IKEA Möbel streichen ohne Abschleifen? – Der Eignungstest für furnierte Möbel!

Shabby Chic IKEA Billy gesamt 1IKEA Möbel streichen: ca. 6 Stunden
Materialkosten: ca. 120€*
Eingesetzte Materialien:

  • Annie Sloan Chalk Paint „Duck Egg Blue“ (29€/1l-Dose)
  • Annie Sloan Chalk Paint „Pure“ (29€/1l-Dose)
  • Holzisoliergrund von Schöner Wohnen in Weiß (ca. 15€/750ml-Dose)
  • 1 Pure Bristle von Annie Sloan (29,95€)
  • Schleifpapier 80er-Körnung (ca. 5€/Rolle)
  • Schöner Wohnen Klarlack (15€/750ml-Dose)
  • 1 flacher Synthetikpinsel (ca. 3€/Stück)

 

Trenner

 

Ich habe für Euch getestet, wie gut man furnierte IKEA Möbel streichen kann!

Wenn Ihr Euch meine Seite genauer angesehen habt, dann habt Ihr festgestellt, dass ich bisher immer Möbel verschönert habe, die eine echte Holzoberfläche hatten und somit super zu verarbeiten waren.

Was ist nun aber, wenn Ihr Möbel verschönern wollt, die nur laminiert sind? Furnierte Möbel streichen – geht das? Was ist, wenn Ihr IKEA Möbel zuhause habt, die Ihr in Shabby Chic gestalten möchtet?

Jeder von uns weiß, dass die meisten, insbesondere die günstigeren Möbelstücke von IKEA keine hochwertige Holzoberfläche haben. Sie sind nur laminiert bzw. furniert und haben somit eine extrem glatte Oberfläche. Normalerweise ist es schwierig, diese zu streichen. Bei Kreidefarbe jedoch wird häufig damit geworben, dass sie auf nahezu allen Materialien hält, selbst ohne lästiges Vorbereiten wie Anschleifen. Also Möbel lackieren ohne schleifen – das wäre doch wirklich wunderbar, oder?

In der Theorie sollte es also kein Problem darstellen, IKEA Möbel mit Kreidefarbe zu streichen. Aber da ich nichts glaube, bevor ich es nicht gesehen habe, habe ich das Experiment gewagt und mit dem Klassiker BILLY, ein paar EKBY HENSVIK Wandkonsolen und ein paar einfachen Fichtenholzbrettern aus dem Baumarkt eine tolle Shabby Chic-Arbeitsecke gestaltet.

Ja, es funktioniert!

Und nun kann ich sagen: Ja, es funktioniert in der Tat! Ihr könnt auch IKEA Möbeln ganz wunderbar einen Shabby Chic Look verpassen! Furnierte Möbel streichen funktioniert mit Kreidefarbe wirklich! Sicherlich verändert Ihr nicht die Form des Objekts. Aus einer einfachen Kasten-Kommode wird keine verspielte und romantische Kommode werden, wie sie es vielleicht mit geschwungenen Formen und echten Schnitzereien wäre. Der Effekt ist dennoch erstaunlich! Aber schaut selbst…

 

1. Dunkel vorstreichen – Ohne Abschleifen

Billy_1Am Anfang war das BILLY-Regal. In meinem Fall war es ein ca. 8 Jahre altes 40cm breites Exemplar in Bucheoptik. Um es einfacher bearbeiten zu können – und das ist der riesen Vorteil beim Streichen von IKEA Möbeln! – habe ich es auseinander gebaut. Mit ein paar Handgriffen hatte ich die Korpusteile, die Rückwand und die Regalbretter einzeln vor mir liegen.

Ohne Vorbehandlung, d.h. ohne auch nur an Schleifpapier zu denken, habe ich dann zuerst die Rückwand mit Kreidefarbe im Farbton „Duck Egg Blue“ komplett gestrichen. Am Ende wollte ich zwar einen weißen Gesamteindruck erzielen. Aber um zu vermeiden, dass nur das helle Furnier beim Shabby Chic Finish, also beim Anschleifen der Ecken und Kanten mit Schleifpapier, hervorkommen würde, brauchte ich eine Anstrich davor. Aus diesem Grund strich ich erst einmal mit einer dunkleren Farbe.

