Vintage Polsterstühle Pierre & Louis inkl. Test: Annie Sloan Wachs

Shabby Chic Thron Stuhl 30Arbeitsaufwand: ca. 25 Stunden
Materialkosten: ca. 140€ (wenn Ihr alles neu kaufen müsst)
Eingesetzte Materialien:

    • Schleifpapier verschiedene Körnungen (ca. 5€/Rolle)
    • Synthetikpinsel in verschiedenen Größen (ca. 3€/Stück)
    • Schellack-Sperrfinish von Natural Farben (ca. 32€/750ml-Dose)
    • Annie Sloan Chalk Paint „Aubusson Blue“ (29€/1l-Dose)
    • Annie Sloan Soft Wax clear (6,90€/120ml-Dose)
    • Annie Sloan Wax in weiß und schwarz (jeweils 6,90€/120ml-Dose)
    • Sprühkleber (6€/Dose)
    • Federleinen (3,50€/Meter)
    • 3cm starker Schaumstoff (4€ für 50x50cm)
    • Polstervlies (1,50€/Meter)
    • Polsterstoff (je nach Stoffmarke und Qualität sind alle Preise möglich, meiner hat auf dem Stoffmarkt in 140cm Breite 25€ pro Meter gekostet)
    • Spannvlies (1,50€/Meter)

 

Trenner

 

Shabby Chic Thron Stuhl 5Wieder einmal über eBay Kleinanzeigen hatte ich zwei sehr schöne alte Stühle ergattert. Sie hatten tolle Verzierungen und viele gedrechselte Elemente, so dass sie sich wunderbar für ein neues Shabby Chic Projekt eigneten. Mit ihrer dunklen Lackierung und der Polsterung in rotem Kunstleder waren sie noch nicht so ganz nach meinem Geschmack, aber ich wusste die beiden haben Potenzial! 🙂

Nachdem ich mich schon mit meinen Polsterstühlen World, Blümchen und Violetta in die Welt des Polsterns vorgewagt hatte, sollte dies mein nächstes Polsterprojekt werden.

annie_sloan_color_waxAußerdem wollte ich die Gelegenheit nutzen und bei diesem Projekt einmal die neuen colorierten Wachse von Annie Sloan testen. Bisher gab es nur das „Soft Wax dark“, was sich hervorragend dazu eignet Oberflächen abschließend eine gewisse Patina zu verleihen und das „Soft Wax clear“, was als farbloses Möbelwachs zur Versiegelung aller mit Kreidefarbe gestrichenen Möbel geeignet ist. Nun aber gibt es seit kurzer Zeit zusätzlich weißes Wachs, das für ein gekalktes Aussehen sorgen soll und schwarzes Wachs für einen sehr gealterten Effekt. Diese beiden neuen Ausführungen wollte ich nun an den zwei Stühlen ausprobieren. Ich taufte die beiden Herrschaften Pierre und Louis und legte los.

So viele Details sind immer eine Menge Arbeit!

Eines möchte ich schon einmal vorwegnehmen: Das war eines meiner bisher aufwändigsten Projekte! Denn durch die vielen gedrechselten Elemente und Rundungen war jeder Durchgang an den Stühlen eine sehr zeitaufwändige und schweißtreibende Angelegenheit. Mit dem Schleifen, Grundieren, Streichen und Wachsen musste ich jeden Stuhl sieben Mal komplett bearbeiten, was unglaublich viel Zeit gekostet hat. Auch wenn ein solcher Stuhl harmlos aussieht, er kann am Ende doch um einiges mehr Arbeit machen als beispielsweise eine Kommode. 😉

 

1. Alte Polsterung entfernen

Im ersten Schritt musste zunächst die alte Polsterung runter. Von außen ließ sich erstmal noch nicht genau erkennen, wie gepolstert worden war, denn von unten war Stoff unter die Sitzflächen getackert worden.Shabby Chic Thron Stuhl 4 Shabby Chic Thron Stuhl 7Den riss ich zuerst runter. Danach entfernte ich die alten Ziernägel mit einem Nagelheber und unzählige weitere Tacker-Klammern. Dann erst konnte ich sehen, wie genau vorher vorgegangen worden war: Auf den Stuhlrahmen wurde Polstergurt angebracht und darauf wurde Schaumstoff festgeklebt. Über die Schaumstofffläche wurde dann das Kunstleder gezogen und unter der Sitzfläche mit Klammern fixiert. Abschließend wurden ein paar Ziernägel eingeschlagen und unter der Sitzfläche die Polsterung mit etwas Stoff kaschiert. Auf dem Bild unten kann man den Aufbau des Polsters ganz gut erkennen.Shabby Chic Thron Stuhl 8

