Vintage Herbst & Halloween-Deko basteln – Kürbis & Co. im Shabby Chic Look


Shabby Chic Vintage Herbst Deko Kürbis Halloween PINDer Herbst ist da! Ist das nicht toll? 🙂 Ich weiß, viele von Euch verfluchen schon jetzt das kalte und regnerische Wetter. Aber mindestens genauso viele freuen sich auf die gemütliche Jahreszeit des Jahres! Und dazu gehöre definitiv auch ich! Da kann man es sich mit einem dicken Pulli und einer flauschigen Decke auf der Couch so richtig gemütlich machen. Mit einem dicken Buch und heißem Tee eingemummelt und am besten noch mit einer Katze auf dem Schoß könnte ich so den ganzen Tag verbringen. Nagut, ein paar Kekse und Schokolade sollten auch nicht fehlen. 🙂 Oder aber man kann einen ganzen Sonntag lang mit Basteln im gemütlichen Wohnzimmer verbringen und sich so noch ein bisschen mehr in Herbst- und Halloween-Stimmung bringen.

Und was könnte man dann so basteln? Natürlich eine tolle Herbstdeko! Ich habe dieses Jahr eine herbstliche Shabby Chic Dekoration für meinen Couchtisch gebastelt. Natürlich sollte sie im Shabby Chic Look sein und Gemütlichkeit ausstrahlen. Zusätzlich sollte sie aber auch einen Hauch gruselig sein, denn ich liebe Halloween! Und ich finde am Ende ist sie ganz großartig geworden! 🙂

Dabei habe ich mit verschiedenen Farben von Rust-Oleum (hier geht’s zur Homepage: Rust-Oleum DIY) gearbeitet, mit denen ich für dieses Projekt eine Kooperation eingegangen bin. Wer meinen Blog verfolgt, der weiß, dass ich nicht zum ersten Mal mit dieser Marke zusammengearbeitet habe. Wenn Ihr mögt dann schaut beispielsweise mal bei meinem Projekt Polsterstuhl Peter inkl. Farbentest oder Schultafellack als Wohntrend vorbei.

Nun aber zurück zu meinem Deko-Projekt. Im Folgenden zeige ich Euch, wie ich genau vorgegangen bin.

1. Der große Kürbis

Aushöhlen

Einen Kürbis hat doch bestimmt jeder von uns schon einmal geschnitzt, oder? Vielleicht ist es aber bei dem ein oder anderen schon eine Weile her. Also zeige ich Euch noch einmal genau, wie man vorgeht. Bevor es losgeht, braucht Ihr natürlich einen Kürbis.Shabby Chic Vintage Herbst Deko Kürbis Halloween 6 Achtet bei der Wahl darauf, dass er hübsch aussieht, keine Beschädigungen hat und, dass er reif ist. Denn dann lässt er sich am einfachsten bearbeiten.

Das Werkzeug

Zu Anfang ein Wort zum benötigten Werkzeug. Natürlich findet Ihr in Eurer Küche und in der Werkzeugkiste alles, was Ihr zum Kürbisschnitzen benötigt. Messer, Löffel, irgendwas zum Durchstechen etc. Ich habe mich dieses Mal aber für ein kleines Schnitzset entschieden (Amazon Kürbis-Schnitzset), das extra für das Bearbeiten von Kürbissen gedacht ist. Und das war eine sehr gute Entscheidung, denn die haben mir die Arbeit sehr erleichtert!

