Hochbeet selber bauen – Euer DIY Pflanzkübel auf Maß

Anleitung Hochbeet Pflanzkuebel selber bauenIhr wollt ein Hochbeet selber bauen? Oder einen Pflanzkübel auf Maß haben? Dann seid Ihr hier genau richtig. Im Folgenden zeige ich Euch, wie Ihr Euch ein Pflanzgefäß aus Holz bauen könnt, so dass es genau das Maß hat, was Ihr Euch wünscht. 🙂

Bei uns im Garten war bis vor Kurzem eine Lücke zwischen unserer Outdoor-Küche und einem Beet. Diese Lücke wollten wir mit Pflanzen schließen. Doch bekanntlich wächst auf Terrassensteinen nichts. Also mussten die Pflanzen in Kübel. Anstatt aber viele einzelne Blumenkübel nebeneinander zu reihen, wollten ich lieber einen ganz großen Blumenkübel haben, der die Lücke möglichst optimal schließt.

Nach ein bisschen Recherche nach passenden Kübeln in Online-Shops war sehr schnell klar, dass wir so einen Pflanzkübel selber bauen müssen. Denn es gibt zwar verschiedene Hochbeete, die man vor allen Dingen in Baumärkten kaufen kann. Aber das perfekte Maß war nicht dabei. Mal abgesehen davon, dass sie in meinen Augen auch optisch nicht gerade wunderhübsch waren.

Es gibt auch Shops, in denen man sich einen riesigen Blumenkübel auf Maß fertigen lassen kann. Aber mal ehrlich, die Preise waren dann doch jenseits von Gut und Böse.

So schwer kann es nicht sein, so einen Pflanzkübel selbst zu bauen, dachte ich mir. Zumal die Hochbeete, die man im Baumarkt kaufen kann, auch nicht gerade nach hochkomplexen Architekturleistungen aussehen.

Der Plan war also ein Hochbeet selber zu bauen. Darin sollten dann am Ende nicht wie üblich Nutzpflanzen gedeihen, sondern ein hoher Sichtschutz aus Bambus wachsen. Der Kübel musste daher möglichst hoch sein, damit der Bambus gut Wurzeln schlagen kann. Außerdem fand ich, dass ein hoher Kübel sich optisch wunderbar an die Outdoor-Küche anschließen lässt. 🙂Anleitung Hochbeet Pflanzkuebel selber bauen - Hier soll der Kübel hin

Hochbeet selber bauen – Die Materialien und das Werkzeug

Das Holz & Co. für den Pflanzkübel

Wenn es um Holz im Außenbereich geht, ist man mit Douglasie immer gut beraten. Dabei handelt es sich um ein rötliches Nadelholz, das sich sehr gut für den Einsatz im Freien eignet. Mit einem guten Holzschutz kann es sehr viele Jahre halten.

Ich habe mir drei Pakete Profilholz aus dem Baumarkt gekauft, das normalerweise für die Verkleidung von Decken und Wänden gedacht ist. Das hat nämlich den Vorteil, dass es Nut und Feder hat und somit ineinandergreift. Somit geben sich die einzelnen Bretter gegenseitig Halt und das Hochbeet ist am Ende viel stabiler als mit normalen Brettern. Die Maße könnt Ihr auf dem Foto ablesen (draufklicken, wenn es größer werden soll).Anleitung Hochbeet Pflanzkuebel selber bauen - Profilholz für den Korpus

Für den Rahmen habe ich stabverleimte Kanthölzer aus Fichtenholz mit dem Seitenmaß 44x44mm gewählt. Der Vorteil an stabverleimten Kanthölzern ist, dass sie sich nicht so leicht verziehen können.

Für die Ablage oben auf dem Rand des Pflanzkübels habe ich einzelne Douglasien-Bretter mit gefasten Kanten gekauft.

Zu guter Letzt habe ich mich für Zierleisten aus Fichtenholz mit den Seitenmaßen 28x28mm entschieden.

