Drucktransfer mit Tintenstrahldrucker und Freezer Paper auf Holz und Kreidefarbe





Drucktransfer mit Freezer Paper auf Holz und Kreidefarbe - PINHabt Ihr schon einmal von der Freezer Paper Drucktransfer Technik gehört? Dazu brauche man nur einen Tintenstrahldrucker, Freezer Paper und Holz zum Bedrucken. Fotos und alle anderen Motive können so ganz einfach übertragen werden.

Aber wie gut funktioniert das wirklich? Und funktioniert es nur auf Holz? Theoretisch müsste man auch Kreidefarbe als Untergrund verwenden können.

Wie haltbar ist das Druckergebnis? Und was nimmt man am besten zur Versiegelung?

Ich habe die Drucktransfer Technik mit Freezer Paper einmal für Euch ausprobiert. Dazu habe ich sogar ein kleines Video gemacht, das Ihr ganz unten auf dieser Seite findet. Also viel Spaß beim Lesen und Schauen. Und vor allen Dingen aber viel Spaß beim Nachmachen! 🙂

Was ist Freezer Paper?

Freezer Paper kommt aus den USA und heißt übersetzt Gefrierschrankpapier. Denn das Papier ist dazu gedacht, Lebensmittel darin einzufrieren. Eine Seite ist beschichtet und sehr glatt, die andere Seite ist ganz normales Papier.Drucktransfer mit Freezer Paper auf Holz und Kreidefarbe Freezer Paper

Bei uns kennt man das Papier nur zu kreativen Zwecken. Aus diesem Grund kann man es auch im praktischen DIN A4 Format kaufen. So passt es prima in jeden Drucker.

Ich habe mein Freezer Paper online bestellt (amazon: Freezer Paper (Werbung)). Denn das ist ein so spezielles Produkt, dass es im normalen Einzelhandel wahrscheinlich schwer zu finden ist.

Wie funktioniert der Drucktransfer mit Freezer Paper?

Das Prinzip des Drucktransfers mit Freezer Paper ist recht simpel. Man druckt einfach ein Motiv mit einem ganz normalen Tintenstrahldrucker auf die beschichtete Seite des Freezer Papers. Diese Seite des Bogens ist nämlich nicht saugend.

Aus diesem Grund bleibt die Tinte darauf stehen und zieht nicht in das Papier ein. Wenn man es dann umgedreht auf eine saugende Oberfläche drückt, wird das Motiv darauf übertragen. Wichtig ist dabei, dass Ihr Euer Motiv spiegelverkehrt druckt. Insbesondere bei Schriften ist das unverzichtbar.Drucktransfer mit Freezer Paper auf Holz und Kreidefarbe - Spiegelverkehrt druckenAußerdem müsst Ihr ein wenig ausprobieren, wie viel Tinte Ihr für Euren Druck verwendet. Denn wenn zu viel Tinte auf das Freezer Paper gedruckt wird, dann laufen die Farbe darauf ineinander. Drucktransfer mit Freezer Paper auf Holz und Kreidefarbe DruckertinteDann ist das Druckergebnis schon unsauber, bevor Ihr es auf Eure Oberfläche drückt. Verwendet Ihr zu wenig Tinte, dann landet auch am Ende zu wenig der Tinte auf Eurem Holz. Ihr tastet Euch am besten ein wenig ran.

Wenn Ihr das Motiv nun auf Eure Oberfläche drückt, dann achtet darauf, dass sich das Papier beim Andrücken nicht verschiebt. Außerdem hilf es, wenn Ihr einen Rakel oder ähnliches verwendet, damit Ihr keine Stelle auslasst und genug Druck ausübt. Ich habe dafür ein weiches Werkzeug verwendet, mit dem man sonst frische Silikonfugen abzieht.Drucktransfer mit Freezer Paper auf Holz und Kreidefarbe - Festdrücken

Was ist der Vorteil der Freezer Paper Methode?

Es gibt verschiedene Methoden, wie Ihr einen Druck auf Holz bekommt. Für die meisten Methoden braucht man allerdings einen Laserdrucker. Aber wer hat schon einen Laserdrucker zuhause rumstehen? Und dafür im Büro drucken? Oder gar in einen Copyshopy fahren? Nee, das ist in der Regel doch zu umständlich.

Die Freezer Paper Methode hat den Vorteil, dass sie mit einem Tintenstrahldrucker funktioniert. Denn wer einen Drucker zuhause hat, der hat in der Regel genau so einen.Drucktransfer mit Freezer Paper auf Holz und Kreidefarbe - Druck mit dem Tintenstrahldrucker

Welche Oberflächen könnten mit der Freezer Paper Methode bedruckt werden?