Bei der Beschreibung meiner Techniken bezeichne ich dieses Vorgehen als Kontrastschicht-Methode.Billy_3

Furnierte Regalbretter streichen

Bei den Regalbrettern und Seitenteilen ging ich genauso vor. Da ich allerdings wusste, dass ich die Regalbretter im Finish nur an der vorderen Kante anschleifen würde, sparte ich mir etwas Arbeit und Farbe und strich hier nur den vorderen Bereich eines jeden Regalbretts mit der grünlichen Farbe. Wie Ihr wisst bin ich Fan von Annie Sloans Chalk Paint, und auch hier muss ich sagen, dass ich wieder erstaunt war, wie toll die Farbe deckt. Trotz der extrem glatten Oberfläche deckte das Grün sofort und nahezu perfekt.

Billy_4Wenn Ihr mehr zu Kreidefarben lesen möchtet, schaut einmal in mein Kapitel Kalk- und Kreidefarben. Im Kapitel Annie Sloan Chalk Paint findet Ihr zusätzlich Details zu genau den Farben, die ich hier verwendet habe.

 

2. Weiß überstreichen

Billy_7Im zweiten Schritt überstrich ich alle Teile deckend mit weißer Kreidefarbe. Nur bei der Rückwand machte ich eine Ausnahme.

Denn um einen interessanten Hintergrund im Regal zu haben, entschied ich mich dazu, die weiße Farbe nur sehr spärlich aufzutragen. Ich nahm immer nur extrem wenig Farbe auf den Pinsel und wischte sie über den grünlichen Grundton.

Billy_5Wie Ihr auf dem Bild sehen könnt ist so noch sehr viel von der Grundfarbe sichtbar, die nun durch die weiße Farbe einen tollen Vintage-Effekt bekommen hat. Was man auf dem Bild auch toll erkennen kann, ist die Struktur der getrockneten grünlichen Kreidefarbe.

Man kann ganz genau sehen, dass in der dunkleren Farbe tiefe Pinselspuren stehengeblieben sind, die dann beim Trocken der Farbe ausgehärtet sind, in der nun die weiße Farbe hängen geblieben ist.

Nach diesem Anstrich würde nun niemand mehr vermuten, dass sich darunter eine einfache laminiere Hartfaserplatte befindet.Billy_6

 

3. Anschleifen und Versiegeln

Nach dem Trocknen der Farbe konnte es nun auch schon ans Finish gehen. Mit einem Stück Schleifpapier schliff ich stellenweise die weiße Kreidefarbe auf den Korpus-Teilen und den Regalbrettern wieder herunter, so dass der grünliche Grundton wieder zum Vorschein kam und einen tollen Kontrast zur weißen Farbe bildete.

Um diese Optik haltbar zu machen versiegelte ich im letzten Schritt alle Teile mit Klarlack auf Wasserbasis. Insbesondere die Regalbretter würden zukünftig einer starken Beanspruchung ausgesetzt sein. Aus diesem Grund war Klarlack die beste Wahl um den Anstrich zu schützen. Mehr zu Klarlacken und anderen Versiegelungsmöglichkeiten könnt Ihr in meiner Rubrik „Was brauche ich?“ nachlesen.

 

4. Wiederholung mit Wandkonsolen und Holzbrettern

Regale_IKEA_1Genauso wie zuvor bei BILLY ging ich nun bei den Wandkonsolen EKBY HENSVIK von IKEA vor. Diese hatte ich neu gekauft und sie waren bereits weiß.

Um ihnen jedoch einen Shabby Chic Charakter zu verleihen strich ich auch Regale_IKEA_2diese zunächst mit „Duck Egg Blue“ und dann in „Pure“, um sie dann abzuschleifen und mit Klarlack zu versiegeln.Regale_IKEA_3

Zusammen mit einfachen Fichtenholzbrettern aus dem Baumarkt sollten sie eine praktische Regalwand bilden. Die Holzbretter musste ich vor dem ersten Anstrich mit Kreidefarbe noch mit Holzisoliergrund streichen, da die Gefahr sonst groß gewesen wäre, dass später Flecken auf dem weißen Anstrich durchschlagen.

 

5. Installation

Nach dem Zusammenbauen von BILLY, und dem zugegebenermaßen mühseligen Montieren der Konsolen und Regalbretter war meine IKEA-Shabby-Chic-Ecke dann fertig. Eingeräumt mit ein paar Büchern und jeder Menge Utensilien, finde ich, versprüht sie nun einen ganz besonderen Charme. 🙂Shabby Chic IKEA Billy gesamt 1

IKEA_gesamt3IKEA_gesamt4IKEA_gesamt5Was sagt Ihr? Ich finde der Aufwand hat sich gelohnt und BILLY ist nicht mehr der, der er mal war! 😉

Auch wenn auf diese Weise gestrichene furnierte Möbel einem Kratz-Härtetest wahrscheinlich nicht standhalten würden, ist die Haltbarkeit der Farbe dennoch besser als ich vermutet hätte.