Neben dem Holz brauchte ich noch jede Menge Schrauben, Standfüße, Flachverbinder, Holzschutz-Öl, Teichfolie und Tackernadeln. Am Ende dann noch Ösen und Stahlseil um den Kübel in der Mitte zu stabilisieren. Das erkläre ich gleich noch einmal im Detail. Am Ende brauchte ich natürlich auch noch das, was hinterher in das Hochbeet rein sollte. Nämlich Steine, Trennvlies, unfassbar viel Erde und Pflanzen.

Das Werkzeug für den Pflanzkübel-Bau

Das wichtigste Werkzeug für einen präzisen Zuschnitt des Holzes war mal wieder meine Kappsäge (amazon Bosch Kapp- und Gehrungssäge). Denn mit ihr können Holzleisten, Kanthölzer und schmale Bretter sauber auf die perfekte Länge gebracht werden. Zudem gelingen damit Gehrungsschnitte optimal.

Außerdem benötigte ich natürlich einen guten Akkuschrauber. Zeitweise waren bei mir sogar zwei davon im Einsatz, damit ich schneller zwischen Vorbohren und Schrauben wechseln konnte. Mein Neuster und Bester ist einer aus der blauen Linie von Bosch (amazon Bosch Professional Akkuschrauber). 😎

Am Ende war dann noch ein elektrischer Tacker (amazon Bosch Elektrotacker) im Einsatz um die Teichfolie im Pflanzkübel zu befestigen.

Zusätzlich brauchte ich ein paar übliche Werkzeuge wie Zollstock, Gummihammer, Schraubzwingen, Winkel, Schraubenschlüssel etc.

 

Seitenteile für Pflanzkübel bauen

Zuschnitt

Mein Pflanzkübel sollte eine Seitenlänge von genau 180cm haben und dabei ca. 70cm hoch und ca. 53cm tief sein. Die Breite sollte exakt stimmen, da dann die Lücke perfekt geschlossen ist. Höhe und Tiefe waren dabei nicht auf den Zentimeter so wichtig.

Im ersten Schritt längte ich zwölf der Profilholzbretter auf 180cm ab, für jede Seite also sechs Bretter. Da die Profilholzbretter jeweils 19mm dick sind, zog ich diese zwei Mal von den gewünschten 53cm Tiefe ab und brauchte somit die seitlichen Bretter in 49,2cm Länge. Ich rundete auf 49cm ab und sägte nun weitere zwölf Bretter auf dieses Maß zu.Anleitung Hochbeet Pflanzkuebel selber bauen - Die Kappsäge als wichtigstes Werkzeug

Nun war der Rahmen dran. Ich sägte aus den Kanthölzern vier Teile in 176,2cm (180cm – 2 x 1,9cm) zu. Diese waren für die langen Seitenteile jeweils oben und unten gedacht.

Nun brauchte ich noch Kanthölzer für die Höhe. Sechs der Profilholzbretter übereinander sind 66,6cm hoch. Die Kanthölzer haben eine Seitenlänge von 44mm. Diese musste ich zwei Mal von der Höhe abziehen, kam also auf 57,8cm. Damit das Holz nach unten etwas übersteht und die Standfüße verblendet rechnete ich noch einen Zentimeter drauf. Die seitlichen Kanthölzer mussten somit 58,8cm lang sein.

Rahmen bauen

Nun mussten jeweils zwei der 176,2cm langen Teile mit zwei der 58,8cm langen Teile zu einem Rahmen verschraubt werden. Wie Ihr auf dem nächsten Bild erkennen könnt, montierte ich diese zunächst U-förmig zusammen. D.h. ich schraubte jeweils zwei kurzen Seitenteile mit langen Schrauben auf jeweils ein langes Seitenteil.Anleitung Hochbeet Pflanzkuebel selber bauen - Der Rahmen

Bevor ich mit dem zweiten langen Kantholz den Rahmen schloss, montierte ich zunächst die ersten beiden Profilholz-Bretter. Denn nur so konnte ich sichergehen, dass der Rahmen wirklich perfekt rechtwinklig zusammengeschraubt wird.Anleitung Hochbeet Pflanzkuebel selber bauen - Profilholz montieren

Profilholz auf Hochbeet-Seiten montieren

Mein Profilholz wurde Brett für Brett ineinandergesteckt und dann mit zwei Schrauben an jeder Seite verschraubt. Ganz wichtiger Hinweis an dieser Stelle: Ihr müsst unbedingt korrosionsbeständige Schrauben nehmen, d.h. welche aus Edelstahl! Denn sonst rosten Euch die Schrauben mit der Zeit weg!

