für einen Stuhl wirst Du maximal 300ml benötigen. Viel Spaß beim Ausprobieren! 🙂

  19. Hallo. Kann man die Farbe auch z.B. mit Servietten verbinden? Ich habe ein modernes Sideboard das ich im Shaby style haben möchte. Od mit Bordüren. Habt ihr vielleicht Tipps dazu? Lieben Dank und Kompliment für Deine Seite.

    • Hallo Sandra!
      Was meinst Du denn mit „verbinden“. Meinst Du Serviettentechnik? Dann schau doch mal unter Tipps & Techniken –> Techniken –> Serviettentechnik. Da kannst Du ein paar Projekte sehen, bei denen ich Serviettentechnik auf Kreidefarbe angewendet habe. Das geht auf jeden Fall sehr gut. 🙂 Nur sollte man dann am Ende alles mit Klarlack (anstatt mit Wachs) versiegeln, damit die Versiegelung auch hält.
      Liebe Grüße,
      Leonie

  20. Ein Tipp: Kalkfarbe kann man nicht auf Beton streichen, ebensowenig kann man darauf einen Kalkputz auftragen. Ausserdem ist es durchaus möglich eine Kalkfarbe deckend und gleichmässig zu „streichen“. Kalkfarbe wird eigentlich nicht gestrichen sonden man tüncht oder schlämmt.

  21. Hallo Leonie, deine Seite ist wirklich sehr informativ. Bin per Zufall auf die Farben von Annie Sloan gestoßen und bin am überlegen ob ich das mal versuchen soll.
    Ich hab eine Kommode daheim, vom Schreiner gefertigt, nicht alt aber sehr praktisch aber schwarz lackiert.
    Ich müsste sie wahrscheinlich abbeizen um ein gutes Farbeergebnis mit einer „herkömmlichen“ Farbe zu bekommen und bin deshalb am Überlegen ob ich es mit der Kalkfarbe versuchen soll. Auch hier wird sicher ein Anschleifen vorher notwendig sein, aber ich denke ich komm um das Beizen herum oder was meinst du?

    LG aus München

    Simone

    • Hallo Simone!

      Ich kann Dir raten, es einmal mit Kreidefarben zu probieren! Abbeizen musst Du nicht machen. Wenn es nach Annie Sloan geht, dann musst Du noch nichtmal anschleifen. Ich an Deiner Stelle würde die Kommode gründlich mit Anlauger und Entfetter reinigen und je nachdem wie glatt die Oberfläche danach noch ist vielleicht ein bisschen anschleifen. Das muss aber nicht viel sein! Nur ein wenig anrauen, damit die Farbe etwas besseren „Grip“ bekommt. Dann würde ich zur Sicherheit mit einer Grundierung mit Sperrwirkung grundieren, damit am Ende keine Flecken durch die frische Farbe durchtreten. Dann kann es mit der Kreidefarbe losgehen. Nach dem Shabby Chic Finish dann alles mit Wachs oder Klarlack versiegeln (weil die Oberfläche sonst zu empfindlich bleibt) und fertig!

      Viel Spaß dabei und gutes Gelingen! 🙂

      Liebe Grüße,
      Leonie

  22. Hallo, ich habe vor Jahren ein altes Eichenschlafzimmer mit drei Lackschichten dunkelbraun gestrichen. Großer Fehler! Ich würde es jetzt gern weißen und habe im Internet gelesen, dass man Kreidefarben ohne Vorbehandlung auf jeden Untergrund auftragen könne. Wie sind da deine Erfahrungen? Oder muss ich alles runterholen?

    • Hallo Susel!
      Das hört sich nach einem schönen Vorhaben an! Ja, Du kannst mit Kreidefarbe in der Tat einfach über die alte Farbe streichen! Gründlich säubern und evtl. mit Anlauger und Entfetter behandeln reicht als Vorbehandlung aus. Allerdings würde ich zur Sicherheit vorher mit einem Holzisoliergrund grundieren, damit Du am Ende keine Flecken auf Deiner Farbe bekommst. Viel Spaß und Erfolg wünsche ich Dir! 🙂
      Liebe Grüße,
      Leonie

  23. suuuper-deine Ausführungen! Einfach grossartig.
    ich suche verzweifelt nun nach workshops in Berlin für Kreidefarben. EINEN (anni Sloan)hab ich in der 3.4 MIll. Stadt gefunden. Hast du noch Tipps?

    • Hallo! Du meinst Tipps für einen Workshop? Schau doch mal auf der Homepage von Annie Sloan (anniesloan.com). Unter European Shops stehen alle Händler drin, nach Ländern und Städten sortiert. Da ist aber für Berlin auch nur ein einziger Laden zu finden 😉
      Liebe Grüße,
      Leonie

  24. Hast du schon mal mit chalky finish gearbeitet? Ich finde das ALLES super intetessant und informiere mich gerade auf deiner Seite! DANKE!!!

    • Hallo! Mit Chalky Finish habe ich noch nicht gearbeitet. Das steht aber definitiv noch auf meiner To-Do-Liste 😉

  25. Vielen Dank für die schöne Beschreibung. Ich habe bisher nur die Farben von Lignocolor verarbeitet. Auch das Gold. Besonders schön ist Gold Rose. Die Verarbeitung und die pudrige Oberfläche ist wunderschön.

Kommentieren