FAQ – Eure häufigsten Fragen beantwortet

Veröffentlicht am von

Im Folgenden fndet Ihr Eure FAQ, die häufig gestellte Fragen. Vielleicht ist Eure auch dabei? Weitere nützliche Infos habe ich unter Wissenswertes zusammengestellt.

← FAQ – Eure häufigsten Fragen beantwortet

Materialien

Vorteile

Kreidefarbe ist ein recht umweltfreundliches Produkt, sie ist sehr geruchsarm, sie eignet sich bestens für den Shabby Chic Look, da sie getrocknet sehr matt und pudrig wirkt, sie lässt sich leicht mit Schleifpapier bearbeiten, so dass man ein schönes Shabby Chic Finish erzielen kann, sie hinterlässt eine strukturierte Oberfläche, trocknet schnell und hält auch ohne Vorbereitung des zu streichenden Objekts auf nahezu allen Materialien.

Nachteile

Kreidefarbe ist verhältnismäßig teuer, man bekommt sie nur in wenigen Fachgeschäften oder über das Internet, sie ist ohne Versiegelung extrem empfindlich, was wiederum bedeutet, dass man immer noch einen Arbeitsschritt für die Versiegelung benötigt und sie ist auch mit Versiegelung nicht so widerstandsfähig wie beispielsweise Möbellacke.

Mehr zu Kreidefarben im Allgemeinen findet Ihr auf meiner Seite Kalk-und Kreidefarben.Shabby Chic Stuhl Paul 37

Merken

Kalkfarbe ist eine mineralische Farbe auf Wasserbasis. Ihr Grundbestandteil ist gelöschter Kalk, sogenannter Sumpfkalk. Kreidefarbe besteht aus Kreide, Naturpigmenten und Wasser. Die Kalkfarbe reagiert beim Trocknen mit der Luft zu einem Stoff, der auch in Kreide enthalten ist. Aber Kreidefarbe enthält von vornherein gemahlene Kreide, einen Naturstoff, also keine rein chemische Verbindung. Eine genauere Ausführung findet Ihr hier: Kalk- und Kreidefarben.Shabby Chic Telefonbank Details

Merken

Belastbarkeit ist wichtigstes Kriterium

Signeo BuntlackBei der Entscheidung welche Farbe Ihr für Euer Werk verwenden wollt, müsst Ihr immer ein paar Dinge abwägen. Grundsätzlich solltet Ihr eher auf einen Acryllack zurückgreifen, wenn es sich um Möbelstücke oder Accessoires handelt, die später hohen Belastungen ausgesetzt sind, wie z.B. bei der Verwendung im Garten oder auf Tischen. Denn Acryllack ist widerstandsfähiger als Kreidefarbe und benötigt keine Versiegelung. Kauft Ihr einen hochwertigen Lack im Baumarkt und streicht ihn auf Euer gut vorbereitetes Objekt, könnt Ihr Euch sicher sein, dass es gut geschützt ist und der Lack nicht absplittert oder zerkratzt. Kreidefarbe hingegen eignet sich zwar super für den Shabby Chic Look, ist jedoch eher empfindlich. Sie bedarf immer einer Versiegelung, kann aber auch mit dieser nie die Widerstandsfähigkeit von einem Acryllack erreichen.

Auch wichtig ist die Abschleifbarkeit

Annie Sloan Chalk PaintEin weiterer Aspekt, den Ihr berücksichtigen solltet, ist die Abschleifbarkeit. Wenn Ihr Eure Möbel abschließend mit Schleifpapier bearbeiten wollt, d.h. beispielsweise Ecken und Kanten abschleifen wollt, dann eignet sich Kreidefarbe viel besser als ein Acryllack. Die Kreidefarbe ist trocken sehr porös und empfindlich, so dass sie sehr einfach und mit wenig Druck gleichmäßig abschleifbar ist. Ein Acryllack hingegen verfilmt beim Trocknen und lässt sich dann nur noch mit viel Mühe wegschleifen. Dabei kann es auch passieren, dass gleich ganze Stücke aus der Lackschicht ausreißen. Für einen authentischen Vintage Look ist Kreidefarbe einfach besser geeignet: Das Schleifen geht viel besser und das Ergebnis ist schöner als mit einem Acryllack.

Letztendlich kann aber auch der Preis entscheidend sein. Während ein günstiger Acryllack schon für ein paar Euros zu erwerben ist, muss man für Kreidefarbe meist um einiges tiefer in die Tasche greifen. Mehr zu Kreidefarben findet Ihr unter Kalk- und Kreidefarben, mehr zu Acryllacken könnt Ihr unter Bunt- und Weisslacke nachlesen. Wie Ihr Euch kostengünstig Kreidefarbe selber machen könnt findet Ihr in meinem Artikel Kreidefarbe selber herstellen – Der Test.

