Nische zur Besenkammer umbauen – Projekt Wand einziehen mit Einbauschrank




Besenkammer in Nische einbauen - PINVor einigen Jahren, als ich mit meinem Blog angefangen habe, da habe ich eine Nische in meinem Flur zu einer hübschen Shabby Chic Garderoben-Ecke gemacht.

Damals habe ich die Wände gestrichen, eine Verkleidung für den Technik-Kasten der Fußbodenheizung gebaut, einen Schlüsselkasten umgestaltet, einen Fenster-Spiegel gestrichen und alte Weinkisten an die Wand gehängt. Am Ende brachte dann noch ein Shabby Chic Kronleuchter gemütliches Licht in die Ecke.

Nun musste diese Flur-Gestaltung wieder weichen. Denn nichts ist für immer und manchmal muss einfach etwas Neues her. In meinem Fall musste es etwas Praktisches sein mit viel Stauraum. Denn unser Flur wurde immer voller und voller und von der hübschen und aufgeräumten Shabby Chic Optik war nicht mehr viel übrig.

Im ersten Schritt habe ich meine Nische erstmal wieder zurückgebaut. D.h. ich habe alles aus der Ecke rausgeschmissen und die Wände wieder weiß gestrichen. So hatte ich wieder meine Nische, die so erstmal zu nichts gut war.

Aus dieser Nische habe ich dann eine Kammer, im Grunde eine klassische Besenkammer gebaut. Ich habe dazu eine kurze Leichtbauwand eingezogen und eine richtige Zimmertür eingebaut.

Das, was das Ganze aber erst so richtig praktisch macht: Ich habe in die Wand einen hohen Schrank eingebaut, der viele Schubladen hat. Der bietet nicht nur eine Menge Stauraum, sondern ist auch noch ziemlich einfach zugänglich. Alle Dinge, die sonst in einem Flur rumfliegen, wie Geldbörsen, Schlüssel, Regenschirme, Taschentücher, Handtaschen… alles ist nun perfekt eingeräumt und mit einem einzigen Handgriff hervorgeholt!

Dabei ist der Look auch noch perfekt aufgeräumt. Im Folgenden zeige ich Euch, wie ich meine Nische zur Besenkammer umgebaut habe. Ja, es hat ein paar Stunden Arbeit gekostet. Aber es war kein Hexenwerk und Ihr kriegt das mit Sicherheit auch hin! 🙂

Leere Nische im Flur nutzen – Die Ausgangssituation

Hier seht Ihr meine Nische im Flur, wie sie aussah als ich mit meinem Besenkammer-Projekt begann.Besenkammer in Nische einbauen - Vorher Hinten an der Wand ist der Technikkasten für die Fußbodenheizung, der immer zugänglich sein muss. Links in der Ecke ist ein Versorgungsschacht, der in der rechteckigen Nische einiges an Platz wegnimmt.

Diese Nische wollte ich nun also so umbauen, dass sie möglichst viel Stauraum bietet, an den man jederzeit gut herankommt.

Ich habe schon einmal einen PAX Kleiderschrank in eine Nische im Flur eingebaut, einen PAX Kleiderschrank zu einem Einbauschrank im Kinderzimmer gemacht und IKEA Küchenschränke als Shabby Chic Einbauschrank eingekoffert. Schaut bei diesen Projekten gerne auch einmal vorbei! Wenn Ihr eine nicht allzu tiefe Nische in Eurem Flur füllen müsst, dann kann das für Euch schon die perfekte Lösung sein!

Für meine Nische war das jedoch dieses Mal nicht der optimale Plan. Denn mit fast 1,4 Metern war meine Nische einfach zu tief. Da wäre es reine Platzverschwendung gewesen, einfach nur einen Schrank einzusetzen.
Meine Nische bot sich dafür aber perfekt dazu an, eine kurze Wand mit Zimmertür einzuziehen und somit eine kleine Kammer zu bauen.

Nische zur Besenkammer umbauen – Der Plan

Im Folgenden könnt Ihr meinen Plan zum Bau der Kammer sehen. Auf der Zeichnung seht Ihr meine Nische von oben. Ich habe bewusst auf detaillierte Maßangaben verzichtet, denn Ihr werdet sowieso Eure eigenen haben.Besenkammer in Nische einbauen - Der Plan
Dafür habe ich Euch grob skizziert, wie meine Konstruktion aussah. Die Nische sollte vorne mit einer kurzen Wand (ca. 120cm) komplett abgeschlossen werden und somit zur Kammer werden.