Aushöhlen

Ausgestattet mit dem perfekten Werkzeug konnte es dann also losgehen. Zuerst schneidet Ihr oben den Deckel mit einem großen und scharfen Messer heraus. Dabei ist es ganz wichtig, dass Ihr das Messer etwas schräg haltet, so dass der Deckel später nicht so schnell in den Kürbis hineinfallen kann.Shabby Chic Vintage Herbst Deko Kürbis Halloween 1 Anschließend holt Ihr das gesamte Fleisch und die Kerne heraus. Das funktionierte mit dem gezackten Löffel aus meinem Set ganz wunderbar (inzwischen habe ich festgestellt, dass er auch im Küchenalltag ein großartiger Helfer ist, wenn man Kürbis mag! 🙂 ). Aber natürlich geht das auch mit einem ganz normalen Suppenlöffel. Insgesamt solltet Ihr so viel herausholen, dass am Ende vom Kürbis nur noch ca. 2cm der Hülle stehen bleiben. Das bedeutet, dass Ihr am Ende so lange an der Innenwand schaben müsst, bis die gewünschte Dicke erreicht ist.Shabby Chic Vintage Herbst Deko Kürbis Halloween 2 Ich weiß, das ist recht anstrengend und je kleiner Ihr das Loch oben gemacht habt, desto kniffeliger ist es, so richtig mit dem Löffel in dem Kürbis zu arbeiten. Aber wenn Ihr die Wand so dick lasst, wie sie ist, dann ist es nicht nur schwerer, feine Motive auszuschneiden. Am Ende leuchtet er auch nicht so schön.

Am haltbarsten ist Euer Kürbis, wenn er möglichst trocken ist. Daher solltet Ihr den fertig ausgehöhlten Kürbis mit einem Küchentuch so gut es geht trocken wischen. Zusätzlich kann man das Innere dann auch noch mit Fett einreiben, Essig ausspülen oder mit Haarlack einsprühen. Keine Ahnung, was da am Ende die beste Lösung ist. Ich habe mich für die Konservierung mit einem Klarlack zu Sprühen entschieden. Dazu habe ich den Kürbis, als ich mit dem Schnitzen komplett fertig war, in einen großen Pappkarton gestellt und dann den Sprühlack von oben in den Kürbis gesprüht.

Schnitzen

Nun aber noch einmal einen Schritt zurück. Denn erstmal musste das Motiv in die Kürbiswand geschnitzt werden, der spaßige Teil an der ganzen Sache! 🙂 Ihr habt dazu mehrere Möglichkeiten. Ihr könnt Euch Euer Gesicht oder Motiv direkt frei Hand auf den Kürbis zeichnen. Oder aber Ihr besorgt Euch eine Vorlage, die Ihr dann auf die Oberfläche des Kürbisses übertragt. Da mein Motiv etwas komplizierter ist, habe ich mich für die letzte Variante entschieden. D.h. ich habe das Motiv zuerst ausgedruckt und dann das Papier mit Klebeband auf den Kürbis geklebt.

Wichtig für die Motivwahl

Was Ihr bei dem Motiv beachten müsst ist, dass es auch wirklich ausschneidbar ist! Damit meine ich, dass die Teile, die stehenbleiben sollen, zusammenhängend sein müssen. D.h. dass es beispielsweise nicht möglich ist, ein „o“ zu schnitzen. Denn wenn Ihr einmal den Ring außen herausschneidet, dann fällt das Innere des Buchstabens direkt mit heraus. Eigentlich total logisch. Aber da denkt man vielleicht nicht immer dran, wenn man sein Motiv entwirft.

Was Ihr zusätzlich bedenken solltet ist etwas, dass auch ich vorher nicht auf dem Schirm hatte: Schneidet in der Horizontalen nicht zu viel Kürbis weg! Denn der obere Teil des Kürbisses ist schwer und wenn Ihr waagerecht viel wegschneidet, dann klappt der Kürbis an diesen Stellen zusammen! Wie Ihr auf meinem Bild weiter unten sehen könnt, hat sich die „Nase“ in der Mitte meines ausgeschnittenen Motivs unten auf der Schnittkante abgelegt. Das hätte ich vermeiden können, wenn ich ein paar vertikale Verbindungsstellen hätte stehen lassen. Am Ende ist das bei mir nicht ganz so tragisch. Aber beim nächsten Mal würde ich auf jeden Fall darauf achten!

