Shabby Chic und Vintage Möbel selber machen?

Veröffentlicht am von

Wie mache ich Shabby Chic Möbel und Wohnaccessoires selbst? Was ist eigentlich Kreidefarbe? Und was ist Kalkfarbe? Gibt es einen Unterschied zwischen Kreidefarbe und Kalkfarbe? Oder ist das das gleiche? Und was macht Kreidefarbe so besonders? Warum sollte ich nicht einfach Acrylfarbe für meine Möbel verwenden? Wie kann ich Kreidefarbe selber herstellen? Und was ist dann auch noch Kreidewachs? Und wie wende ich es am besten an? Ist so ein Shabby Chic Do-it-yourself Projekt schwer umzusetzen?

Wenn Ihr Shabby Chic Möbel selber gestalten möchtet und Ihr Euch diese oder ähnliche Fragen stellt, dann seid Ihr auf meiner Seite genau richtig gelandet!

Trenner

Liebe Shabby Chic-Freunde,

seit einiger Zeit beschäftige ich mich damit, wie man aus alten Möbeln und langweiligen Dekoartikeln die schönsten Shabby Chic-Stücke selber machen kann. Wer kreativ ist und ein wenig Spaß an Do it yourself-Projekten hat, kann schon in kurzer Zeit seine eigenen einzigartigen Möbel designen und tolle Dekoartikel zaubern!

Wie das genau geht, was Ihr dafür benötigt und welche Projekte ich schon vollendet habe, zeige ich Euch hier auf meiner Seite. Dazu teste ich laufend neue Farben, Techniken und Ideen und halte Euch mit meinem Blog auf dem Laufenden. Wenn Ihr Fragen oder Anregungen habt, sind diese immer herzlich willkommen! Viele beantwortete Fragen findet Ihr schon in meinem FAQ. Und es kommen laufend neue dazu. Denn die Welt des Shabby Chics ist groß und man kann jeden Tag etwas neues entdecken!

Und nun viel Spaß auf meiner Seite – ich hoffe ich kann Euch den einen oder anderen nützlichen Tipp geben!

Eure

 

Trenner

 

Trenner

 

Schaut mal, das ist mein zuletzt fertiggestelltes Shabby Chic Projekt! Für die komplette Anleitung, klickt einfach auf das Bild!

Ihr habt bereits Möbel selbst verschönert? Ihr habt Euch selbst gemachtes Vintage Flair nach Hause geholt? Wenn Ihr ein tolles Shabby Chic Projekt abgeschlossen habt, dann schickt mir gerne Bilder, damit ich sie mit Euch allen teilen kann! 🙂

Trenner





Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

66 Kommentare zu “Shabby Chic und Vintage Möbel selber machen?

  1. Hallo,

    Ganz tolle Seite

    Ich habe mal eine Frage. wir haben ein altes Kinderbett und möchten es nun aufhübschen. wir haben nun bereits die alte Farbe entfernt und möchten jetzt gerne den Shabby chic auftragen. die die Farbe ja nicht speicheltest ist, muss ich ja einen speichelfesten Klarlack Auftragen. Nun meine Frage. Kann ich auf jede Shabby Farbe jeden x beliebigen speichelfesten Klarlack streichen?

    Vielen Dank schon mak

    • Hi!
      Ja, grundsätzlich kannst Du mit jedem Klarlack über jede Kreidefarbe gehen. Das sollte kein Problem sein.
      Liebe Grüße
      Leonie

  2. Liebe Leonie,
    Wir werden bald in das Haus meiner Großeltern einziehen, wo das Wohnzimmer von einer Schrank/Bücherwand dominiert wird, welches zum Großteil aus echtem Teak besteht. Nun ist der Holzton sehr dunkel und es wirkt einfach altbacken, so dass wir sie gerne mit Kreidefarbe bearbeiten würden,. Empfohlen wurde uns „Painting the Past“ und wir favorisieren den eher dunkleren Ton „Sage“.
    Leider sind bei der Wand (H 265cm x B 500cm) die Rückwände nur beschichtetes Pressholz und das ganze wirkt eher wie ein Mammutprojekt bei der Größe.
    Meinst Du die Farbwahl ist ok für das Projekt, gibt es etwas besonderes auf das wir achten müssten?
    Wir sind wahrscheinlich erstmal zwei Tage am anschleifen 😉