Nun kommen wir zu dem Test, den ich gemacht habe. Es ist bekannt, dass die Drucktransfer Technik auf unbehandeltem Holz funktioniert. Denn die Voraussetzung dafür, dass die Oberfläche die Tinte aufnimmt ist, dass sie saugfähig ist. Bei unbehandeltem Holz ist das der Fall.

Nun arbeite ich schon lange mit Kreidefarbe. Die hat die Eigenschaft, dass sie im getrockneten Zustand ebenfalls eine sehr saugfähige Oberfläche bildet. Das ist auch der Grund, warum sie so empfindlich ist und immer versiegelt werden sollte.

Der Drucktransfer mit der Freezer Paper Technik müsste also auch auf Kreidefarbe funktionieren.

Der Test: Freezer Paper Druck auf Kreidefarbe

Ich habe mir Testbrettchen mit Kreidefarbe vorbereitet. D.h. ich habe Holzbretter mit weißer Kreidefarbe gestrichen und trocknen lassen. Darauf sollten nun Drucke übertragen werden.
Dafür verwendete ich zwei verschiedene Motive. Einmal ein ganz normales Foto und einmal eine Illustration. Diese bestand aus recht einfachen Formen, zwei Figuren und einem kurzen Text.Zuerst legte ich das mit dem Foto bedruckte Freezer Paper auf die Kreidefarbe und drückte es ordentlich an. Das Ergebnis ist leider nicht so richtig überzeugend. Die Farbe wird zwar übertragen, aber nicht so viel, dass das Foto klar erkennbar wird. Es lässt sich nur erahnen, was auf dem Bild zu sehen ist.Drucktransfer mit Freezer Paper auf Holz und Kreidefarbe - Ergebnis Foto auf Kreidefarbe

Etwas besser ist das Ergebnis mit der Illustration. Sie ist besser erkennbar, auch wenn die Tinte ebenfalls nicht sehr deutlich übertragen worden ist.Drucktransfer mit Freezer Paper auf Holz und Kreidefarbe - Ergebnis Text auf Kreidefarbe

Kreidefarbe zu uneben für detaillierte Drucke

Dass das Druckergebnis weniger deutlich zu erkennen ist, liegt vor allen Dingen daran, dass die Oberfläche der getrockneten Kreidefarbe sehr uneben ist. Denn eine Eigenschaft von Kreidefarbe ist, dass sie sich beim Trocknen nicht glattzieht. D.h. die Pinselstriche bleiben genauso stehen, wie Ihr sie aufgetragen habt. So entstehen ganz feine Rillen auf der Oberfläche, in die Ihr die Tinte vom Freezer Paper nicht übertragen bekommt.

Mehr zum Thema Kreidefarbe ganz allgemein könnt Ihr auf meiner Seite Kalk- und Kreidefarben nachlesen.

Wir können also festhalten: Der Drucktransfer mit Freezer Paper auf Kreidefarbe funktioniert grundsätzlich. Aber das ist nichts für detaillierte Motive. Auf Kreidefarbe sollte man große, einfache Muster, Schriften und Formen wählen und mit möglichst viel Tinte drucken.

Der Test: Freezer Paper Druck auf unbehandeltem Holz

Nun habe ich die gleichen zwei Motive auch noch auf unbehandelte Holzbretter gedruckt. Diese habe ich im Vorfeld noch etwas glatter geschliffen als sie ohnehin schon waren. Und das macht sich beim Druckergebnis bemerkbar!

Drucktransfer mit Freezer Paper auf Holz und Kreidefarbe - Ergebnis Foto auf HolzDas Foto ist deutlich besser erkennbar und die Illustration ist super auf dem Holz geworden.

Drucktransfer mit Freezer Paper auf Holz und Kreidefarbe - Ergebnis Text auf HolzNatürlich haben auch diese Ergebnisse einen Vintage-Look, aber der sollte es ja auch werden.
Mein Fazit zur Freezer Paper Drucktransfer Technik auf Holz: Funktioniert super und lässt sich wahrscheinlich für fast alle Arten von Motiven umsetzen.

Wie haltbar ist das Freezer Paper Druckergebnis?

Den Druck auf das Holz oder die Kreidefarbe zu übertragen ist die eine Sache. Aber wie sieht es mit der Langlebigkeit aus? Ich habe einmal getestet was passiert, wenn das Druckergebnis mit Wasser in Berührung kommt. Kein schöner Anblick, sage ich Euch! Die Tinte verläuft sofort und das Druckergebnis ist nicht mehr zu erkennen.Drucktransfer mit Freezer Paper auf Holz und Kreidefarbe - Wasserlöslich

Welche Versiegelung für das Freezer Paper Druckergebnis?

Es ist also klar, dass das Druckergebnis bei der Freezer Paper Methode dringend versiegelt werden muss. Auch das habe ich einmal für Euch ausprobiert.