Motiv übertragen

Anschließend habe ich das Motiv mit einer Art Kopierrädchen auf die Kürbisoberfläche übertragen, das auch in meinem Schnitzset enthalten war. Shabby Chic Vintage Herbst Deko Kürbis Halloween 3So ähnlich funktioniert es auch, wenn man beim Nähen das Schnittmuster auf den Stoff überträgt. Vielleicht kennt Ihr das ja. Bei den ganz engen Kurven war das nicht ganz so leicht, da habe ich mir dann den Piekser aus dem Set genommen und damit ein paar Punkte entlang der Linien hinterlassen. Nachdem ich alle Linien abgefahren hatte, konnte ich das Papier entfernen und mit dem Schnitzen beginnen. Mit ein wenig Geduld, aber einer Menge Spaß habe ich dann das gesamte Motiv ausgestochen, ausgesägt und ausgeschnitten. Das ging am Ende sogar viel leichter als gedacht!Shabby Chic Vintage Herbst Deko Kürbis Halloween 4Shabby Chic Vintage Herbst Deko Kürbis Halloween 5

Lackieren

Anschließend erfolgte dann die Versiegelung mit Klarlack von Innen. Theoretisch hätte der Kürbis nun so bleiben können. Aber ich wollte eine Shabby Chic Optik und da kann ein Kürbis leider nicht orange bleiben. 😛

Shabby Chic Vintage Herbst Deko Kürbis Halloween 21Nachdem der Klarlack getrocknet war, stellte ich den Kürbis im nächsten Schritt wieder in den Pappkarton, um ihn mit Sprühlack zu lackieren. Dazu verwendete ich die Farbe „Rose Gold Metallic“ von Rust-Oleum. Normalerweise bin ich kein großer Freund von Sprühlacken. Denn ein Teil der Farbe landet immer woanders als auf dem zu lackierenden Objekt und der feine Nebel liegt in der Luft und man atmet ihn ein. Aus diesen Gründen kann man damit eigentlich nur an der frischen Luft arbeiten. Außerdem muss man das zu lackierende Objekt eben in einen Pappkarton oder ähnliches stellen, der die Farbe, die daneben geht auffängt.

Aber das unglaublich Praktische an Sprühlacken ist, dass man recht schnell auch schwierige Oberflächen bearbeiten kann. Mit einem Pinsel wären die Schnittflächen des Kürbisses quasi überhaupt nicht zu streichen gewesen. Das wäre eine schmierige Angelegenheit geworden. Außerdem sind Metallic-Farben immer sehr schwer so gleichmäßig mit einem Pinsel aufzutragen, dass sie toll glänzen. Mit dem Sprühlack aber hatte ich den gesamten Kürbis im Nu von allen Seiten deckend und wunderbar schimmernd lackiert. Für solche Objekte ist ein Sprühlack einfach das beste, was Ihr verwenden könnt!

Shabby Chic Vintage Herbst Deko Kürbis Halloween 22Um Akzente zu setzen, malte ich den Deckel anschließend noch mit weißer Kreidefarbe von Rust-Oleum an. Die gehört inzwischen zu meinem Standard-Sortiment, wenn es um Shabby Chic Kreationen geht. 🙂 Mehr zu Kreidefarbe könnt Ihr auf meiner Seite Kreidefarbe und Kalkfarbe nachlesen.

Das erste Teil meiner Deko war somit fast fertig. Nach dem Trocknen verzierte ich den Kürbis noch mit Spitzenband und Kordel und klebte kleine Metallornamente auf, die ich vorher ebenfalls mit weißer Kreidefarbe angemalt hatte. In das Innere stellte ich drei elektrische LED Kerzen.Shabby Chic Vintage Herbst Deko Kürbis Halloween 11

 

2. Der mittlere Kürbis

Weiter ging es mit einem etwas kleineren Kürbis. Der sollte nun nicht mehr ausgehöhlt, sondern einfach nur hübsch verziert werden. Dazu lackierte ich ihn auch zunächst komplett mit dem Sprühlack von Rust-Oleum. Nach dem Trocknen verzierte ich ihn mit einem weißen Spitzenband und Kordel und so hatte der Kürbis nach kurzer Zeit ganz einfach einiges an Stil gewonnen und konnte sich zu dem großen Kürbis gesellen. 🙂Shabby Chic Vintage Herbst Deko Kürbis Halloween 12

 

