FAQ – Eure häufigsten Fragen beantwortet

Veröffentlicht am von

Im Folgenden fndet Ihr Eure FAQ, die häufig gestellte Fragen. Vielleicht ist Eure auch dabei? Weitere nützliche Infos habe ich unter Wissenswertes zusammengestellt.

← FAQ – Eure häufigsten Fragen beantwortet

Probleme

Eure Grundierung hat sich gelblich verfärbt? Wenn Ihr eine weiße Grundierung verwendet, dann kann es passieren, dass diese sich nach dem Trocknen stellenweise gelb verfärbt. Oft werde ich von Euch gefragt, ob die Grundierung nicht gewirkt hat und was Ihr nun weiter tun könnt.

Shabby Chic Stuhl Holly 3Ich kann Euch sagen: Auf jeden Fall könnt Ihr Euch erst einmal auf die Schulter klopfen, denn es war eine sehr weise Entscheidung Euer Möbelstück zu grundieren. 😉 Denn wenn sich schon die Grundierung verfärbt, dann ist das der allerbeste Beweis dafür, dass Ihr ohne Grundierung kein schönes Ergebnis bekommen hättet. Und weiterhin kann ich Euch sagen: Keine Panik, das ist überhaupt nicht schlimm! Die Grundierung hat jetzt mit den Inhaltsstoffen des Holzes reagiert und Flecken sind entstanden. Diese sind jetzt aber nach ausreichender Trockenzeit in der Grundierung „gefangen“! D.h. wenn Ihr jetzt mit Acryllack oder Kreidefarbe darüber geht, dann sollte da nichts mehr weiter passieren! Ein Weiß würde die gelben Flecken verdecken und weiß bleiben. 🙂

Zur Sicherheit könnt Ihr natürlich noch ein zweites Mal grundieren, aber dann reicht es auch. Dann könnt Ihr ran an die eigentliche Farbe! 🙂

Merken

Shabby Chic Schluesselkasten 5Ja, das passiert mir leider auch heute noch hin und wieder. Wenn Ihr einen guten Isoliergrund mit Sperrwirkung verwendet habt und trotzdem Flecken auf dem neuen Anstrich durchschlagen, dann kann das im Wesentlichen zwei Gründe haben:

1. Die Grundierung war noch nicht richtig trocken
Bei der Grundierung müsst Ihr immer darauf achten, dass sie perfekt ausgehärtet ist, bevor Ihr mit dem eigentlichen Anstrich loslegt. Je nach Hersteller kann das viele Stunden dauern, beachtet da unbedingt den Hinweis auf der Verpackung. Erst wenn die Grundierung perfekt trocken ist, ist sie in der Lage die Holzinhaltsstoffe richtig abzusperren.

2. Die Grundierung war nicht sorgfältig genug aufgetragen
Bei manchen hartnäckigen Hölzern müsst Ihr sehr genau vorgehen und überall eine wirklich deckende Schicht der Grundierung auftragen. Ich habe schon öfters beobachtet, dass nur eine Schicht Grundierung nicht ausreicht. Um wirklich eine deckende Isolierung sicherzustellen, grundiere ich deshalb die meisten meiner Werke in zwei Schichten. Wenn diese dann optimal ausgehärtet sind, dürfte wirklich nichts mehr passieren.

Merken

IsoliergrundWenn der frische Anstrich sich mit hässlichen Flecken verfärbt, weil Ihr keine Grundierung verwendet habt, Ihr diese nicht richtig habt trocknen lassen oder weil es einfach ein hartnäckiges Teil ist, das zwei Schichten der Grundierung gebraucht hätte, dann ist das immer ärgerlich. Denn leider hilft da im Grunde nur noch, die ganze Farbe wieder abzuschleifen und von vorne zu beginnen.

Ihr könnt zwar auch versuchen, die Grundierung über dem Anstrich aufzutragen und anschließend dann noch einmal zu überstreichen. Das würde ich Euch jedoch nur bedingt empfehlen. Denn je mehr Schichten Farbe Ihr auftragt, desto unsauberer sieht am Ende das Ergebnis aus. Zudem kann es Euch trotzdem passieren, dass die Flecken, wenn auch in abgeschwächter Form, wieder an die Oberfläche treten. Also wenn Ihr in dieser misslichen Lage seid, dann rate ich Euch: Beißt in den sauren Apfel und runter mit dem gesamten Anstrich! Am Ende wird das Ergebnis dann auf jeden Fall schöner! 😉

Merken

Merken

← FAQ – Eure häufigsten Fragen beantwortet

55 Replies to “FAQ – Eure häufigsten Fragen beantwortet”

  1. Hallo Leonie, danke, mache mich dann mal an die Arbeit und schicke Dir ein Bild wenn die gute Ilse (ein ehemaliger Fernsehschrank der Firma Ilse ) der fertig ist.
    LG Sibylle

  2. Hallo Leonie, eigentlich bin ich kein Youtube Fan, ich lese lieber 🙂 aber Deine Videos fand ich super. Ebenso Deine Website! Jetzt habe ich einen alten Chippendale Fernsehschrank gefunden mit Türen aus Wiener Geflecht den ich aufarbeiten möchte.
    Dazu habe ich zwei Fragen – wie bereite ich das Wiener Geflecht auf’s Streichen vor ?
    Ich wollte es mit Sprühfarbe von Rust Oleum versuchen… muß auch da eine Grundierung drunter?
    – das gute Stück soll einen Anstrich in Taubenblau bekommen (ebenfalls Rust Oleum) als Grundierung habe ich bei uns allerdings nur eine Grundierung von Schöner Wohnen für Holz und MDF Platten gefunden (Vorbehandlung für Weiß- und Buntlacke) hast Du damit auch Erfahrung? Geht das auch für Kreidefarbe??
    Oder kann ich auch den Top Coat Lack von Rust Oleum als Grundierung nehmen?
    Jetzt sind es doch drei Fragen Lieben Gruß, Sibylle

    • Hallo Sibylle!
      Das Wiener Geflecht solltest Du gut saubermachen, d.h. von Staub und Fett befreien. Danach reicht es, wenn Du es ein wenig oberflächlich mit Schleifpapier anraust. Dann kriegt die Farbe eine bessere Haftung. Sprühfarbe eignet sich sehr gut für solche Geflechte! Eine Grundierung brauchst Du darunter nicht. Denn so ein Geflecht blutet in der Regel nicht aus, verursacht also keine Flecken. Also einfach mit der Sprühfarbe loslegen und danach dann noch versiegeln. Dafür könntest Du auch Wachs nehmen. Denn das ist besser auf dem Geflecht einzuarbeiten, als ein normaler Lack. Oder Du nimmst auch einen Sprühlack für die Versiegelung.
      Schicke mir gerne Fotos, wenn Du fertig bist! 🙂
      Liebe Grüße und viel Spaß beim Werkeln!
      Leonie

Kommentieren