Wenn Ihr also mit dem Gedanken spielt Euren IKEA Möbel einen ganz anderen Charme zu verleihen oder ihnen einfach nur etwas Individualität einzuhauchen, dann kann ich Euch nur empfehlen, es einmal mit Kreidefarbe auszuprobieren!

Update Juni 2019

Nun ist es in der Tat schon drei Jahre her, dass ich meine IKEA Möbel gestrichen habe. Wie die Zeit läuft! :-O Da Euch immer auch interessiert, wie es mit der Haltbarkeit der Streichergebnisse bestellt ist, möchte ich Euch ein kleines Update geben. Ob die Farbe noch immer hält? Ja, das tut sie in der Tat!

Das BILLY Regal steht bis heute an der gleichen Stelle in meinem Atelier wie auf dem Foto. Das Regal sieht dabei wirklich immernoch genauso aus wie damals! Es gibt keine zusätzlichen (ungewollten) Macken oder Verfärbungen! Die Haltbarkeit des Anstriches ist einfach großartig! Täglich lege ich Sachen in das Regal oder hole etwas heraus und all diesen Belastungen hat BILLY standgehalten!

Hiermit kann ich Euch also noch immer und diesmal Langzeittest-überprüft empfehlen, furnierte Möbel mit Kreidefarbe zu streichen! Auch ohne Abschleifen wird das Ergebnis prima! 🙂 Wenn es nicht gerade ein viel benutzter Tisch oder eine Küchenarbeitsplatte ist, dann lohnt es sich zur Kreidefarbe zu greifen. Furnierte Möbel streichen ohne Abschleifen funktioniert damit wirklich!

 

*Kosten, wenn Ihr alle Materialien neu kaufen müsst

Trenner

 


Seiten zum Weiterlesen


Kreidefarbe selber herstellen – Der Test                           IKEA Billy in Shabby Chic gestalten
Shabby Chic IKEA BILLY Regal 5

 

57 Replies to “IKEA Möbel streichen ohne Abschleifen? – Der Eignungstest für furnierte Möbel!”

  1. Das ist so schön!!! Ich überlege, meine MALM-Kommoden so zu gestalten. Ich habe 2 davon, mit 4 Schubladen, in schwarzbraun, diese Farbe passt nach dem Umzug so gar nicht mehr! Das Laminat hat keine glatte Oberfläche sonder tut so als ob „Holzstruktur“. Ich hätte beide MALM gerne rosa mit weiß drunter, bin mir aber nicht sicher, ob auch das „Holz“ stellenweise durchscheinen darf oder zu dunkel ist.
    Geht das mit Kreidefarbe auch bei so dunkler Ausgangsfarbe? Womit soll ich versiegeln, damit es möglichst matt bleibt? Die Möbel stehen nah an der Heizung und an Fenster, also viel Sonne und Wärme.

    • Hi Catrina!
      MALM ist doch schonmal super als Ausgangsbasis! Kreidefarbe ist sehr stark deckend, deshalb mach Dir keine Sorgen, dass die Oberfläche zu dunkel ist. Mit zwei Anstrichen wird sie in jedem Fall strahlend weiß. Wenn Du das Holz später auch stellenweise nicht mehr sehen willst, dann gehe am besten so vor, wie ich es bei meiner Rückwand gemacht habe. Also streiche erst weiß deckend und gehe dann mit der rosa Farbe von Anfang an nicht perfekt deckend darüber. Dann musst Du nicht schleifen und dann besteht die Gefahr auch nicht, dass dunkle Stellen zu sehen sind. Ich persönlich würde das allerdings viel schöner finden! 🙂 Denn dann sieht die Kommode noch viel spannender aus, wenn sich am Ende drei Farben in der Oberfläche zeigen…
      Möglichst matt wird die Versiegelung mit Wachs. Das eignet sich aber nicht für besonders warme Orte, weil es aufweichen kann. Deshalb würde ich in Deinem Fall eher einen matten Klarlack nehmen.
      Liebe Grüße und Ganz viel Spaß mit Deinem Projekt!
      Leonie

  2. Hi! Danke für alle Erklärungen, sie helfen mir mein Stuhl-Projekt für den Esstisch planen.
    Habe ich dich richtig verstanden, dass die best Art Kreidefarbe für Stühle zu versiegeln Acre-Klarlack ist? Ich möchte möglichst die pudrige Oberfläche behalten und mit seidenmatt Klarlack bin ich mir doch nicht so sicher, wie sehr dies so bleibt.