    Tolle Seite hast Du hier, vor allem sehr anschaulich!
    Liebe Grüße
    Felix

    • Hallo Felix!
      Ja, das hört sich für mich in der Tat nach einem Mammutprojekt an! Aber das ist doch schön! 😉
      Ihr könnt auf jeden Fall Painting the Past verwenden und ich glaube auch nicht, dass „Sage“ zu dunkel sein wird. Vielleicht könnt Ihr aber auch ein bisschen variieren bei der Farbe. Ich weiß ja nicht, wie der Schrank genau aussieht. Aber vielleicht könnt Ihr ein paar Zierleisten oder Schnörkel beispielsweise in weiß gestalten. Oder die Rückwände in den Schränken. Dann wirkt der Schrank lebendiger und weniger wie eine erschlagende Wand.
      Worauf Ihr aber auf jeden Fall achten solltet ist, dass Ihr eine gute Grundierung mit Sperrwirkung verwendet! Denn man weiß nie mit was so ein Holz behandelt worden ist und ob es nicht ganz fiese Flecken auf dem frischen Anstrich gibt. Das ist wieder ein Arbeitsschritt mehr, aber lohnt sich!
      Dann wünsche ich Euch viel Spaß und eine gute Ausdauer bei Eurem riesen Projekt! 🙂 Schicke gerne ein paar Bilder, wenn Ihr fertig seid!
      Liebe Grüße
      Leonie

  3. Liebe Leonie!

    Deine Seite ist wirklich ganz toll, ich habe hier schon sehr viel gelernt 🙂

    Mein neuestes Projekt hat allerdings eine große Frage aufgeworfen. Und zwar habe ich am Flohmarkt zwei süße Nachtkästchen erstanden. Sie sind leider nicht aus Vollholz, sondern nur furniert. Die Furnier ist an manchen Stellen ein wenig abgeblättert. Jetzt ist die Frage, ob es reicht, wenn ich diese Stellen dann nur verkitte? Oder meinst du, es ist notwendig, neue Furnierstückchen reinzustückeln?
    Die Nachtkästchen sollen dann mit Kreidefarbe gestrichen werden, natürlich im Shabby-Stil 😉

    Danke schon im Voraus und ganz liebe Grüße, Ulrike

    • Hallo Ulrike!
      Schön, dass Dir meine Seite gefällt! 🙂
      Ich würde sagen, dass es vollkommen ausreichend ist, wenn Du die fehlenden Stellen einfach kittest. Nach dem Überstreichen mit der Kreidefarbe wirst Du das nicht mehr sehen und Du möchtest doch ohnehin einen Shabby-Stil, nicht wahr? 😉 Bei meinem Buffetschrank habe ich beispielsweise auch die Bohrlöcher der alten Möbelgriffe zu gespachtelt und jetzt sieht man davon überhaupt nichts mehr. Achte aber vor dem Streichen darauf, dass es keine losen Stücke mehr auf den alten Oberflächen gibt. Denn sonst kann Dein neuer Anstrich nicht richtig halten.
      Ich wünsche Dir ganz viel Spaß bei deinem Projekt! 🙂
      Liebe Grüße
      Leonie

      • Liebe Leonie!

        Vielen lieben Dank für Deine Antwort!
        Ja, wirklich, die Löcher kann man nicht mehr sehen, ich hoffe, dass mir das bei den Furnierfehlern auch so schön gelingt, die zu verkitten.

