Shabby Chic, Vintage und Industrial Style – Einfach selber machen!

Veröffentlicht am von

Auf der Suche nach Inspiration für ein eigenes Do it yourself-Projekt?

Dann seid Ihr auf meiner Seite genau richtig! Egal ob hübsche Deko, Shabby Chic Buffetschrank, Vintage Sideboard oder eigener Loft-Tisch, ich zeige Euch, was Ihr braucht und wir Ihr es am besten angeht.

Trenner

 

Stuhl, Tisch oder gleich ein ganzes Zimmer? – Das sind meine letzten DIY Projekte

Sitzpouf oder Katzenbett selber nähen – Eine Anleitung mit Schnittmuster
Flurgestaltung mit Kreidefarbe Wandfarbe 10
Flurgestaltung – So wird auch der kleinste Raum zum Hingucker
DIY Bett selber bauen 50
Baut Euch einen IKEA Hack Schminktisch einfach selbst!
DIY schwebenden Nachttisch selber bauen 8
Bau Dir einen schwebenden Nachttisch – So geht’s!
DIY Bett selber bauen 41
Schlafzimmergestaltung – Bett selber bauen IKEA-Hack mit Raumteiler
Salzteig Rezept Vergleich 39
Salzteig herstellen – Welches Salzteig-Rezept ist das beste?

Ich bin Leonie und ich beschäftige mich damit, wie man aus alten Möbeln und langweiligen Dekoartikeln die schönsten Shabby Chic-Stücke selber machen kann. Wer kreativ ist und ein wenig Spaß an Do it yourself-Projekten hat, kann in kurzer Zeit seine eigenen einzigartigen Möbel designen und tolle Dekoartikel zaubern! Aber nicht nur Möbel und Wohnaccessoires kommen in meiner Werkstatt unter den Pinsel. Ich gestalte Wände, maßgefertigte Möbel und ganze Zimmer im Shabby Chic, Vintage oder Industrial Design. Ihr habt Lust, auch aktiv zu werden? Na dann los! 🙂




Wie ist Shabby it yourself aufgebaut?

Unter Projekte findet Ihr alle meine Werke, mit denen ich mich in den letzten Jahren beschäftigt habe, übersichtlich gegliedert nach Themen. Dort seht Ihr Kommoden, Stühle, Lampen, Spiegel und und und…. Stöbert doch einfach mal und lasst Euch inspirieren! 🙂

Unter Was brauche ich? gibt es eine Zusammenstellung aller Materialien, mit denen ich täglich arbeite. Wenn Ihr wissen wollt, was eine Grundierung erforderlich macht, welche Möbelwachse es gibt und was Kreidefarbe eigentlich ist, dann seid Ihr dort genau richtig.

Noch mehr Fragen werden Euch dann unter Wissenswertes beantwortet. Denn hier findet Ihr Tipps, Techniken und jede Menge Tests zu Produkten und Anwendungen. Bevor Ihr selber ausprobiert, ob Kreidefarbe auch auf IKEA Möbeln hält, ob man mit Kreidefarbe Stoffe streichen kann oder wie Kreidefarbe im Außenbereich hält, schaut dort gerne einmal vorbei. 😉 Wenn Ihr danach noch mehr Fragen habt, dann klickt auf die FAQ, denn dort habe ich Eure häufigsten Fragen einmal ganz ausführlich beantwortet.

Auf meinem Blog halte ich Euch auf dem Laufenden, denn dort könnt Ihr immer den Fortschritt meiner aktuellsten Projekte mitverfolgen. Weil das ein oder andere Vorhaben auch mal etwas länger dauern kann, teile ich dort regelmäßig den aktuellsten Stand. 🙂 Hier findet Ihr aber auch die Infos über meine veröffentlichten Projektanleitungen, Artikel zu neuen Tests oder Eure Leserprojekte.

Ihr habt selbst schon ein eigenes Shabby Chic, Vintage oder Industrial Style Projekt abgeschlossen?

Dann schickt mir sehr gerne Eure Fotos und inspiriert damit noch viele andere DIY Fans! Ich veröffentliche Sie sehr gerne hier auf meiner Seite, auf Facebook und auf Instagram. Folgt mir dort gerne und verpasst keine wichtige Veröffentlichung mehr! 😉

Trenner

 

topERSATZTEILE.DE

117 Replies to “Shabby Chic, Vintage und Industrial Style – Einfach selber machen!”

  1. Hallo Leonie,
    vielen Dank für deine Seite und die tollen Tipps und Ideen.
    Ich bin seit ein paar Monaten total im shabby-chic-Fieber und habe auch schon einige Projekte mit Rust Oleum Kreidefarbe umgesetzt. Eigentlich gefällt mir die Wachsversiegelung optisch am besten, aber auf Grund der Haltbarkeit bin ich auf Lack umgestiegen. Allerdings macht mir das immer wieder Probleme: Gerade bei den antik gebeizten Möbeln vom schwedischen Möbelhaus. Da ich eigentlich Fliesen streichen wollte, habe ich mir den Top Coat von Painting the Past zugelegt. Das matte Finish finde ich toll, aber leider riecht er bei o.g. Möbeln sehr stark beim Trocknen und lässt die Farbe regelrecht abpellen an manchen Stellen. Zunächst dachte ich, es liegt am fehlenden Sperrgrund, aber auch mit Lignocolor shabby Versiegelung drunter passiert das. Bei einem anderen Tisch, der vorher weiß lasiert war, ist hingegen nix passiert. Wie kommt das? Vertragen sich generell die verschiedenen Hersteller?
    Ich möchte als nächstes die bekannten B**byn Fronten streichen. Habe auch auf einer Seite gesehen, dass es geht mir Pure & Original Eggshell. Den habe ich mir bestellt, wollte aber nicht auch noch den Wall Primer von da nehmen. (Die großen Gebinde sind ja auch nicht ganz billig) Hast du damit Erfahrung? Habe zwar in der Fundgrube eine Schublade zum Probieren erstanden, aber vielleicht hast du ja ein paar hilfreiche Hinweise… (anschleifen oder nicht/ Lignocolor drunter / Top Coat noch drauf?)
    Danke schon mal,
    Caro