Außerdem möchte ich erwähnen, dass ich alle Löcher zuerst vorgebohrt habe, bevor ich die Schrauben eingedreht habe. Denn so ist sichergestellt, dass das Holz nicht splittert.

Das Ineinanderschieben der Bretter war nicht ganz so einfach. Ich musste sie teilweise mit recht viel Kraft mit einem Gummihammer ineinander schlagen. Da nicht alle Bretter hundertprozentig gerade waren, musste ich einmal sogar mit Schraubzwingen nachhelfen.

Insgesamt hat die Montage aber ganz gut geklappt und am Ende sah das Seitenteil so aus, wie auf den folgenden Bildern.Anleitung Hochbeet Pflanzkuebel selber bauen - Der Rahmen von hintenAnleitung Hochbeet Pflanzkuebel selber bauen - Der Rahmen von der SeiteAnleitung Hochbeet Pflanzkuebel selber bauen - Der Rahmen von Vorne Die Profilholzbretter stehen auf jeder Seite 1,9cm über. Auf der oberen Kante des Seitenteils sind die Bretter bündig mit dem Rahmen. Unten stehen sie ca. einen Zentimeter über.

Pflanzkübel zusammenbauen

Nachdem beide langen Seitenteile zusammengebaut waren, konnte es an die kurzen Seitenteile gehen. Dafür stellte ich die beiden Seitenteile auf und fixierte sie leicht mit Schraubzwingen am Arbeitstisch. So konnten sie nicht so schnell umfallen.

Dann klemmte ich eines der kurzen Bretter oben zwischen die Seitenteile, schob links und rechts noch kleine Abstandshalter (in meinem Fall ca. 3mm dicke Flachverbinder) dazwischen und fixierte auch das mit einer langen Schraubzwinge.

Dann konnte ich unten das erste Brett einsetzen und festschrauben. Dann das zweite auf das erste stecken und ebenfalls festschrauben usw. Anleitung Hochbeet Pflanzkuebel selber bauen - kurze Seiten montierenAls ich das auf beiden Seiten mit allen zwölf Brettern gemacht hatte, war der Hochbeet-Korpus fertig.

Standfüße und Ablage für Pflanzkübel montieren

Keinem Holz tut es gut, wenn es im Außenbereich direkten Bodenkontakt hat. Aus diesem Grund solltet Ihr in jedem Fall Standfüße unter Euer Hochbeet schrauben, die nicht aus Holz sind.Anleitung Hochbeet Pflanzkuebel selber bauen - Füße montieren

Nun fehlte dem Hochbeet nur noch eine schöne Oberkante in Form von einer Ablage rundherum (von mir auch liebevoll als Fensterbank bezeichnet 🙂 ). Dafür sägte ich mir die gefasten Bretter auf Gehrung, was wie schon erwähnt ganz hervorragend mit einer Kapp- und Gehrungssäge funktioniert.

Dabei haben meine beiden langen Seiten eine Länge von 182cm und die beiden kurzen 55cm. Damit sich die Teile an den Schnittkanten perfekt zusammenfügen, habe ich den Rahmen schon vor der Montage auf den Pflanzkübel zusammengebaut. Dafür habe ich mir einen Winkel und Flachverbinder zur Hilfe genommen.Anleitung Hochbeet Pflanzkuebel selber bauen - Ablage ausrichtenAnleitung Hochbeet Pflanzkuebel selber bauen - Ablagerahmen verschrauben

Bevor es zum Anstrich ging habe ich die „Fensterbank“ dann noch perfekt auf dem Pflanzkübel ausgerichtet und die Löcher für die spätere Montage vorgebohrt.