        Liebe Grüße, Ulrike

  4. Hallo,
    ich möchte ein altes Klavier verschönern zum Dekoobjekt u. bin auf deine Seite gestoßen. Die ist so super, bin total begeistert. Das Klavier ist funiert u. mit Klavierlack (dunkel) überzogen. An manchen Stellen ist das Funier schon kaputt. Ich dachte an Shabby Look weiß oder rosa. Meinst du, das funktioniert? Sollte ich zuerst gründlich abschleifen? Ich wäre sehr dankbar über deine Antwort/Tips.
    Liebe Grüße
    Liane

    • Hallo Liane!
      Damit die Farbe gut hält ist es immer von Vorteil, wenn sie einen gewissen „Grip“ auf der Oberfläche findet. Die Oberfläche eines Klaviers ist sehr glatt und somit würde die Farbe sehr „rutschen“ und später leicht abblättern. Aus diesem Grund würde ich in der Tat dazu raten, alle Oberflächen gut anzuschleifen. Dabei muss nicht die gesamte Farbe runter, aber die Oberfläche muss sich ein wenig rau anfühlen. Danach kannst Du dann mit der Verwandlung starten. Zuerst solltest Du mit einer Grundierung mit Sperrwirkung streichen (um spätere Flecken zu vermeiden) und dann kannst Du nach Herzenslust Weiß oder Rosa pinseln. Schicke mir gerne Fotos, wenn Du fertig bist! Ich bin gespannt wie es am Ende aussieht! 🙂
      Liebe Grüße
      Leonie

  5. Hallo,

    Ich würde gerne das alte Eichen-Schlafzimmer meine Oma verändern im Shabby Chic Stil.

    Kann man ggf. Shabby Chic wieder rückgängig machen, z.B. durchs abschleifen?

    liebe Grüße und danke für den tollen Beitrag

    Laura

    • Hallo Laura!
      Theoretisch kannst Du ein gestrichenes Möbelstück immer wieder komplett von seiner Farbe befreien. D.h. wenn Du jetzt beispielsweise mit Weiß streichst, dann kannst Du später die gesamte Farbe wieder abschleifen. Da alte Eichenmöbel meist aus massivem Holz sind, sollte das kein Problem sein. Sie Möbel werden dennoch nicht mehr genauso aussehen wie vor dem Anstrich. Denn beim Abschleifen wirst Du es nicht vermeiden können, dass Du auch die Lackierung des Eichenholzes mit abschleifst. Am Ende müsstest Du also wahrscheinlich die gesamten Möbel auch noch einmal mit einem Klarlack streichen. Alles in Allem dürfte das sehr aufwändig und schweißtreibend sein. Du solltest Dir also bei Deinem Vorhaben eher sicher sein, dass Du die Möbel hinterher auch so lassen möchtest. 🙂
      Liebe Grüße
      Leonie

  6. Hallo Leonie
    Ich habe eine Kommode jetzt schon 3x mit HolziIsoliergrund gestrichen und immer wieder „blutet“ der Untergrund durch (Trockenzeit jeweils 1 Tag) .Habe HolziIsoliergrund vom Obi genommen. Kannst du mir einen Rat geben was ich noch tun kann?
    Lg Sabine

    • Hallo Sabine!
      Das ist ja wirklich ärgerlich! 🙁 Verfärbt sich denn die Grundierung oder hast Du schon einen Farbauftrag darüber vorgenommen? Denn wenn sich die Grundierung verfärbt, dann heißt das nicht unbedingt, dass sie nicht wirkt. Die Holzinhaltsstoffe, die mit der Grundierung reagiert haben müssten jetzt in ihr „gefangen“ sein. Wenn Du jetzt mit Deiner Farbe darüber streichst, dann dürfte nichts mehr passieren…
      Liebe Grüße
      Leonie

  7. Hallo Leonie,

    hast du schon mal Erfahrungen mit dem Streichen von Türen gemacht?