Merken

Da Kreidefarbe recht teuer ist (die Preise reichen bis zu 45€ pro Liter und mehr), gibt es im Internet verschiedene Ideen und Anleitungen dazu, wie man Kreidefarbe selber herstellen kann. Die drei häufigsten Varianten zeigen sich in den folgenden Rezepten:

  1. Acryllack auf Wasserbasis mit angerührtem Gips im Verhältnis 3:1 mischen
  2. Acryllack auf Wasserbasis mit angerührtem Natron (auch Back-Soda oder Baking-Soda genannt) im Verhältnis 2:1 mischen
  3. Acryllack auf Wasserbasis mit angerührter Schlämmkreide (Calciumcarbonat) im Verhältnis 2:1 mischen

Durch den jeweiligen Zusatz in dem Lack soll das getrocknete Ergebnis eine strukturierte und pudrig matte Oberfläche erhalten und so dem Ergebnis von echter Kreidefarbe sehr nah kommen. Ich habe für Euch den Test gemacht, welche Variante die besten Ergebnisse liefert: Kreidefarbe selber herstellen – Der Test.

Oder Ihr schaut Euch direkt mein kurzes Video zu diesem Thema an. 🙂

 

Lignocolor_Shabby_VersiegelungKreidefarbe sollte immer versiegelt werden, da die getrocknete Oberfläche sehr anfällig für Verschmutzungen ist. Für die Versiegelung eignen sich Möbelwachse oder Klarlacke. Ob Ihr nun das ein oder das andere für Euer Shabby Chic Objekt verwendet, hängt zwar auch davon ab welche Optik Ihr lieber mögt (Wachs unterstützt den matten Shabby Chic Charme der Kreidefarbe etwas mehr als matter Klarlack). Hauptsächlich jedoch solltet Ihr danach gehen, welchen Belastungen Euer Werk ausgesetzt wird.

Grundsätzlich gilt, dass ein tendenziell stärker beanspruchtes Möbelstück eher mit Klarlack versiegelt werden sollte. Mit Möbelwachs behandelte Möbel sind für den Normalgebrauch zwar recht gut geschützt, sie weisen Schmutz ab und können ganz normal feucht abgewischt werden. Soft Wax clearDurch den Gebrauch von Reinigern kann sich das Möbelwachs über einen längeren Zeitraum jedoch lösen und auch bei Härtefall-Verschmutzungen wie mit Rotwein, Fett oder bei viel Feuchtigkeit ist ein gewachstes Möbelstück nur bedingt geschützt. Ein Klarlack ist hier immer die sicherere Variante.
Mehr zu Wachsen und Klarlacken findet Ihr im Kapitel „Was brauche ich?“ oder direkt unter Möbelwachse und Klarlacke.

Merken

← FAQ – Eure häufigsten Fragen beantwortet

55 Replies to “FAQ – Eure häufigsten Fragen beantwortet”

  1. Hallo Leonie, danke, mache mich dann mal an die Arbeit und schicke Dir ein Bild wenn die gute Ilse (ein ehemaliger Fernsehschrank der Firma Ilse ) der fertig ist.
    LG Sibylle

  2. Hallo Leonie, eigentlich bin ich kein Youtube Fan, ich lese lieber 🙂 aber Deine Videos fand ich super. Ebenso Deine Website! Jetzt habe ich einen alten Chippendale Fernsehschrank gefunden mit Türen aus Wiener Geflecht den ich aufarbeiten möchte.
    Dazu habe ich zwei Fragen – wie bereite ich das Wiener Geflecht auf’s Streichen vor ?
    Ich wollte es mit Sprühfarbe von Rust Oleum versuchen… muß auch da eine Grundierung drunter?
    – das gute Stück soll einen Anstrich in Taubenblau bekommen (ebenfalls Rust Oleum) als Grundierung habe ich bei uns allerdings nur eine Grundierung von Schöner Wohnen für Holz und MDF Platten gefunden (Vorbehandlung für Weiß- und Buntlacke) hast Du damit auch Erfahrung? Geht das auch für Kreidefarbe??
    Oder kann ich auch den Top Coat Lack von Rust Oleum als Grundierung nehmen?
    Jetzt sind es doch drei Fragen Lieben Gruß, Sibylle

    • Hallo Sibylle!
      Das Wiener Geflecht solltest Du gut saubermachen, d.h. von Staub und Fett befreien. Danach reicht es, wenn Du es ein wenig oberflächlich mit Schleifpapier anraust. Dann kriegt die Farbe eine bessere Haftung. Sprühfarbe eignet sich sehr gut für solche Geflechte! Eine Grundierung brauchst Du darunter nicht. Denn so ein Geflecht blutet in der Regel nicht aus, verursacht also keine Flecken. Also einfach mit der Sprühfarbe loslegen und danach dann noch versiegeln. Dafür könntest Du auch Wachs nehmen. Denn das ist besser auf dem Geflecht einzuarbeiten, als ein normaler Lack. Oder Du nimmst auch einen Sprühlack für die Versiegelung.
      Schicke mir gerne Fotos, wenn Du fertig bist! 🙂
      Liebe Grüße und viel Spaß beim Werkeln!
      Leonie

Kommentieren