Außerdem habe ich die Seitenkanten gemessen und dann vier Zierleisten in 68,5cm Länge zugeschnitten.

Hochbeet streichen – So wird das Holz geschützt

Auch wenn Douglasie sehr widerstandsfähig im Außenbereich ist, solltet Ihr Euer Holz auf jeden Fall mit einem Anstrich schützen. Das geht mit Lack, Öl oder eine Lasur.Anleitung Hochbeet Pflanzkuebel selber bauen - Der Korpus ist fertig

Ich habe mich für die Osmo Holzschutz Öl-Lasur in der Farbe 708 Teak transparent entschieden (amazon Osmo Holzschutz Öl-Lasur). Denn das ist die gleiche Farbe, mit der ich schon unsere Outdoor-Küche gestrichen habe. Sie ist offenporig sowie Grundierung und Lasur in einem. Sie lässt sich super verarbeiten und hat den riesigen Vorteil, dass sie später nicht absplittern kann. Bei einer Renovierung in ein paar Jahren reicht es vollkommen aus, wenn direkt über den alten Anstrich gestrichen wird. Ein Abschleifen ist dann gar nicht notwendig.

Mit dieser Lasur strich ich den gesamten Korpus zweifach von innen und von außen. Genauso die „Fensterbank“ und die Zierleisten.Anleitung Hochbeet Pflanzkuebel selber bauen - Anstrich mit Holzschutzöl

Teichfolie einlegen

Damit das Holz vor der permanenten Feuchtigkeit der Erde geschützt ist, ist es ratsame eine Folie zu verwenden, die die Erde vom Holz trennt. Nach dem Trocknen der Lasur schnitt ich mir Teichfolie zu und legte sie in den Hochbeet-Korpus ein. Die ist recht dick, robust und lässt auf keinen Fall Wasser durch.

Damit kein Gieß- oder Regenwasser zwischen Folie und Holz gelangen kann, schlug ich die Folie dabei oben um die Kanten. Fixiert habe ich alles mit Tackernadeln. Für meinen Kübel hat ein Stück Teichfolie mit den Maßen 2×3 Meter ausgereicht.Anleitung Hochbeet Pflanzkuebel selber bauen - Von innen mit Teichfolie auskleiden

Hochbeet mit Stahlseil stabilisieren

Da der Pflanzkübel keinen Boden hat, lastet das Gewicht der Erde nicht direkt auf der Holzkonstruktion. Trotzdem entstehen durch die Masse an Erde aber gewisse Kräfte, die die Seitenwände nach außen drücken. Daher empfiehlt es sich ab einer gewissen Größe die Seitenwände des Pflanzkübels zu stabilisieren.

Dadurch, dass ich Profilholz verwendet habe, das mit Nut und Feder ineinander greift, halten die Seitenwände selbst schon einiges aus. Trotzdem habe ich in der Mitte des Kübels ein Stahlseil gespannt.

Dazu habe ich nach dem Streichen von außen Löcher in die Seitenwände gebohrt. Anleitung Hochbeet Pflanzkuebel selber bauen - Löcher vorbohrenNachdem die Teichfolie eingelegt war, habe ich dann zunächst zwei große anschraubbare Ösen montiert. Dabei liegen außen die Schraubenköpfe mit Unterlegscheiben. Drinnen liegen die Ösen.