    Ich habe buche farbene Zimmertüren (funiert) und diese sind nicht gerade ein Blickfang.
    Eine günstige Methode wäre es die Türen selbst zu lackieren.
    Bisher habe ich aber nur in Erfahrung gebracht, dass dies sehr aufwendig ist, weil es u. a. notwendig ist die Türen erst komplett abzuschleifen, lackieren, evtl. nochmals abschleifen, etc…

    Nachdem ich das letzte Mal einen alten Bauernschrank mit Annie Sloan Chalk Paint „Pure“ weiß umgestaltet habe, der ist nebenbei erwähnt sehr schön geworden :-), bin ich am Überlegen ob es nicht eine Option wäre die Türen und Türstöcke auch mit Annie Sloan zu streichen.

    Allerdings habe ich noch bedenken was die Widerstandsfähigkeit betrifft, die „Streichspuren“ durch die Kreidefarbe und das spätere abwischen/putzen der weißen Türen.

    Was denkst du dazu? Hast du einen Tipp für mich?

    Herzlichen Dank für dein Input!

    Viele Grüße
    Sabrina

    • Hallo Sabrina!
      Türen habe ich bisher noch nicht gestrichen. Ich glaube ich kann Dir aber trotzdem helfen. 🙂 Furnierte Oberflächen kann man in der Regel nicht gut bearbeiten. Denn sie sind sehr glatt und nicht gut anschleifbar. Somit halten Farben auf furnierten Oberflächen sehr schlecht. Allerdings verspricht die Kreidefarbe von Annie Sloan, dass sie auf allen Oberflächen hält. Aus diesem Grund habe ich einmal den Eignungstest bei furnierten IKEA-Möbeln gemacht (IKEA Möbel – Der Shabby Chic Eignungstest). Das Ergebnis: Die Farbe hält in der Tat recht gut, allerdings nicht so gut, dass sie stärkeren Belastungen standhalten kann. Lies doch mal meinen Artikel und dann liegt es an Dir, ob Du Deine Türen so bearbeiten möchtest. Wenn Du Dich für die Kreidefarbe entscheidest, dann solltest Du die Türen im letzten Schritt auf jeden Fall mit Klarlack versiegeln! Denn dann werden sie ganz gut abwischbar.
      Liebe Grüße
      Leonie

  8. Eine super informative Seite, ich bin total begeistert, hab mir schon super Tipps abkupfern können. Jetzt habe ich nur mal eine blöde Frage, wie versiegelst du deine fertig gestellten Möbel? Habe ich das irgendwie überlesen?
    Viele liebe Grüße und danke für diese Seite
    Sonia

  9. Hallo,
    ich habe gerade deine tolle Seite entdeckt.Wirklich klasse was du schon so alles gezaubert hast.
    Ich hab auch gleich eine Frage, und zwar wollte ich meine über 30 Jahre alte Küche mit Kreidfarbe streichen. Ich bin aber am zweifeln ob das hält.

    Gruß, Claudia

    • Hallo Claudia!
      Natürlich kannst Du Deine Küche mit Kreidefarbe streichen. Allerdings musst Du Dir darüber bewusst sein, dass sie dann nicht mehr ganz so stark beanspruchbar ist wie vorher. Denn Kreidefarbe ist einfach recht empfindlich, auch wenn man zweifach versiegelt (das ist der Tipp von Annie Sloan, wenn man Küchenfronten streichen möchte). Lies doch mal in meinen FAQ die Frage Kann ich meine Treppe mit Kreidefarbe streichen? nach. Denn meine Antwort könntest Du genauso auf Küchen beziehen…
      Liebe Grüße
      Leonie

  10. Wow!! Was bin ich froh, deine Seite gefunden zu haben!
    Du hast mir durch deine Erfahrungen und praktischen Hinweise viel Frust und wohl auch viel Geld gespart. Ich möchte gerne unsere alten, geölten IVAR-Regale aus Kiefer weiß streichen. Hätte ich da einfach auf die vollmundigen Versprechungen von Kreidefarben-Herstellern gehört, wäre der Ärger mit durchschlagenden gelben Flecken wohl vorprogrammiert gewesen.
    Ich werde jetzt sicherheitshalber erst ein bißchen mit kleinen Teilen wie einem Schemel üben ;D . Dann kann ich entscheiden, ob es überhaupt Kreidefarbe oder doch besser Acryllack sein soll.
    Deine Seite ist unglaublich hilfreich und wunderbar inspirierend, das macht Lust aufs Ausprobieren. Danke dass du uns daran teilhaben lässt!!