3. Der kleine Halloween-Kürbis

Jetzt sollte es noch etwas gruselig werden. Ich schnappte mir einen ganz kleinen Zierkürbis und schnitt vorne einen Mund mit spitzen Zähnen hinein. Mit dem Werkzeug ging ich dabei nur ca. einen Zentimeter tief. Shabby Chic Vintage Herbst Deko Kürbis Halloween 8Anschließend höhle ich noch zwei kleine Augen aus und dann konnte es schon an die Farbe gehen. Mit der weißen Kreidefarbe malte ich den gesamten Kürbis flott an. Shabby Chic Vintage Herbst Deko Kürbis Halloween 9Shabby Chic Vintage Herbst Deko Kürbis Halloween 23Nachdem er getrocknet war, nahm ich goldenen Metallic-Lack von Rust-Oleum zur Hand und malte damit die Vertiefungen für den Mund und die Augen aus. Diese kleinen Flächen waren für den roségoldenen Sprühlack zu filigran. Aber mit viel von dem goldenen Lack auf dem Pinsel für die feuchten Schnittflächen, funktionierte das mit dem Auftragen ganz gut. Noch schnell zwei böse Augenbrauen aufgemalt und ein wenig Kordel auf dem Kopf drapiert und schon war mein kleines, gruseliges Shabby Chic Monster fertig! 🙂 Das gesellte sich nun auch zu den anderen beiden Kürbissen.Shabby Chic Vintage Herbst Deko Kürbis Halloween 14

 

4. Vasen

Ganz bestimmt kennt Ihr die klassischen amerikanischen Ball Einmachgläser (Amazon Ball Mason Einmachgläser). Damit kann man viele schöne DIY Ideen umsetzen und es gibt dazu eine Menge Inspiration beispielsweise auf Pinterest. Ich habe mir diese Gläser nun auch beschafft, um sie im Rahmen meiner Herbstdeko als Vasen zu verwenden. Eins davon malte ich mit der weißen Kreidfarbe an und eins wurde mit dem roségoldenen Sprühlack bearbeitet. Shabby Chic Vintage Herbst Deko Kürbis Halloween 10Nach dem Trocknet bekam das weiße Glas mit etwas Schleifpapier den Shabby Look und beide Gläser verzierte ich mit Kordel und Spitzenband. Somit waren alle Objekte für meine Shabby Chic Halloween Dekoration fertig.Shabby Chic Vintage Herbst Deko Kürbis Halloween 13

 

Details

Nun konnten alle Teile arrangiert werden. Als Basis verwendete ich ein Holztablett und eine weiße Etagere aus Porzellan. Auf der Etagere durfte der große Kürbis Platz nehmen, die beiden kleineren und die zwei Gläser nahmen drum herum Platz. Jetzt fehlten nur noch ein paar Details. Auf den Boden des Tabletts und um den Kürbis auf der Etagere drapierte ich eine hübsche Lichterkette mit einem Kupferdraht (Amazon Lichterkette). Darüber legte ich nun schöne Blätter, Kastanien und Eicheln. In die Vase stellte ich etwas Gehölz und hänge ein paar Eicheln hinein. Als kleines Highlight dekorierte ich am Ende das Tablett seitlich noch mit drei Eicheln aus Metall, die ich ebenfalls mit der Kreidefarbe angemalt habe. Und fertig war meine Shabby Chic Herbstdeko für den Tisch. Ich denke, Halloween kann kommen! 🙂Shabby Chic Vintage Herbst Deko Kürbis Halloween 15Shabby Chic Vintage Herbst Deko Kürbis Halloween 16Shabby Chic Vintage Herbst Deko Kürbis Halloween 17Shabby Chic Vintage Herbst Deko Kürbis Halloween 18Shabby Chic Vintage Herbst Deko Kürbis Halloween 19

Ihr habt auch eine besondere Deko in Eurem Zuhause geschaffen? Dann schickt mir unbedingt Fotos zu! Ich veröffentliche sie gerne auf meiner Seite, so dass noch ganz viele mehr Bastelfreunde inspiriert werden! Eine schönen Herbst Euch allen! 🙂

Kommentieren