Zwischen die Ösen habe ich dann mit Hilfe von einem Spannschloss ein Stahlseil gespannt. Anleitung Hochbeet Pflanzkuebel selber bauen - Stahlseile montierenDie Materialien dafür habe ich im Baumarkt gekauft. Ein solches Set gibt es aber beispielsweise auch bei amazon (Spannschloss Set) zu bestellen. Das ist im Zweifel günstiger als alle Teile einzeln im Baumarkt zu kaufen…

Hochbeet Ablage und Zierleisten montieren

Jetzt musste noch die Ablage montiert werden. Das ging recht flott, da ich die Löcher dafür ja bereits vorgebohrt hatte. Dann fehlten noch die Zierleisten an den Außenkanten. Die schraubte ich ebenfalls fest. Der letzte Schritt war dann, die Schraubenköpfe ein wenig mit der Holzschutz Öl-Lasur zu kaschieren. Natürlich deckt die Farbe nicht besonders gut, aber so fallen die Schrauben später trotzdem weniger auf.

Und dann war er fertig, der Pflanzkübel auf Maß! 🙂Anleitung Hochbeet Pflanzkuebel selber bauen - Ablage und Zierleisten montierenAlles in allem habe ich für den Bau und Anstrich keine zwei Tage gebraucht. Somit bin ich sehr froh, dass ich mich für DIY entschieden habe und nicht für ein Hochbeet aus dem Baumarkt.

Pflanzkübel bepflanzen

Sobald der Pflanzkübel an seinem finalen Platz steht, kann er befüllt werden. Wie genau, das hängt ganz davon ab, was Ihr pflanzen möchtet und soll nicht Gegenstand dieser Anleitung sein. Anleitungen für die Befüllung eines Hochbeetes findet Ihr beispielsweise auf mein-schoener-garten.de.

Ich sage Euch hier aber gerne noch, wie ich mein Hochbeet gefüllt habe. Da den meisten Pflanzen Staunässe nicht guttut habe ich zuerst 25 Pflastersteine mit ein wenig Abstand zueinander auf den Boden gelegt. Darauf habe ich ein Trennvlies gelegt, das dafür sorgen soll, dass zwar Wasser, aber keine Erde aus dem Kübel laufen kann. Darauf habe ich dann noch eine Schicht große Kieselsteine geschüttet. Erst dann habe ich mit dem Einfüllen der Erde begonnen. Für meinen Kübel habe ich ca. 550 Liter Erde gebraucht (Ihr dürft Euch aufs Säcke-Schleppen freuen 😒). Dabei habe ich normale Pflanzerde mit Gartenerde, Tongranulat, Hornspäne und Pinienrinde gemischt. Denn ich habe gelesen, dass sich ein solches Gemisch für Bambus gut eignet. Mal sehen, ob es stimmt…🤞

Am Ende habe ich dann zwei Bambus-Pflanzen der Sorte Fargesia Robusta Campbell gepflanzt. Nun sollen sie prächtig gedeihen und innerhalb von kürzester Zeit mindestens drei Meter dicht in die Höhe wachsen. Dann ist von der Mauer nichts mehr zu sehen und die Lücke mit einer grünen Wand geschlossen.Anleitung Hochbeet Pflanzkuebel selber bauen - Der Kübel ist auf Maß

Ich werde noch einmal Bilder nachreichen, sobald die Pflanzen das geschafft haben. Wann auch immer das sein wird. 😁

Die Outdoorküche, die Ihr auf den Bildern seht, ist wie schon nebenbei erwähnt natürlich auch selbst gebaut. Wenn Ihr Euch für die Anleitung interessiert, dann schaut gerne mal auf dem Blog Dirks-BBQ-Battlefield von meinem Mann vorbei. Denn er hat dort die ausführliche Anleitung gepostet. 🙂Anleitung Hochbeet Pflanzkuebel selber bauen - Fertig bepflanztAnleitung Hochbeet Pflanzkuebel selber bauen - Sichtschutz auf MaßAnleitung Hochbeet Pflanzkuebel selber bauen - Der Bambus soll Sichtschutz bietenAnleitung Hochbeet Pflanzkuebel selber bauen - Das Hochbeet passt perfekt in die Ecke

 

Trenner

 



Ähnliche Projekte zum Weiterlesen

Gartenmöbel in Shabby Chic                                               Tontöpfe mit Kreidefarbe im Garten?
Shabby Chic Gartenschrank 1kleinShabby Chic Tontoepfe 18

Kommentieren