Hinten rechts in der Kammer, neben dem Versorgungsschacht, sind fast 90cm Platz, so dass ich dort ganz bequem IKEA METOD Wandschränke in 80cm Breite aufhängen konnte.
Links vor dem Versorgungsschacht waren es bis zur vorderen Kante der Nische noch über 50cm. In der Breite waren es nicht ganz 40cm. Dennoch habe ich diesen Platz genutzt, um in die Wand einen Küchenschrank von IKEA in 40cm Breite und 40cm Tiefe einzulassen.

Die gelben Rechtecke, die Ihr auf meiner Zeichnung sehen könnt, skizzieren die Holzständer meiner Leichtbauwand. Die roten Striche stellen die Beplankung mit Gipskartonplatten dar.

Ihr seht also, links neben dem eingebauten Hochschrank gibt es keine Konstruktion. Der Schrank ist links einfach direkt an die Wand montiert.

Rechts neben dem Schrank und links und rechts neben der Tür gibt es Holzständer, die bis zur Decke reichen. Damit die Verkleidung des Hochschranks von Innen perfekt mit dem Versorgungsschacht abschließt, habe ich außerdem einen Holzständer an der Ecke der Abmauerung geplant.

Ein Wort zur Elektrik

Auf meinen Fotos werdet Ihr sehen, dass ein Lichtschalter und eine Steckdose vom Hochschrank verdeckt worden wären. Aus diesem Grund habe ich beides verlegt und so nach vorne geführt, dass ich den Lichtschalter und vier Steckdosen in meiner Kammer zugänglich habe. Für die Installation passte bei mir der Hohlraum zwischen Hochschrank und Versorgungsschacht sehr gut.

Darauf werde ich bei meiner Anleitung aber nicht weiter eingehen. Denn mein Fall ist erstens ziemlich individuell. Und zweitens solltet Ihr sowieso nie selbst an der Elektrik in Eurem Zuhause herumfummeln! Ich habe das Glück, dass ich einen Fachmann habe, der mir da schnell zur Hand gehen kann.
Müsst Ihr für Euer Projekt auch die Elektrik verändern? Dann fragt bitte den Elektriker Eures Vertrauens, ob er das für Euch übernehmen kann!

Schritt 1 auf dem Weg zur Besenkammer – Der Wandschrank innen

Nun konnte es also losgehen. Zuerst habe ich hinten in der Kammer die offenen Wandschränke aufgehängt. Über dem Technikkasten für die Fußbodenheizung war Platz für einen Schrank in 100cm Höhe und einen in 80cm Höhe.Besenkammer in Nische einbauen - Wandschrank aufhängen
Nachdem die beiden Korpusse montiert waren, hatte ich direkt genügend Platz für die Ablage meiner Werkzeuge. 😉

Kurz habe ich überlegt, ob ich diese Wandschränke einkoffern soll. Also so einzubauen, dass sie wie ein Einbauschrank perfekt plan mit der Wand sind. Aber hey, man muss es ja auch nicht übertreiben. Natürlich hätte das schöner ausgesehen. Aber der Schrank ist in meiner Besenkammer und somit ist die Optik echt nicht so wichtig. Ob da links noch Platz bis zu Wand ist und sich oben auf dem Schrank Staub sammeln kann, ist einfach egal.

Die Position der Wand festlegen und Ständerwerk aufbauen

Nun legte ich die Position der neuen Wand fest oder besser gesagt, die Position der Holzunterkonstruktion. Dafür musste ich vor allen Dingen wissen, wie dick die Gipskartonplatten sind, da die neue Wand perfekt mit der Wand neben der Nische abschließen sollte.

Ich zog dort eine Linie mit Kreide, wo die Vorderkante des Holzständerwerks liegen sollte. Diese musste natürlich perfekt im 90-Grad-Winkel von den Seitenwänden aus verlaufen.Besenkammer in Nische einbauen - Markierung der Wandposition
Nachdem die Linie am Boden angezeichnet war, konnte ich entsprechend eine Markierung an der gegenüberliegenden Wand machen. Mit Hilfe einer Wasserwaage zog ich dann einen senkrechten Strich bis zur Decke. Im letzten Schritt konnte ich dann auch die Markierung an der Decke vornehmen.

Nun konnte ich die ersten Holzständer montieren. Rechts neben der Tür, da wo später durch die Türangeln die größte Belastung wirkte, schraubte ich ein 80x80mm Kantholz an die Wand. Alle anderen Holzständer sind im Format 40x80mm. So hatte ich ohne die Beplankung überall automatisch eine Wandstärke von 80mm.