    Herzliche Grüße
    Claudia

    • Danke Dir für Deine lieben Worte! 🙂 Viel Erfolg bei Deinen ersten Projekten und später bei IVAR!

        • Hallo Vera!
          Das kommt ganz darauf an, das mache ich mal so und mal so. Wenn die Möbel innen noch schön aussehen, dann lasse ich sie manchmal im Ursprungszustand, um mir ein bisschen Arbeit zu sparen. Schöner ist es aber meistens, wenn man sowohl von innen als auch von außen streicht.
          Liebe Grüße
          Leonie

  11. Hallo Leonie,
    habe durch Zufall Deine Seite gefunden,weil mich shabby sehr beschäftigt und ich nach konstruktiven Ideen und Ratschlägen gesucht habe.Deine Tips in punkto Farbe haben mir sehr gut weitergeholfen. Mein Projekt ist die Standuhr meiner Oma 😉
    Bietest Du auch workshops an?
    LG Frauke

    • Hallo Frauke!
      Nein, Workshops biete ich bisher noch nicht an. Aber sieh doch einfach meine Seite als Workshop. 🙂 Wenn Du Dir ein paar Anleitungen angeschaut hast, dann meistert Du Deine eigenen Projekte auf jeden Fall auch! 😉
      Liebe Grüße
      Leonie

  12. Hallo Leonie, ich bin durch Zufall auf deine Seite gestoßen und muss sagen das ich SEHR begeistert bin. Deine Seite ist sehr Interessant und Informativ. Der Aufbau der Seite ist wirklich sehr gut gelungen und die Beschreibungen der einzelnen Projekte (in Bild und Text) sind selbst für den Laien sehr gut zu verstehen.

    Abgesehen davon sind deine Projekte allesamt sehr schön geworden. Ich mag kreative Menschen.
    Weiter so und „Viel Erfolg“ für deine nächsten Projekte 🙂

  13. Hi Leonie,
    erstmal danke für die tollen Tipps und die aufwändige Seite. Ich versuche gerade aus Gerüstbohlen einen Gartenteich zu bauen ich habe die Bretter angeschliffen und dann mkt Leinölfirnis gestrichen, geschliffen… sechs Mal, kurzum sieht sch… aus. Neuer Versuch, mit Quick schneeweiß, hast Du ne Idee wie ich das wasserfest bekomme?
    Dank und Gruß, Tim

    • Hallo Tim!
      Für den Außenbereich würde ich immer am ehesten auf ganz normale Acryllacke auf Wasserbasis zurückgreifen. Kreidefarben und Wachs sind für den Außenbereich einfach nicht geeignet. Wenn Du Farbe ins Spiel bringen willst, würde ich also immer einen Lack wählen, der auch für den Außenbereich geeignet ist. Wenn Du ein weißes Ergebnis haben möchtest, dann würde ich beispielsweise den einfachen 2in1 Weißlack von Alpina nehmen. Den habe ich auch für meine Gartenmöbel (Projekt Gartenmöbelverwandlung) verwendet und bis heute sehen diese top aus, obwohl sie ungeschützt der Witterung ausgesetzt sind. Wie Du bei meinen Gartenmöbeln sehen kannst, gibt es auch mit diesem Lack die Möglichkeit nette Shabby Effekte wie den White Wash Look zu kreieren.
      Ich hoffe ich konnte Dir helfen und wünsche Dir viel Erfolg bei Deinem Gartenprojekt!
      Liebe Grüße
      Leonie