    Liebe Grüsse,
    Caroline

  3. Hallo,
    Deine Projekte sind toll!
    Ich habe ein weißes älteres Expedit Regal und würde dies gerne in shabby chic gestalten. Sollte ich das Regal vorher behandeln? Schleifen oder mit Allhaftgrund streichen und wenn ich den Haftgrund nehme muss ich davor schleifen? Wäre schön wenn es auch ohne schleifen geht. Und kann man auch Matte Lackfarbe nehmen oder kann man diese dann nicht gut anschleifen? Oder den Lack dann als dunklere untere Schicht?
    Vielen Dank schonmal für deinen Rat.
    liebe Grüße Karin

    • Hi Karin!
      Expedit Regale haben ja auch laminierte Oberflächen. Da würde ich einfach nur sehr gut reinigen und dann direkt mit der Farbe loslegen. Denn ein Haftgrund wird da wahrscheinlich nicht viel helfen. Du kannst Acryl-Lack nehmen. Allerdings wird der auf der sehr glatten Oberfläche nur schwer halten und beim Durchschleifen später besteht die Gefahr, dass das Ergebnis alles andere als schön aussieht. Denn tendenziell reißt Du mit dem Schleifpapier dann ganze Lackstücke wieder heraus. Ein gleichmäßiges Durchschleifen ist fast nicht möglich. Daher würde ich Dir dringend empfehlen auf Kreidefarbe zurückzugreifen. Denn die verfilmt nicht und somit lässt sie sich einfach und vor allen Dingen schön gleichmäßig durchschleifen. Das gilt auch für eine dunkle Schicht, die Du evtl. unten drunter streichen möchtest.
      Liebe Grüße und viel Erfolg! 🙂
      Leonie

      • Lieben Dank für deinen Rat.
        Warum wird ein Haftgrund nicht viel helfen? Gleicht das dann vielleicht eine transparente Lackierung zum Schluss aus, so dass es eine Weile hält?
        LG und frohe Weihnachten 🙂

        • Hey Karin!
          Ich vermute, dass der Haftgrund auch keinen besseren Halt findet als Kreidefarbe beispielsweise. Und ja, die Lackierung am Ende hilft auf jeden Fall bei der Haltbarkeit. Mein Billy Projekt ist jetzt schon drei Jahre her und bis heute sehen die Möbel top aus. Ich an Deiner Stelle würde es also riskieren! 😉
          Liebe Grüße und Dir auch frohe Weihnachten!
          Leonie

  4. Hallo,
    Das ist ja eine tolle Seite hier!
    Ich habe ein Projekt vor mir bei dem ich etwas Beratung bräuchte….
    Ich habe im Badezimmer ein paar furnierte Badmöbel. Die Fronten sind in so einer Art perlweiß und ich glaube dass es sich um eine Kunststoffbeschichtung handelt.
    Wie würdest Du die vorbehandeln und würdest Du im Badezimmer Kreidefarbe oder Lack empfehlen?
    Viele Grüße von Jördis

    • Hi Jördis!
      Fürs Badezimmer würde ich von Kreidefarbe eher abraten. Denn die ist einfach nicht widerstandsfähig genug. Nimm also besser einen guten Acryllack. Du musst Dir nur darüber bewusst sein, dass der nicht bombenfest auf den glatten Oberflächen halten wird. Auf jeden Fall solltest Du die Flächen erstmal sehr gut reinigen, also vor allen Dingen von Fett befreien. Dann könntest Du mit dem Lack starten. Die erste Schichte wird sehr „rutschen“ und überhaupt nicht decken. Bei der zweiten Schicht wird es dann schon besser und wahrscheinlich deckt erst die dritte Schicht. Und nach dem Trocknen solltest Du mit den Oberflächen dann eher vorsichtig umgehen. Denn ich kann mir vorstellen, dass sich der Lack recht schnell beschädigen lässt.
      Alternativ könntest Du mal über Folien nachdenken. Solche gibt es um alte Möbeloberflächen zu bekleben und ihnen so einen neuen Look zu geben. Vielleicht gefällt Dir ja auch sowas?
      So oder so, viel Spaß beim Werkeln! 🙂
      Liebe Grüße
      Leonie

Kommentieren