An dieser Stelle möchte ich Euch den Tipp geben, den Aufbau der alten Polsterung immer auf Fotos festzuhalten. Denn wenn Ihr später Euren Stuhl wieder mit Polster versehen wollt, kann es Euch passieren, dass Ihr nicht mehr genau wisst, was in welcher Reihenfolge aufgebracht werden soll! Ein Foto kann da sehr hilfreich sein. 🙂
Ich entfernte alle Materialien der alten Polsterung, ließ aber die Polstergurte dran. Denn diese waren noch top in Schuss und würden sich daher gut als Basis für das neue Polster eignen.Shabby Chic Thron Stuhl 10 Ich entfernte die Reste des Schaumstoffs so gut es eben ging und dann konnte es mit der Bearbeitung des Rahmens losgehen.

 

2. Schleifen

Ich werde sehr oft von Euch gefragt, ob Ihr Eure Möbel abschleifen müsst und wenn ja, wieviel. Die Antwort darauf findet Ihr in meinen FAQ unter Muss ich meine Möbel komplett abschleifen? Bei meinen Stühlen handelte es sich um den klassischen Fall, bei dem der Lack in einem so schlechten Zustand ist, dass er fast komplett abgeschliffen werden muss. Auf dem Foto unten könnt Ihr sehen, dass sich der Lack teilweise von alleine löste. Shabby Chic Thron Stuhl 6Shabby Chic Thron Stuhl 11Um den Stuhl neu streichen zu können, mussten alle losen Teile entfernt werden. Also schnappte ich mir Schleifpapier und machte mich an die Arbeit. So schön gedrechselte Elemente an Möbeln sind, sie machen immer eine Menge Arbeit. Denn mit einem Schleifgerät kam ich hier nicht weit. Ich musste beide Stühle komplett mit der Hand abschleifen, was eine Menge Zeit und Kraft kostete.

 

3. Grundieren

Shabby Chic Thron Stuhl 12Nachdem ich den Schleifstaub gründlich entfernt hatte, konnte es mit der Grundierung weitergehen. Wann Ihr grundieren solltet findet Ihr ebenfalls in meinen FAQ unter Wann brauche ich eine Grundierung? Da ich nicht genau wusste, um welches Holz es sich bei meinen Stühlen handelte und, da ich kein Risiko eingehen wollte, grundierte ich beide Stühle zweifach. Dazu verwendete ich Schellack, was den Vorteil hat, dass es ein sehr natürliches Produkt ist. Mehr dazu findet Ihr unter Grundierungen.

 

4. Streichen mit Kreidefarbe

Dann konnte es endlich mit der eigentlichen Farbe weitergehen. Für Pierre und Louis hatte ich mir den Farbton Abusson Blue von Annie Sloan ausgesucht. Shabby Chic Thron Stuhl 13Mehr zu der Kreidefarbe von Annie Sloan findet Ihr unter Annie Sloan Chalk Paint. Mit einem runden Pinsel strich beide Stühle zweifach. Die erste Farbschicht deckte zwar schon sehr gut, die zweite machte das Ergebnis aber erst perfekt.

 

5. Shabby Finish

Shabby Chic Thron Stuhl 15Wie bei fast allen meinen Projekten kam jetzt wieder das Schleifpapier zum Einsatz. Um den Stühlen ein gelebtes Aussehen zu verleihen, schliff ich die Ecken und Kanten leicht an und ließ so teilweise das Holz wieder hervorschauen. So hatten Pierre und Louis auf einmal einen gewissen Charme. 🙂

Macht solche Schleifarbeiten am besten immer irgendwo im Freien. Denn auch wenn Ihr nur wenig von der Kreidefarbe abschleifen möchtet, staubt es ziemlich stark. Im Freien hängt von dem Kreidestaub nicht so viel in der Luft und Ihr spart Euch am Ende den ganzen Raum zu putzen. 😉
Nach dem Schleifen staubte ich beide Stühle gründlich ab und entfernte die letzten Partikel noch mit einem feuchten Lappen. Doch noch waren die beiden nicht fertig. Im nächsten Schritt musste versiegelt werden.