Für den Hochschrank legte ich ein Kantholz auf den Boden und verschraubte es mit einem Winkel in an der Wand. Das Bohren in den Fliesenboden war für mich ausgeschlossen, da ich den Boden nicht beschädigen wollte und wegen der Fußbodenheizung auch gar nicht durfte.

Ein weiteres Kantholz kam an die Decke und eins links neben den Türausschnitt. Die Zimmertür inkl. Zarge hatte ich bereits bestellt und wusste somit sehr genau, wie breit und wie hoch der Wandausschnitt sein musste. Auch Ihr solltet vor der Montage der Holzständer ganz genau wissen, wieviel Platz Ihr für die Tür lasst.Besenkammer in Nische einbauen - Ständerwerk

Einbau des IKEA Hochschranks – Der Einbauschrank wird in die Wand eingelassen

Im nächsten Schritt baute ich den Hochschrank von IKEA ganz links in die Lücke ein. Im Grunde waren es zwei Schränke. Einer mit einer Höhe von zwei Metern und ein weiterer Wandschrank mit 40cm Höhe. So konnte ich die Raumhöhe perfekt ausnutzen.Besenkammer in Nische einbauen - Einbauschrank
Dazu kamen weitere Kanthölzer, die Ihr auf dem Bild sehen könnt. Eins oben auf dem Schrank, eins direkt rechts neben dem Schrank, der Balken an dem Versorgungsschacht und der fehlende Türsturz kamen jetzt auch noch dazu. Damit war die Basiskonstruktion der Leichtbauwand fertig.Besenkammer in Nische einbauen - Die fertige UnterkonstruktionIch verschraubte den Schrank direkt mit der Wand und mit den Kanthölzern. Dabei musste ich natürlich darauf achten, dass der Schrank perfekt im Lot steht. Mein Glück war, dass meine Wände recht gerade sind. So fügte sich der Schrank sehr gut ein. Wenn Eure Wände schief sind, dann müsst Ihr eine eventuelle Lücke zwischen Schrank und Wand später noch verfüllen oder verblenden.

Beplankung der Holzständer-Wand mit Gipskartonplatten – Die Leichtbauwand schließt sich

Das Schwierigste an meinem Projekt Besenkammer war somit geschafft. Im nächsten Schritt waren die Gipskartonplatten dran. Da ich echt nur wenige Quadratmeter der Platten brauchte und ich es gerne handlich mag, habe ich mir sogenannte Ein-Mann-Platten im Baumarkt besorgt. Die sind im Format 120 x 60 cm und somit sehr einfach zu handhaben.

Mit einem langen Lineal und einem Cutter schnitt ich mir alle benötigten Teile ganz flott zu. Besenkammer in Nische einbauen - Beplankung mit GipskartonplattenDann schraubte ich sie mit speziellen Gipskarton-Schrauben auf die Unterkonstruktion. Dabei müsst Ihr darauf achten, dass Ihr die Schraubenköpfe auf jeden Fall in der Wand versenkt. Sonst sind sie als kleine Knubbel später unter der Tapete sichtbar. Ihr dürft aber auch nicht zu tief schrauben, da sich sonst der Gips unter dem Karton nach außen drücken kann. Und dann habt Ihr auch einen Hubbel in der Wand.Besenkammer in Nische einbauen - Beplankung außenBesenkammer in Nische einbauen - Beplankung innenNach und nach schloss sich so meine Wand von innen und von außen.

Gipskarton-Platten spachteln und schleifen – Jetzt wird die Wand ganz glatt

Nun verspachtelte ich alle Schraubenlöcher und Ritzen zwischen den einzelnen Plattenteilen. Da ich nicht viel brauchte und es mir auch gerne leicht mache, verwendete ich schon fertige Spachtelmasse aus dem Baumarkt. Mit einem Japanspachtel wurde die Wand perfekt glatt.Besenkammer in Nische einbauen - SpachtelnBesenkammer in Nische einbauen - Fertig gespachtelte WandDabei arbeitete ich in zwei Schritten. Denn nach dem ersten Trocknen, fällt die Spachtelmasse insbesondere über den Schraubenköpfen etwas ein. Noch einmal Nachgespachtelt und es gab wirklich keine Unebenheiten mehr. Besenkammer in Nische einbauen - InnenansichtNachdem die Spachtelmasse komplett ausgehärtet war, arbeite ich dann noch etwas mit Schleifpapier nach. Je präziser und sauberer Ihr beim Spachtel gearbeitet habt, desto schneller seid Ihr mit dem Schleifen fertig. Denn dabei geht es darum, überflüssige Spachtelmasse und Reste von der Wand zu entfernen.