Versiegelung mit Acryl-Klarlack

Als erstes habe ich eins der Brettchen mit einem farblosen Acryllack gestrichen. Das Ergebnis ist leider eine totale Katastrophe. Mit dem Pinsel habe ich den Druck fast genauso schlimm verschmiert wie mit dem Wasser. Drucktransfer mit Freezer Paper auf Holz und Kreidefarbe - Acryllack löst die Tinte auf

Woran liegt das? Acryllack ist auf Wasserbasis! D.h. er löst die Tinte genauso leicht auf wie Wasser allein. Einen Acryllack dürft Ihr also auf keinen Fall verwenden.

Versiegelung mit Klarlack auf Kunstharz-Basis

Viel besser funktioniert es mit einem Klarlack auf Kunstharz-Basis. Hier konnte ich so viel mit dem Pinsel streichen, wie ich wollte. Die Tinte löste sich nicht. Drucktransfer mit Freezer Paper auf Holz und Kreidefarbe - Kunstharzlack zur Versiegelung

Fazit also: Ein Klarlack, der nicht auf Wasserbasis ist, eignet sich prima zur Versieglung Eurer Freezer Paper Drucke.

Versiegelung mit farblosem Möbelwachs

Aber auch die Versiegelung mit farblosem Möbelwachs funktioniert. Bei nicht allzu viel Druck lässt sich das Druckergebnis mit einem fusselfreien Lappen bearbeiten, ohne es zu beschädigen. Drucktransfer mit Freezer Paper auf Holz und Kreidefarbe - Wachs zur Versiegelung

Das ist super, wenn Ihr Euch einen schön matten Vintage-Look wünscht. Mehr zum Thema Wachse könnt Ihr nachlesen auf meiner Seite Möbelwachse.

Wie haltbar sind die Versiegelungen der Freezer Paper Drucke?

Jetzt wollte ich es aber auch noch einmal genau wissen. Ich ließ meine Drucktransfer-Ergebnisse mit Versiegelung einen Tag trocknen. Dann probierte ich aus was passiert, wenn ich mit einem nassen Lappen darüber reibe.

Wie zu erwarten konnte mein Lappen den Ergebnissen mit dem Kunstharzlack nichts anhaben. Bei der Wachsversiegelung hatte ich dagegen ein wenig von der Tinte an meinem Lappen.Drucktransfer mit Freezer Paper auf Holz und Kreidefarbe - Test der Versiegelung

Hier gilt also das Gleiche, wie ganz allgemein, wenn es um Versiegelungen geht. Wollt Ihr Euer Werk gegen große äußere Einflüsse schützen, dann solltet Ihr einen Klarlack verwenden.
Wenn es sich bei Eurem Werk nur um ein Deko-Objekt handelt, das nicht viel angefasst wird, dann reicht auch Möbelwachs aus.

Mehr dazu, welche Versiegelung Ihr wählen solltet könnt Ihr in meinen FAQ unter Wann nehme ich Klarlack und wann Möbelwachs für die Versiegelung? nachlesen.

Mein Fazit zur Freezer Paper Drucktransfer Technik auf Holz und Kreidefarbe

Auch wenn die Druckergebnisse auf Kreidefarbe nicht ganz so schön sind wie die auf unbehandeltem Holz, so denke ich, dass ich die Freezer Paper Methode noch häufig anwenden werde! Denn es muss nicht immer ein Foto oder eine komplexe Illustration sein, die ich auf ein mit Kreidefarbe gestrichenes Teil drucken möchte.

Zuletzt habe ich einen Adventskalender selbst gebastelt. Die Zahlen auf den Häuschen habe ich mit der Freezer Paper Methode aufgedruckt. Hier habe ich mir also nicht nur Schablonen gespart. Ich konnte sie zudem auch noch genauso gestalten, wie ich es mir in Bezug auf Größe und Schriftart vorgestellt habe.Drucktransfer mit Freezer Paper auf Holz und Kreidefarbe - Zahlen auf Adventskranz

Es lassen sich so sicherlich unzählige Anwendungsmöglichkeiten für die Freezer Paper Methode finden! 🙂

Auf unbehandeltem Holz ist es in jedem Fall eine tolle Option, um schnell und einfach Motive aufzudrucken. Hier dürfen die Motive auch ruhig detaillierter sein. Insbesondere dann, wenn Ihr das Holz vorher noch möglichst glatt geschliffen habt.

Wenn Ihr mögt, dann schaut Euch das Ganze nun noch einmal in bewegten Bildern in meinem YouTube Video an.

Trenner



Ähnliche Projekte zum Weiterlesen

Halloween Deko mit Sprühlack                                          Alpina Beton Optik streichen
Alpina Farbrezepte Beton-Optik streichen 10Shabby Chic Vintage Herbst Deko Kürbis Halloween 15

Kommentieren