      • Puh ich oder wenigstens meine Tastatur müssen betrunken gewesen sein, als ich das schrieb. Es ist natürlich ein GartenTISCH. Danke für die Antwort. Das Problem ist ich hatte den Tisch vergangenes Jahr angefangen und mit Leinölfirniss mindestens 5 mal gestrichen. Über den Winter ist er jetzt ordentlich nachgedunkelt. Wie krieg ich das Shabby Weiß, irgend ne Idee?
        Danke und Gruß Tim

        • Hey Tim!
          Ich denke ich würde die Oberfläche des Tischs abschleifen (bis das Holz wieder hell wird), dann mit einer Grundierung mit Sperrwirkung streichen (damit später nichts mehr durchschlagen kann) und dann mit weißem Acryllack darüber gehen. Dabei bewusst nicht ganz deckend arbeiten. Am Ende mit etwas Schleifpapier die Ecken und Kanten bearbeiten und fertig ist der Shabby Look. 🙂
          Liebe Grüße
          Leonie

  14. Toll informative Seite, vielen Dank für die Mühe. Mein Buffetschrank ist dank deiner Tips bald fertig.
    Es wird sicher nicht das letzte Möbelstück sein.

  15. Das ist wirklich eine tolle Idee. Der Chabby Chic Stil ist ja moderner denn je und wirklich leicht selbst zu machen. Man benötigt nur etwas Kreativität. Danke für den tollen Beitrag.

  16. Hallo Leonie,

    erstmal Kompliment für deine tolle Seite, die ich heute zufällig gefunden habe! Deine Projekte gefallen mir wirklich sehr gut, deine Kreativität ansteckend und ich finde es super, dass du dein Wissen auch auf diese Art weitergibst! Besonders schön fand ich vor allem auch deine Beschreibung von Shabby-Stil: bessere Worte hätte ich nicht finden können, aber genau an solche Gefühle, Momente oder Stimmungen denke ich dabei auch.

    Ich liebe seit Jahren diesen Stil, habe aber selbst noch gar keine Erfahrung gesammelt, Dinge selbst zu machen. Da ich derzeit krank im Bett liege, habe ich heute intensiver danach gestöbert, da ich ein paar Kommoden habe, die ich seit einiger Zeit entsorgen wollte. Da dachte ich mir, jetzt mit dem Frühlingsanfang würde ich gerne mal sebst was ausprobieren. Deine Tipps werde ich mir als Grundlage nehmen und wenn mein erstes Projekt fertig ist, schicke ich dir gerne ein Bild!

    Viele Grüße
    Lena

    • Hallo Lena!
      Danke für Deine lieben Worte. Ich freue mich immer, wenn ich jemanden inspirieren kann. 🙂 Schicke mir sehr gerne ein Bild von Deinem ersten Werk, damit ich es mit allen teilen kann!
      Liebe Grüße und viel Spaß!
      Leonie

  17. Eine phantastische Seite, die auch Anfängern dank detaillierter Anleitungen und sehr guten Erklärungen zu den Arbeitsmaterialien und verschiedenen Werkstoffen Mut macht handwerklich kreativ zu werden.
    Und verblüffend was frau selbst aus „Gelsenkirchener Barock“ für Kunstwerke zaubert!
    Dankeschön

  18. Hallo Leonie,

    bin durch Zufall über deine Seite gestolpert und sofort hängen geblieben. Du machst wirklich ganz wundervolle Stücke und mir gefällt eins besser als das andere 🙂
    Da bald eine Renovierung ansteht hab ich nun auch schon viele tolle Ideen und hoffe, sie auch als Anfänger einigermaßen umsetzen zu können 😉

    Ich hoffe eine Frage ist direkt erlaubt, hast du Erfahrung, ob man die Kreidefarbe auch einfach auf Hochglanzfronten nutzen könnte? Theoretisch soll sie ja „auf allen Untergründen“ haften. Ein Anschleifen ware sicherlich sinnvoll. Aber halt das den tatsächlich? So könnte ich vielleicht noch einen Vitrinenschrank retten, der sonst demnächst rausfliegen würde.