 

6. Versiegelung mit Wachs

Jetzt kam das neue Wachs von Annie Sloan zum Einsatz. Die farbigen Wachse sollen jedoch nicht direkt auf die zu bearbeitenden Oberflächen aufgetragen werden. Laut Anleitung von Annie Sloan sollen die Möbel im ersten Schritt mit dem farblosen Möbelwachs versiegelt werden. Denn so werden die Oberflächen schon einmal etwas geschlossen und die Dosierung der farbigen Wachse ist danach um einiges einfacher.

Zuerst farbloses Wachs

Ich nahm mir also das „Soft Wax clear“ und einen alten Lappen zur Hand und arbeitete das Wachs in die Oberflächen ein. Auf dem Bild unten könnt Ihr sehen, dass das farblose Wachs die Kreidefarbe dunkler erscheinen lässt.Shabby Chic Thron Stuhl 16a

Nachdem ich beide Stühle vollständig gewachst hatte, griff ich dann zuerst zu dem schwarzen Wachs. Louis war derjenige, der den dunkleren Look bekommen sollte. Ebenfalls mit einem Lappen trug ich nun das dunkle Wachs auf und rieb es in alle Vertiefungen.

Shabby Chic Thron Stuhl 16Durch das zuvor aufgetragene farblose Wachs „rutschte“ es nun etwas auf der Oberfläche und konnte sehr einfach verteilt werden. Hätte ich das Wachs direkt auf die Kreidefarbe aufgetragen, dann hätte es sich sofort mit ihr verbunden und wäre nicht mehr so leicht dosierbar gewesen. Das Auftragen ging nun etwas schneller als der erste Auftrag mit dem klaren Wachs. Auch das weiße Wachs, das ich Pierre als Finish verpasste ließ sich zügig auftragen. Am Ende polierte ich beide Stühle noch etwas auf, indem ich die Flächen noch einmal kreisförmig mit einem Lappen abrieb.

Auf dem Bild unten könnt Ihr die Ergebnisse des schwarzen und des weißen Waches im direkten Vergleich sehen.Shabby Chic Thron Stuhl 17 Das dunkle Wachs lässt den Stuhl sehr edel wirken und eher mystisch. Das weiße Wachs hingegen lässt den Stuhl etwas verwittert erscheinen, vielleicht so wie von der Sonne ausgeblichen. Er erinnert mich etwas an ausgelaugtes Holz an der Nordsee. In der Anmutung sind also beiden Stühle sehr unterschiedlich geworden und jeder der beiden Stühle hat jetzt seinen ganz eigenen Charakter. Ich finde, dass es sich gelohnt hat mit dem Wachs zu arbeiten. Damit ergeben sich für die Zukunft viele neue Möglichkeiten! 🙂




7. Neue Polsterung

Nachdem ich das Wachs ein paar Tage habe trocknen lassen (die komplette Aushärtung kann bis zu sechs Wochen dauern) machte ich mit der neuen Polsterung weiter. Dafür schnitt ich mir im ersten Schritt zwei Stücke Federleinen passend zu und klebte sie mit Sprühkleber auf die alten Polstergurte.Shabby Chic Thron Stuhl 19

Zwar war bei der alten Polsterung kein Leinen verwendet worden, aber zum Schutz des Schaumstoffes wollte ich nicht darauf verzichten. Anschließend schnitt ich zwei Schaumstoffplatten passend für die Sitzflächen zu und achtete darauf, dass sie seitlich jeweils ein paar Zentimeter überstanden. Dann klebte ich diese ebenfalls mit Sprühkleber auf.Shabby Chic Thron Stuhl 20

So konnte das Polster bei der weiteren Bearbeitung nicht mehr verrutschen. Anschließend legte ich eine dünne Schicht Polstervlies über den Schaumstoff und zog es um den Holzrahmen nach unten. Shabby Chic Thron Stuhl 21

Diese Schicht hatte die alte Polsterung ebenfalls nicht. Man sollte jedoch immer eine Schicht Polstervlies, Polsterwatte oder ähnliches zwischen Schaumstoff und den Polsterstoff bringen, um den Schaumstoff zu schützen. Denn bei Benutzung des Polsters reibt der Stoff sonst permanent an dem Schaumstoff und lässt ihn mit der Zeit zerbröseln. Ein wenig Polstervlies zwischen den beiden Materialien verhindert das und macht die Sitzfläche zusätzlich noch ein wenig weicher und runder.

Auf der Unterseite zog ich das Vlies stramm um die Kanten und fixierte es mit einem Tacker. Hier war es wichtig sauber zu arbeiten und den Schaumstoff schön rund um die Kanten zu ziehen, denn dadurch wurde die Form des Polsters bestimmt.Shabby Chic Thron Stuhl 22

Ein Elektrotacker macht die Arbeit viel einfacher!

