Was ist Shabby Chic?

Veröffentlicht am von

Lavendel
Wenn man die Begriffe Shabby und Chic das erst Mal in Verbindung hört, mag es sich etwas komisch anhören. Shabby heißt übersetzt „schäbig“ oder „heruntergekommen“. Wie passt dann das Wort Chic, also „schick“ oder „stilvoll“ dazu?


Im Grunde genommen ist es genau dieser scheinbare Gegensatz, der den Shabby Chic Stil zu etwas ganz besonderem macht. Er beschreibt nun seit etwa dreißig Jahren einen Einrichtungsstil, bei dem es darum geht alte oder scheinbar alte Möbelstücke und Wohnaccessoires bewusst gebraucht erscheinen zu lassen und ihnen somit ein besonderes und interessanteres Aussehen zu verleihen. Dabei kommt es nicht darauf an, ob es sich um tatsächlich alte oder antike Möbelstücke handelt oder ob ihnen erst künstlich eine solche Optik gegeben worden ist.

Der Stil ist charakterisiert durch zarte, pudrige Pastelltöne und Naturnuancen und die Verwendung von möglichst natürlichen Materialien. Eine feste Regel, was die klassische Stilrichtung der Möbel angeht gibt es nicht. Shabby Chic Möbel weisen sowohl die Formen von Chippendale, Rokoko, Jungendstil oder Barock auf und auch einfache Bauernmöbel finden sich in der Shabby Chic Optik wieder. Doch nicht nur Möbel können diesen Stil verkörpern. Zu einer stimmigen Einrichtung in Shabby Chic gehören ebenso alle möglichen Wohnaccessoires, von Kissen, über Vorhänge, Spiegel, und Keramik bis hin zu Lampen und Tapeten. Eine kurze Definition findet sich auch bei Wikipedia: Definition Wikipedia.

Trenner

 

Für mich ist Shabby Chic jedoch nicht einfach nur eine Beschreibung von alten Möbeln mit Gebrauchsspuren. Für mich ist Shabby Chic ein Lebensgefühl, das eine Leichtigkeit ausdrückt, ganz wie die von Frühling und Sommer. Denke ich an Shabby Chic, denke ich an romantische vergangene Zeiten, in denen die Menschen noch mehr auf dem Land gelebt haben. An Zeiten, in denen sie noch einen größeren Bezug zur Natur hatten, zu Tieren und zu Ihrer Familie. An Tage, in denen Handarbeit wichtig war, in denen jedes Stück einzigartig war, in denen man sich auf alte Werte besann und in denen die Zeit noch langsamer verstrich. Shabby Chic erinnert mich an die Provence, an Lavendel, an Nostalgie, an eine warme Sommerbrise, an die von der Sonne aufgewärmten Backsteinmauern eines Landhauses, an Obst aus dem Garten, frische Limonade, fröhlich summende Insekten über einer wilden Wiese, an das Gefühl zu Hause zu sein, frei zu sein und ein Teil der Natur zu sein.

Ein Möbelstück im Shabby Chic Stil kann ich ewig betrachten. Gerade seine Unvollkommenheit macht es perfekt. Keine Ecke gleicht der anderen, Pinselstriche erzählen die Geschichte des Menschen, der dieses Möbelstück mit Hingabe und Liebe zum Detail aufgearbeitet hat. Abgenutzte Möbelknöpfe und abgescheuerter Lack erzählen eine Geschichte aus vergangenen Tagen.

Trenner

 

 

Seiten zum Weiterlesen…

Schmetterlingsbild                                                            Buffetschrank

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

4 Kommentare zu “Was ist Shabby Chic?

  1. Super Beschreibung! Ich liebe ja Möbel im Shabby Chic Stil. Ich find es ist allerdings nicht immer ganz einfach zwischen den ganzen verschiedenen Stilen zu unterteilen. Wie du schon toll beschrieben hast kann man auch an Jugendstil, Barock und Rokoko denken wenn man bestimmte Exemplare sieht. Ich bin selbst großer Fan dieser ganzen Stilen und habe auch mein ganzes Zuhause so eingerichtet.

    Liebe Grüße Bertha

  2. Tolle Projekte die du gefertigt hast. Ich versuche mich gerade auch an einem Projekt. Hoffentlich wird es so toll wie deine Arbeiten.

  3. Nach allen Beschreibungen, die ich bisher so über shabby-chic gelesen habe, ist dies die erste, die mich anspricht. Es gibt leider auch einfach zu viele auf-die-schnelle lieblos gemachte Exemplare dieses Stils. So kann ich mir das auch für mich in Maßen vorstellen.Danke dafür, hier werde ich öfter nach Ideen stöbern und jetzt auch selbst mal was ausprobieren!

Kommentieren