    Liebe Grüße, Steffi

    • Hallo Steffi!
      Die Frage nach den Hochglanzfronten habe ich erst vor kurzem von Euch gestellt bekommen. Schau mal unter meinem Artikel IKEA Möbel – Der Shabby Chic Eignungstest nach. Da kannst Du meine Antwort dazu sehen. In dem Artikel beschreibe ich, wie gut das Streichen auf furnierten IKEA Flächen funktioniert, aber das Streichen auf Hochglanzfronten habe ich noch nicht ausprobiert. Ich vermute, dass es grundsätzlich funktioniert, am Ende aber nicht wirklich gut belastbar ist. Wenn Du Deine Vitrine ansonsten sowieso wegschmeißen würdest, ist es aber einen Versuch wert, oder? 🙂
      Berichte mir gerne wie es geworden ist!
      Liebe Grüße
      Leonie

  19. Hallo!
    Auf der Suche nach Anregungen für meine Billy-Regale bin ich auf Deiner Seite gelandet. Zu meinem Glück, denn jetzt habe ich viele neue Ideen und gute Tips, wie ich diese umsetzen kann.
    Eine Frage habe ich auch schon: die Trennung unserer Küche vom Wohnraum ist aus Kiefernholzbrettern. Diese möchte ich nun mit der Annie Sloan Kalkfarbe weiß streichen. Du empfiehlst dazu einen Holzidsoliergrund vorab aufzutragen. Richtig? Sollte ich die Bretter am Ende versiegeln? Sie müssen keiner Belastung, Abrieb, etc standhalten.
    Ich danke Dir für diese tolle Seite (weiter so) und für Deine Antwort.
    Herzliche Grüße
    Patricia

    • Hallo Patricia!
      Ja, ich empfehle auf Holz immer eine Grundierung mit Sperrwirkung zu verwenden, um unschöne Flecken zu vermeiden. Wenn die Wand hinterher nicht belastet wird, dann ist eine Versiegelung nicht ganz so wichtig wie bei genutzten Möbeln. Allerdings kann sie auch nicht schaden 🙂 Wenn Du die fertige Wand beispielsweise mit Wachs behandelst, gehst Du sicher, dass auch wirklich keine Fingerabdrücke, Spuren vom Staubsauger usw. die schöne Wand verunstalten können. Und glaub mir, unbehandelte Kreidefarbe kann wirklich sehr schnell verunstaltet werden! 😉
      Liebe Grüße
      Leonie

      • Hallo Leonie,
        vielen dank für Deine Antwort.
        Inzwischen habe ich einen Teil der Wand mit Holzisliergrund gestrichen. Der Isoliergrund ist ganz dünn auf dem Holz und es wirkt wie lasiert. Dehalb hatte ich auch eine neue Idee, bin mir jedoch unsicher, ob sie funktioniert. Kann ich auf den Holzisoliergrund auch direkt Wachs auftragen? Ich möchte gerne, daß die Maserung des Holzes leicht zu sehen ist. Auf Deiner Seite habe ich gelesen, daß man auch mit Kalkfarbe die white-wash-Methode anwenden kann, die ja ähnlich dem Lasieren ist. Meine Sorge ist allerdings, daß die insgesamt 3 Schichten dann zu dick/dicht sind, um noch etwas von der Holzmaserung sehen zu können. Weißt Du Rat? Und welchen Wachs sollte ich nehmen, farblos oder weiss?

        Ich danke Dir im Voraus und grüße Dich
        Patricia

        • Hallo Patricia,
          wenn Dir die Wand mit dem Holzisoliergrund schon gut gefällt, dann könntest Du einfach mit mattem Klarlack darüber gehen und fertig! Wachs würde auf der Grundierung nicht so gut halten. Wenn Du auf die Grundierung noch Kreidefarbe aufträgst, dann wird man von der Holzmaserung in der Tat nicht mehr viel sehen können. Denn unverdünnt hat die Farbe eine sehr hohe Deckkraft. Du müsstest sie also mit etwas Wasser verdünnen, dann würde es wahrscheinlich noch gut funktionieren. Zum Abschluss würde ich dann auf jeden Fall farbloses Wachs nehmen.
          Viele Grüße
          Leonie