Wie schon bei meinen vergangenen Polsterprojekten möchte ich Euch auch dieses Mal wieder dazu raten, Euch einen Elektrotacker zu beschaffen, wenn Ihr ein ähnliches Projekt vorhabt. Denn das Holz, aus dem Stühle gemacht sind, ist in der Regel sehr hart und somit ist sehr viel Kraft nötig, um Klammern zu versenken. Mit einem manuellen Tacker kann das Arbeiten sehr mühsam bis unmöglich werden. Mein Tacker ist von Bosch (Amazon Bosch Elektrotacker) und ich bin sehr zufrieden damit.

Wenn Ihr erstmal nur ein Projekt geplant habt, dann müsst Ihr Euch aber auch nicht unbedingt gleich ein solches Gerät kaufen. In den meisten Baumärkten könnt Ihr Euch eins leihen!

Nachdem das Polstervlies ordentlich fixiert war, war die Basis der Sitzfläche fertig. Nun fehlte nur noch der Polsterstoff.Shabby Chic Thron Stuhl 23
In meinem Projekt-Artikel Polsterstuhl Blümchen bin ich detailliert darauf eingegangen, worauf man bei Polsterstoffen achten sollte. Wenn Euch das interessiert, dann schaut dort gerne einmal vorbei. Den Stoff für Pierre und Louis hatte ich mir auf dem Stoffmarkt besorgt. Es ist ein schön dicker und fester Stoff, der sich sehr gut verarbeiten lässt. Ich schnitt ihn mir so zurecht, dass das Rankenmuster schön auf den Sitzflächen platziert war und fixierte ihn zunächst mit langen Polsternadeln auf dem Polster. Shabby Chic Thron Stuhl 24

Achtung bei gemusterten Stoffen!

Bitte beachtet beim Stoffkauf, dass Ihr je nach Muster eine Menge Verschnitt haben könnt. Wie Ihr auf dem Bild oben sehen könnt musste ich auch bei meinen Stühlen relativ viel Stoff wegschneiden, um den besten Musterausschnitt oben auf dem Polster zu platzieren. Nachdem der Stoff perfekt ausgerichtet war, zog ich ihn jeweils stramm um das Polster und tackerte ihn an der Unterseite des Rahmens fest.Shabby Chic Thron Stuhl 25 Die Ecken des Stoffes musste ich jeweils einschlagen und zwischen Stuhlbein und Polsterung schieben, was nicht so einfach war. Am Ende klappte jedoch alles ganz gut. Damit auch alles seine Ordnung hatte schlug ich die Stoffkanten unter dem Polster ein, so dass keine Fransen mehr zu sehen waren und tackerte sie ebenfalls fest.Shabby Chic Thron Stuhl 26 Für einen schönen Abschluss tackerte ich dann einen hellgrauen Stoff, ein sogenanntes Spannvlies jeweils auf die Unterseite der Stühle um das Innere der Polsterung zu verstecken.Shabby Chic Thron Stuhl 27

 

Und fertig!

Und dann waren sie endlich fertig! Nach vielen Stunden Arbeit erstrahlen Pierre und Louis in neuem Glanz und laden zum Hinsetzen ein! Ich finde sie sind ganz bezaubernd geworden. Sie sind fast identisch, doch durch ihr unterschiedliches Finish sind beide dennoch Unikate mit ganz eigenem Charakter. 🙂Shabby Chic Thron Stuhl 30Shabby Chic Thron Stuhl 31Shabby Chic Thron Stuhl 32 Shabby Chic Thron Stuhl 33 Shabby Chic Thron Stuhl 34 Shabby Chic Thron Stuhl 35 Shabby Chic Thron Stuhl 36

 

Trenner

 


Ähnliche Projekte zum Weiterlesen

Polsterstuhl World                                                               Polsterstuhl Blümchen
Shabby Chic Polsterstuhl World 43Shabby Chic Polsterstuhl Bluemchen Selber Polstern 29b

One Reply to “Vintage Polsterstühle Pierre & Louis inkl. Test: Annie Sloan Wachs”

  1. Großen Respekt von mir, dass Du das kannst.
    Für mich sehr erstaunlich, wie viel man mit wenig Geld anrichten kann.
    Freue mich auf weitere, schöne Restaurierungen / Umbauten von Dir 🙂

Kommentieren