Leichtbauwand grundieren – Gipskartonplatten auf das Tapezieren vorbereiten

Jetzt fehlte noch der Wandbelag. Noch konnte ich jedoch nicht tapezieren. Denn die Gipskartonplatten hätten den Tapetenkleister komplett aufgesaugt. Das hätte dazu geführt, dass die Tapete entweder gar nicht hält oder früher oder später wieder von der Wand herunterkommt.

Aus diesem Grund musste die Wand zunächst mit Tiefengrund grundiert werden. Der sorgt dafür, dass die Oberfläche versiegelt wird und nicht mehr so stark saugt.

Gipskarton-Wand tapezieren und streichen

Nach dem Trocknen der Grundierung konnte dann tapeziert werden. Das war trotz der kleinen Fläche dann aber doch nicht so schnell gemacht, wie gedacht. Denn ich musste recht viel stückeln und zuschneiden.Besenkammer in Nische einbauen - TapezierenDer Anstrich ging dann aber umso schneller und da war sie dann, die perfekt integrierte Wand meiner neuen Besenkammer.Besenkammer in Nische einbauen - Streichen

Türzarge in Wand einbauen du die letzten Details meiner Besenkammer

Was jetzt noch fehlte war die Zimmertür. Zunächst musste die Zarge in den Wandausschnitt eingesetzt werden. Wie das genau geht, werde ich Euch hier nicht groß erklären. Denn es gibt bereits einige sehr gute Anleitungen im Internet.

Den einzigen Tipp, den ich Euch geben möchte, bezieht sich auf ein super praktisches Hilfsmittel, das ich genutzt habe. Die größte Schwierigkeit beim Einbau einer Türzarge besteht im Ausrichten und Fixieren. Und das bekommt Ihr super mit einem Set von Wolfcraft hin (Amazon Wolfcraft Türfutter-Montageset). Das beinhaltet vier Teile, mit denen Ihr die Türzarge sowohl ausrichten als auch fixieren könnt, ohne dabei einen Nervenzusammenbruch zu erleiden. 😉Besenkammer in Nische einbauen - Einbau der Zarge
Nach dem Ausschäumen der Zarge und dem Einhängen der Tür fehlten dann nur noch ein paar Details, wie die Fußleisten und das Einbauen der Schubladen und Türen in den IKEA Schrank.

Dann war es vollbracht. Meine neue Besenkammer war fertig und wartete darauf, von mir eingerichtet zu werden. 🙂

Innen habe ich viele beschriftete Kästen in den Schrank geräumt. Rechts oben habe ich eine Garderobe montiert. Was hier noch fehlt ist eine Kindergarderobe in kindgerechter Höhe. Aber die werde ich natürlich selbst bauen. Mehr dazu ganz bald.

Eine Nische wird zur Besenkammer – So praktisch ist mein Flur jetzt

Und da ist sie! Optisch perfekt eingefügt, optimal eingeräumt und total einfach zugänglich. Besenkammer in Nische einbauen - Fertige AußenansichtBesenkammer in Nische einbauen - So ergibt sich echter StauraumIch liebe meine neue Besenkammer! Ich verstehe gar nicht, warum solche Kammern so aus der Mode gekommen sind. In den Häusern, die heute gebaut werden, sind sie nicht mehr zu finden. Dabei gibt es in einem Flur nichts Praktischeres!Besenkammer in Nische einbauen - Schubladen sind von außen zugänglichBesenkammer in Nische einbauen - Alles perfekt sortiertBesenkammer in Nische einbauen - Die perfekte StauraumlösungBesenkammer in Nische einbauen - Viel Platz im EinbauschrankBesenkammer in Nische einbauen - Nun herrscht Ordnung im FlurBesenkammer in Nische einbauen - So sieht es aufgeräumt ausBesenkammer in Nische einbauen - Schubladen für die perfekte Ordnung
Ich hoffe ich konnte Euch mal wieder etwas inspirieren und wünsche Euch viel Freude beim Nachbauen! Und ich freue mich immer, wenn Ihr mir Bilder von Euren Projekten schickt! 🙂


Ähnliche Projekte zum Weiterlesen
Shabby Chic Garderobe                                                       Flurgestaltung
Shabby Chic Garderobe 21Flurgestaltung mit Kreidefarbe Wandfarbe 11

Kommentieren