          • Hi Leonie,
            vielen Dank für Deine rasche Antwort. Ich bin mir noch nicht ganz sicher, wie ich nun weiter vorgehen werde. Ich werde Dir vom Endergebnis berichten!
            Gruss,
            Patricia

  20. Hallo Leonie,
    Seit einiger Zeit verfolge ich deinen Blog, der mich dazu inspiriert hat es mal selber zu versuchen. Vor drei Tagen hab ich meinen ersten Versuch gestartet und mit einem großen Bücherregal angefangen. Etwas gewagt aber ich bin jetzt schon überrascht wie simpel man Schöne Sachen selber schaffen kann. Wenn da Projekt fertig ist schick ich dir ein Bild.
    ich Danke dir für die Inspiration in deinem super Blog.

    Liebe Grüße
    Heike

    • Hallo Heike!
      Freut mich, dass ich Dich inspirieren konnte! Viel Spaß weiterhin und ich freue mich auf Dein Bild! 🙂
      Liebe Grüße
      Leonie

  21. Hallo Leonie,
    ich liebe deine Arbeiten und deinen Blog ! Ich bin regelmäßige Besucherin deiner Seite und bin immer wieder gespannt was es neues gibt ! Dein Blog inspiriert mich und macht mir Mut selbst Dinge auszuprobieren. Dank deinen Tipps habe ich schon mehrere Projekte erfolgreich abgeschlossen. Ich bin einfach nur begeistert & froh das ich deine Seite gefunden habe !
    Viele Grüße !

  22. Liebe Leonie, hast Du schon einmal mit Jeanne d’Arc-Farben gearbeitet ? Die bieten ein tolles Sortiment an Farben, Wachs etc. an. Man bekommt diese jedoch nur als Händler. LG Bea

    • Hallo Bea,
      mit Jeanne d’Arc-Farben habe ich noch keine Erfahrung gesammelt, ich habe aber auch schon davon gehört!
      Liebe Grüße
      Leonie

  23. Ich finde es immer wieder schön anzusehen wie kreative Köpfe, einfache Möbel so toll rausputzen. Einfach klasse was man da noch rausholen kann und es sieht wirklich super aus.

  24. Super tolle und hilfreiche Seite!!<3
    Ich habe mir schon zwei Schränke besorgt…Jetzt fehlt nurnoch die Kreidefarbe und etwas Zeit und dann kann es losgehen *.* 🙂

  25. Hallo, ich bin ja so begeistert. Ich habe ein Antik Laden und möchte jetzt auch ein paar Möbel aufpeppen .Ihre Seite hat mir auch jetzt noch die letzten Zweifel genommen. Danke Moni

  26. Klasse Seite, super informativ und gut erklärt..War lange auf der suche nach einer shabby Seite für Tricks und Tips.lieben grüße

  27. Leonie,

    du hast eine wunderbare Seite geschaffen – und gibst bestimmt ganz, ganz vielen Inspirationen!

    Nachdem ich die Kalk-Technik in einem Kurs gelernt habe, hast du mich wach gerüttelt, dass es auch tolle Kombinationen gibt!

    Ich freue mich, wieder bei dir zu „stöbern“

    Danke für all die Tipps!

    Astrid

  28. Auf der Suche nach einer brauchbaren Idee zum Streichen meiner funierten Zimmertüren bin ich auf deinen Seite gestoßen und muss sagen, dass sie super schön ist!!!
    Zwar habe ich noch immer nciht herausgefunden, was ich mit meinen Türen am besten mache. Aber ich habe ganz viele tolle Ideen für andere Projekte bekommen. Vielen, vielen Dank dafür!!
    Liebe Grüße von der Nordsee 🙂

  29. Wirklich eine super schöne & Informative Seite. Ich als „alter Fummelaffe“ bin begeistert 🙂
    Weiter so! Vielen Dank für die Tipps.
    Grüße, Nathalie

Kommentieren