    • Hey Caro!
      Erstmal sorry für die späte Antwort. Mich hatte die Grippe erwischt und einige Tage ans Bett gefesselt…
      Ja, es ist tatsächlich so, dass gerade die Klarlacke manchmal etwas Probleme machen. Den Painting the Past Klarlack habe ich auch schon einmal ausprobiert, bin dann aber ganz schnell auf einen anderen Hersteller gewechselt, weil mir das Ergebnis auch nicht gefiel. Du hast auch die Version auf Wasserbasis, richtig? Versuche es mal alternativ mit einem Klarlack auf Kunstharzbasis. Ja, die riechen auch nicht besonders gut. Aber diese Lacke lösen die wasserbasierten Kreidefarben nicht mehr an und da wird das Ergebnis bestimmt perfekt! Ich glaube nicht, dass es am Untergrund liegt, wenn der Klarlack am Ende das Ergebnis negativ beeinflusst.
      Den Wall Primer habe ich selbst noch nicht probiert. Ich würde die Fronten nur einfach sehr gut reinigen, ruhig mit einem sehr aggressiven Reiniger, so dass die Oberfläche wirklich komplett fettfrei ist. Dann einfach mit der Kreidefarbe streichen und am Ende mit Wachs oder Klarlack versiegeln. Laminierte IKEA-Oberflächen anzuschleifen oder zu grundieren brauchst Du nicht. Im Grunde ist das ja nur Plastik… Das Ergebnis ist am Ende nicht super kratzfest, aber die Haltbarkeit reicht meines Erachtens bei einem normalen Gebrauch völlig aus. Mein IKEA-Test-Projekt (IKEA Möbel in Shabby Chic streichen?) ist nun auch schon gute drei Jahre her und die Möbel sehen immernoch genauso aus, wie kurz nach der Fertigstellung! 🙂
      Liebe Grüße
      Leonie

  2. Hallo Leonie!
    Ein großes Kompliment für deine Seite! Sie hat mich wunderbar inspiriert, und mir Mut gemacht, mich endlich an ein eigenes Projekt zu wagen 🙂 . Die Beschreibungen und die Bilder sind wirklich toll gemacht, es bleiben praktisch keine Fragen offen. Außerdem kommst du, im Gegensatz zu mancher verkniffenen Basteltante im Netz, super sympathisch rüber ;-).
    Ich würde dir gerne Fotos von meinem ersten Werk schicken. Wo finde ich denn eine Mailadresse oder so? Bei facebook bin ich nicht Mitglied.
    LG
    Vivi

  3. Hi Leonie,
    mit Begeisterung bin ich immer wieder auf Deiner Seite, lass mich inspirieren oder staune einfach nur wieder, was Du so alles machst… :-))))))))
    Ich hätte da auch mal ’ne Frage zum Material:
    Woher bekommst Du eigentlich die tollen, alten Möbel??????
    Auf den hiesigen Flohmärkten findet man sowas gar nicht, höchstens mal im Sperrmüll….
    Kannst Du mir evtl. einen „heißen“ Tipp geben?????
    Danke und ganz liebe Grüße
    Caro

  4. Hallo Leonie.
    Ich möchte gerne mehrere Kiefer gelaugt-geölte Möbelstücke (sind allerdings schon viele Jahre nicht mehr geölt worden :-), darunter einen Tisch und Buffets, weiß streichen.
    Nehme ich da am besten Kreidefarbe oder doch lieber Acryllack?
    Muss auf jeden Fall eine Grundierung vorher aufgetragen werden, egal ob Kreidefarbe oder Acryl?
    Und muss bei Acryl auch noch eine Versiegelung gemacht werden?
    Fragen über Fragen…. 😀
    Vielen Dank schon mal
    LG Monique

    • Hey Monique!
      Also zuerst einmal: Ja, Du solltest Deine Möbel auf jeden Fall vorher grundieren, um Flecken zu vermeiden. Gerade bei Kiefernholz ist die Gefahr für Verfärbungen recht hoch. Für die Entscheidung, ob Du Kreidefarbe oder Acryllack nehmen sollst, schau doch einfach mal bei meinen FAQ unter Wann nehme ich besser Acryllack und wann Kreidefarbe? vorbei. 🙂
      Wenn Du Dich für Acryl entscheidest, dann musst Du am Ende nicht mehr versiegeln.
      Liebe Grüße und viel Spaß bei Deinem Projekt!
      Leonie

Kommentieren